• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Spirit 330 (Original oder Premium) vs Weber Genesis II EP 335

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

nach langer Zeit überlege ich nun mir einen größeren Gasgrill zu kaufen.

Nach jahrelangem Hin und Her (bei markenübergreifender Suche) bin ich für mich persönlich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich gerne einen Grill mit Searstation hätte (wegen der Searstation, nicht wegen dem namen Weber). Ich weiß über Geschmack und über Marken (Weber Ja, Nein, vielleicht) kann man trefflich streiten ;), aber auf eine Searstation habe ich mich festgelegt.

Durch meine verschiedenen Tests mit 800 Grad von unten oder in einem 800 Grad Oberhitze-Grill bin ich zu dem subjektiven Ergebnis gekommen, dass 800 Grad beim Grillen von Steaks prima sind, aber für mich persönlich nur in der Variante eines Oberhitze-Grills in Frage kommen.
Sonst wird mir nach dem ersten Steak das Grillrost (und damit das Branding) zu heiß (bei dem Grillen auf einem Grillrost mit 800 Grad von unten). Das Ergebnis waren dann immer wahlweise ein Steak mit gutem Branding, aber dazwischen zu hellem Fleisch oder ein gut in der Fläche gebräuntes Steak mit schwarzem Branding. Beides ist nicht mein Ding. Daher würde ich gerne einen Grill mit Searstation (und nicht z.B. mit einem 800 Grad Hitzefeld an der Seite des Grills) nehmen und diesen Grill evtl. bei Bedarf mit einem vorhandenen Eigenbau 800 Grad Oberhitzegrill ergänzen.

Jetzt geht meine Überlegung dahin, dass es entweder ein Weber Spirit (mit oder ohne E) 330 in der Variante Original oder Premium (wo ist hier eigentlich der Unterschied? ;) ) oder ein Weber Genesis II EP 335 sein soll. Alle 3 Grills haben eine Searstation.

Dabei ist mir bewusst, dass die Qualität beim Genesis nochmal etwas besser ist als beim Spirit. Auch ist die Grillfläche beim Genesis etwas größer. Das wäre für mich beides "nice to have" aber kein Kaufgrund. Der Spirit wäre mir grundsätzlich von der Qualität und der Grillfläche absolut gut genug (ist ja auch kein schlechter Grill ;) ).

a.) Meine Sorge ist jedoch, dass ich von mehreren Leuten gehört habe, dass die Spirit-Grills angeblich ein Hitzeproblem hätten, dass diese also mehr schlecht als Recht auf 300 Grad plus (für das Backen von Pizza) kommen. Und dass es sogar beim direkten Grillen (außer im Bereich der Sear-Zone) an ausreichender Hitze mangelt. Stimmt das???

b.) Auch wäre meine Frage, was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Weber Spirit 330 Original zum Modell Premium?

c.) Vor kurzem habe ich in der Metro zwei verschiedene Weber Spirti 330 Modell gesehen. Der Unterschied bei diesen Spirit 330 Modellen lag unter anderem darin, dass das GBS System einmal "nur" mittig platziert war (also nicht über dem Bereich der Sear-Zone) und einmal nach links versetzt war (und damit genau über der Sear-Zone lag). Woran erkenne ich denn bzw. an welcher Bezeichnung des Weber Spirit 330 Grills erkenne ich den, ob das GBS mittig oder nach links versetzt (s.o.) platziert ist??? Ich werde aus diesen ganzen Weber Namensformeln nicht schlau ;)

d.) Daher wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir ein paar Pro und Contras zu den 3 Grillvarianten (Spirit 330 Original oder Premium oder Genesis II 335) und im Idealfall jeweils eine kurze Begründung nennen könntet. Sehr gerne würde ich eure Erfahrung und Meinungen zu den 3 Grills erfahren und in meine Kaufentscheidung einfließen lassen.

Beste Grüße und vielen Dank für eure Mühe im Voraus!
Stefan
 

Tenshu

Grillkönig
Moin,
habe nur den Spirit E320 Original. Unterschied zum Premium wären die Rückwand, Flaschenabdeckung und "Edelstahlausführung" (meine ich jedenfalls).
Der "alte" Spirit gefällt mir besser, da unten ein geschlossener Schrank ist. Da kann man dan Sachen verstauen, ohne dass es so ungeordnet aussieht.

Allerdings weiß ich nicht, ob die Searstation die gleiche Hitze wie ein Keramikbrenner (800°C) erreicht? Das würde ich vorher mal klären.
 
