• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Spirit E 320 Klassik Grillrost

sida0211

Militanter Veganer
Hallo zusammen.ich bin am verzweifeln,wie rum muss der Grillrost am Weber E 320 Original 2013. ich habe einmal eine Fläche und eine Dreieckige Seite.Laut weber muss die Dreieckige oder die flache hoch 2 Anfragen gestellt immer unterschiedliche Antwort.Vieleicht wisst Ihr was danke
 

murgmat

Vegetarier
Eine MUSS Orientierung gibt es nicht. aber generell würde ich die Spitzen nach oben zeigen lassen.
 

emjay

Veganer
5+ Jahre im GSV
Bei den Classic Modellen sind die Roste zwar auch dreieckig, aber anstatt der flachen Seite ist der Rost dort innen hohl. Man kann dort also nur die spitze Seite zum Grillen nehmen. Deshalb bin ich mir sicher, daß die Spitze nach oben muß.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
S

sida0211

Militanter Veganer
Genau so dachte ich mir das auch.

Tja wie schon von mir angenommen weiß niemand so richtig wie es muss weiß denn keiner wie es der Hersteller sich gedacht hat?
 

rehat

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ha, also doch nicht richtig eindeutig! Bin mir auch sehr unsicher wie das Rost liegen muß. Großer Vorteil egal wie rum, das Grillgut wird gar! :thumb1:

Gruß Frank
 

Summiter

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mit der Spitze nach oben,... Hab letzte Woche mit einem Händler deswegen gesprochen ;-)
 

achema

Metzger
Beim Einbau der Roste scheiden sich die Geister, wobei ich mir fast sicher bin, das die flache seite nach oben muss.
Andersherum macht das irgenwie wenig sinn, zumahl man dann den Rost auch schlecht abbürsten kann.
Hier mal ein Bild:
P1080582.jpg
 

Anhänge

femo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV

pezibaer

Grillkaiser
Leute leute .. es ist doch vollkommen egal wie die eingebaut werden..... Will man ein breites Branding dann flach.. willst ein schmales Branding dann schmal.. wie es einem lieber ist.

Btw aufpassen beim bürsten weil es macht einen unterschied ob von vorn nach hinten oder von hinten nach vorne :hammer: ich hoffe die Ironie hat jemand verstanden :)
 

femo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
moin moin pezi ;-)
 

Walhalla_Grilleur

Militanter Veganer
Also, die Frage ist ganz klar zu beantworten. Die Dreicke müssen mit den Spitzen nach oben schauen, so kann über die größere Fläche unten mehr Hitze aufgenommen werden und oben gibt's ein schönes Muster und zusätzlichen Geschmack.

Was natürlich gar nicht geht sind die neuen Rosten die ich gesehen habe, die erhöhte Querstreben oben haben ! Bei der alten Genaration sowie bei anderen Modellen ist das nicht der Fall. Wenn das der neue Qualitätsanspruch von Weber ist dann ...

und wenn ich höre das Mitarbeiter sagen, das die breiten flachen Streben nach oben müssen/sollen dann geht mir beim Gedanken des Kreuzmusters richtig einer ab. Da schreibt Weber dann Grillgeschichte mit akkoraten breiten Bremsspuren auf dem Grillgut. Nur eine Frage der Zeit bis desto breiter das Muster, desto mehr Punkte bei Meisterschaften gilt :)
 

femo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
was ist denn das fuer ein sinnfreier beitrag ?
1. hast du mal das video von broil king gesehen ?
2. waere ich mir mit deiner theorie der waerme aufnahme gar nicht so sicher.....
bin kein physiker, aber wenn die spitzen nach unten sind ist die flaeche,
welche waerme aufnehmen kann groesser.....naemlich links und rechts der
spitze.....was da nun besser ist....wer weiss...

aber ist das alles ueberhaupt diskussionswuerdig ?



Also, die Frage ist ganz klar zu beantworten. Die Dreicke müssen mit den Spitzen nach oben schauen, so kann über die größere Fläche unten mehr Hitze aufgenommen werden und oben gibt's ein schönes Muster und zusätzlichen Geschmack.