OP
OP
derstefan

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Tenshu, danke für deine Rückmeldung!

Verstehe ich dich richtig, dass der Unterschied zwischen dem Weber Spirit Original und dem Weber Spirit Premium einmal eine nicht vorhandene (Modell Original) und einmal eine vorhandene (Modell Premium) Rückwand ist? Ich dachte immer (aber ich weiß es wirklich nicht), dass der Weber Spirit Original auch eine Rückwand am Unterschrank hätte.

Was meinst du den mit dem Unterschied bei der Flaschenabdeckung und/oder der Edelstahlausführung?

Die von mir genannten Spirits (Weber Spirit 330 (Original oder Premium) ) müssten doch jeweils das "alte" Modell sein, oder?

Bist du den mit der Hitze bei deinem Spirit zufrieden? Mir geht es nicht um irgendwelche Rekordzahlen bei der Hitze, sondern wirklich darum ob man beim direkten Grillen und/oder beim Pizzabacken bei einem Spirit manchmal etwas Hitze vermisst oder ob man sowie so immer "nur" auf z.B. 3/4 der Regelerstellung grillt?

Bei der Searstation gebe ich dir Recht. Diese wird sicher nicht die 800 Grad eines Keramikbrenners erreichen. Aber genau das ist mir ja wichtig, weil wenn die Hitze von unten kommt und das Grillgut auf einem Grillrost liegt finde ich dass das Grillrost (durch die Kontakthitze mit dem Grillgut) spätestens nach dem ersten Steak oder beim Vorheizen zu heiß wird. Es ist einfach ein merklicher Unterschied, ob die 800 Grad "in der Luft liegen" (wie bei einem Oberhitzegrill) oder ob die 800 Grad durch Kontakt mit einem Grillrost übertragen werden (also wenn die Hitze von Unten kommt). Nach meiner subjektiven Meinung gibt dies sonst zu schnell schwarze/verbrannte Streifen. Daher finde ich dass die Searzone ein guter Mittelweg ist, da diese bei Hitze von unten viel Hitze auf die Fläche bringt, aber eben nicht zu viel Hitze über den Grillrost übertragen wird.
 

Tenshu

Grillkönig
Mein Spirit E320 Original mit Vussrost hatte keine Rückwand, nur 2 Streben. War nicht schlimm, habe nen "Regalboden" als Rückwand eingesetzt. Ist hier irgendwo als Pimp für den Spirit beschrieben. Und die Flaschenabdeckung ist für die Gasflache, wenn du die 11kg Pulle an die rechte Seite stellst. Dann ist da eine gebogene Kunststoffabdeckung zum Einhängen. Und wie gesagt, (optisch) die Edelstahlausführung.
Wenn du den Grill bewegst, sollte es auf glatten Untergrund sein, einige User hatten Probleme auf unebeben Grund und haben daher die Rollen gegen größere Gummirollen getauscht.

Was sie Hitze angeht, so bin ich mit meinem Grill sehr zufrieden. Allerdings habe ich keine Searstation. Ich meine gelesen zu haben, dass die Searstation zwar ordentlich Dampf hat, aber nicht die 800°C wie ein Keramikbrenner erreicht. Die Searstion ist quasi nur ein zusätzliches "Brennerrohr", welches zwischen 2 anderen Brennern sitzt.

Kann man aber bestimmt alles hier im Forum suchen & finden ;)
 

TimoAB

Militanter Veganer
Hm, pizza ausm Spirit E 210, ist kein Problem. Der Italo Pizzabäcker war seit Jahren nicht mehr da.
Ich muss aber zugeben das es schon recht lange dauert bis der Grill mit Stein heiß ist. Die Temperatur am Deckel pendelt sich mit Stein bei ca. 250 grad ein. Grilldauer ca. 9 min.

C3C71A18-F172-4781-9154-C9E3E2D74CCA.jpeg


4A6B707B-AB2D-467E-96E9-8B82201688BF.jpeg
 

Tenshu

Grillkönig
Sorry, das mitr der Searstation habe ich wohl doppelt. War halt über Handy etwas unübersichtlich^^

Zum Thema Pizza:
Pizza ist auf dem Grill definitiv möglich. ABER: Habe manchmal das gefühl, dass eine "gute Pizza" von einigen unterschiedlich interpretiert wird. Man sieht hier regelmäßig unförmige Teigklumpen mit massig Belag, die besser als beim Italiener angepriesen werden. Wem´s gefällt, super!
Meinen Geschmack trifft es nicht... Habe hier viele wertvolle Tipps bekommen und bin auf nem guten Weg. Hat auch dazu geführt, dass ich mir einen Pizzaofen geordert habe und regelmäßig Pizza mache (angelehnt an Napoletanische Pizza).
Da aber nicht jeder einen Pizzaofen hat bzw. sich leisten kann und es regelmäßig zur Frage "Pizzaofen vs. Gasgrill" kommt, habe ich ma einen Direktvergleich gestartet. Ist hier im bereich Pizza zu finden.

Außerdem wichtig für das Thema Pizza:
Sich mit dem Thema Teig und Teigführung auseinander setzen (gibt eine tolle Anleitung im Bereich Pizza)
Nicht zu dick belegen (ich nehme neben Sauce + Käse nur 3 zustätzliche Zutaten)
Bilders machen und hier posten!
 

TimoAB

Militanter Veganer
Ich würde den Genesis nehmen, der Spirit reicht und kann fast alles, der Genesis ist reicht noch mehr und kann auch fast alles Nur noch ein bissi besser.
Eine gute Gasgrill—Pizza klappt auf beiden.

zur Pizza: natürlich ist ein richtiger Steinofen besser als der Gasgrill, aber nicht jeder will, darf oder kann sich einen Steinofen daheim hinstellen und Holz lagern.
Mein Grillnachbar hat einen, tolle Sache, aber für zwei schnelle Pizzen ist mir die Vorarbeit zu aufwendig. Bei mehreren Leuten ist das aber schon anders und eine tolle Sache.

Hätte ich die nötige Grundstücksgeometrie mit Platz in der nähe des Hauses hätte ich schon lange einen Steinofen Gebaut.
 

Tenshu

Grillkönig
Gibt auch Pizzaöfen, die it as betrieben werden^^ Aber das ist hier nicht das Thema.
Wie gesagt, liegt der Fokus ja auf Steaks und einer sehr heißen Zone. So sehr ich Weber mag, ich denke, dass da Napoleon o.ä. evtl die bessere Wahl wäre.

Ach ja, wegen dem GBS:
Die Grills mit den mittigem GBS sind die alten und die mit dem seitlichen GBS die neueren Modelle. Und ich meine, das bei den neueren Modellen auch der Knopf für die Searstation rot ist?
 

Player1

Veganer
Sorry, das mitr der Searstation habe ich wohl doppelt. War halt über Handy etwas unübersichtlich^^

Zum Thema Pizza:
Pizza ist auf dem Grill definitiv möglich. ABER: Habe manchmal das gefühl, dass eine "gute Pizza" von einigen unterschiedlich interpretiert wird. Man sieht hier regelmäßig unförmige Teigklumpen mit massig Belag, die besser als beim Italiener angepriesen werden. Wem´s gefällt, super!
Meinen Geschmack trifft es nicht... Habe hier viele wertvolle Tipps bekommen und bin auf nem guten Weg. Hat auch dazu geführt, dass ich mir einen Pizzaofen geordert habe und regelmäßig Pizza mache (angelehnt an Napoletanische Pizza).
Da aber nicht jeder einen Pizzaofen hat bzw. sich leisten kann und es regelmäßig zur Frage "Pizzaofen vs. Gasgrill" kommt, habe ich ma einen Direktvergleich gestartet. Ist hier im bereich Pizza zu finden.

Außerdem wichtig für das Thema Pizza:
Sich mit dem Thema Teig und Teigführung auseinander setzen (gibt eine tolle Anleitung im Bereich Pizza)
Nicht zu dick belegen (ich nehme neben Sauce + Käse nur 3 zustätzliche Zutaten)
Bilders machen und hier posten!
Der beste Post den ich seit langem zum thema gesehen habe. Bravo.
Man muss aber dazu sagen, die "deutsche Pizza" ist halt die überbelegte, scheint kulturell bedingt zu sein. Mag daran liegen, dass der Deutsche an sich oft ein gutes Essen daran misst wie die Protion bemessen war im Restaurant. Ist der Teller voll, war das Essen gut. ;-) (Ich spreche hier niemanden persönliuch an, es ist eher eine Beobachtung der Gesellschaft).
 

Michagrill

Landesgrillminister
Ich habe einen S320, mit Reflektoren unter den Brennern. Temperaturen sind meiner Meinung kein Problem.
IMG_20201203_131914.jpg

IMG_20201203_131959.jpg

IMG_20201203_131949.jpg


340 am Warmhalteroste und 480 auf dem Rost ist eigentlich genug. Leg ein Steak auf so eine Plancha und du hast ein Branding für die Götter.
 
Oben Unten