Was natürlich gar nicht geht sind die neuen Rosten die ich gesehen habe, die erhöhte Querstreben oben haben ! Bei der alten Genaration sowie bei anderen Modellen ist das nicht der Fall. Wenn das der neue Qualitätsanspruch von Weber ist dann ...

und wenn ich höre das Mitarbeiter sagen, das die breiten flachen Streben nach oben müssen/sollen dann geht mir beim Gedanken des Kreuzmusters richtig einer ab. Da schreibt Weber dann Grillgeschichte mit akkoraten breiten Bremsspuren auf dem Grillgut. Nur eine Frage der Zeit bis desto breiter das Muster, desto mehr Punkte bei Meisterschaften gilt :)
 

hinaksen

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin

Welch eine Diskussion...

wie rum...

Das Broil King Video passt nicht zum Problem. Da wird betont, dass die turnable sind und haben auf der einen Seite das Dreieck und die andere Seite hat eine Rinne, damit Säfte aufgefangen werden können...da ist gar nichts flach...

Die flache Seite oben produziert ein besseres branding...aber es kann auch mehr anbacken.
Auf dem Foto ist schön zu sehen, das die flache Seite an den Auflagepunkten eine Abkantung hat. Der Ingenör hat sich bestimmt was dabei gedacht...Guss kann rau sein und durch diese Abkantung (nach unten gerichtet) kann es viel weniger wackeln....(und Beschichtung siehe unten)
Also schlussfolgern wir daraus, dass der Entwickler dieses Rostes davon ausgeht, dass die spitze Seite oben ist...
Muss man dem unbedingt Folge leisten......Ich meine NEIN.

Ich selber habe die Dinger für den alten E210. Dort sind auf der flachen Seite Nummern mit eingegossen......Soll das branding jetzt schon nummeriert werden?

Viel wichtiger finde ich es, zu erwähnen, dass diese Dinger, jedenfalls von Weber, alle beschichtet sind. Es handelt sich nicht um pures Gusseisen! Da muss man amerikanisch denken. Die Vorteile des Gussrostes nutzen und trotzdem bequem leben...durch das Space Shuttle....da waren auch die Keramikfliesen dran......leider auch mal fehlerhaft...und die Beschichtung an den Rosten haben NICHT die Qualität wie beim shuttle.
Also da drüben landen die Dinger oft einfach im dishwasher.....und kein Rost!.....wenn die Beschichtung durchgängig ist....Kommt aber vor, dass an der FLACHEN Seite Lücken sind...Das ist unten und was der Ami nicht sieht, stört ihn nicht...

Die haben also alle eine keramische Beschichtung drauf. Solange die drauf ist, ist alles gut. Wie es mit der Alterung aussieht, wird man sehen.

Gruss
 

DJ Chase

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Anfrage bei Weber hat als Antwort gegeben dass die flache breite Seite nach oben muss. Begründung: das Fett würde dann in die Mitte runter laufen und abtropfen.

Ich habe allerdings den 320 Premium, nicht Klassik. Unterschiedliches Rost?
 

hinaksen

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Anfrage bei Weber hat als Antwort gegeben dass die flache breite Seite nach oben muss. Begründung: das Fett würde dann in die Mitte runter laufen und abtropfen.

Ich habe allerdings den 320 Premium, nicht Klassik. Unterschiedliches Rost?
kann mich nur kurz wiederholen...

fuer aeltere Modelle scheint man von Spitze oben auszugehen,weil Gussform und Nummernstanzung so ist.
Neue Modelle (hab im Baumarkt mal geschaut) gehen von Flach oben aus.

Nach Nutzung des Rostes auf beiden Seiten mit Steaks und Hamburger liegen meine Roste (altes System) jetzt auch mit flach oben. Ist eben toll, dass man das selber entscheiden kann.
Wird bestimmt auch Anwendungen geben, wo die Spitze oben besser ist.
(ggf. wenn nicht soviel branding gewuenscht ist.)

Gruss
 

Matthias1978

Militanter Veganer
Also ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines "Weber Spirit Original E 210" und die Frage habe ich mir tatsächlich auch gestellt.
Letztendlich muss aus Sicht eines Konstrukteurs das Rost (ich spreche hier vom emaillierten Gusseisenrost wie im Foto von Achema zu sehen) mit der flachen Seite nach oben.
Das Rost hat so nur eine Vierpunktauflage und liegt entsprechend besser auf als über eine ganze Fläche. Macht so mehr Sinn.
 

Tschebberwooky

Militanter Veganer
Also beim Weber Spirit 320 Original GBS gibt es nur eine Variante:
Flache Seite oben.....da gibt es Aussparungen für den runden GBS Rost die nur einseitig benützt werden können. Anderseitig (flache Seite unten) würde der GBS-Rost 1 cm erhöht liegen.
 
Oben Unten