• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Summit 670, Weber Genesis II 640 oder Napoleon Prestige Pro 665???

fricki

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich stand selber vor der gleichen Entscheidung. Habe mich nun für den Summit E670 entschieden da einfach der Service am Besten passt bei Weber.
Man zahlt zwar mehr aber wird nicht im Regen stehen gelassen wenn man ein Problem hat.
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das Gefühl hatte ich bei Napoleon (leider musste ich den Service schon mal in Anspruch nehmen) auch nicht!
 

Grillnube

Vegetarier
Stehe vor der selben Entscheidung und häng mich mal rein :-)
Für mich ist der Genesis II raus aus dem Rennen! Für Drehspießfreunde ist der nix. 1. kein BB, 2. Drehspieß viel zu tief. Selbst wenn man die Grillroste rausnimmt ist zu wenig Platz für eine Ente mit Schale darunter. Von einem Truthahn gar nicht zu reden. Hab auch keine Lust für jedes Drehspießgericht den Rost zu entfernen.

Ich habe mich eigentlich für den Summit entschieden, werde aber das heurige Jahr noch abwarten. Vielleicht kommt ja der neue Summit 2018. Wenn er mehr kann dann wird er wohl gewinnen, ansonsten einen alten Summit im Abverkauf.
Wenn wer Infos hat ob hier was im Anmarsch ist wäre ich dankbar.

Napoleon hab ich mir noch zu wenig angesehen (hat historische Gründe ;-), werd ich aber demnächst machen.
 

fricki

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Der 470er Summit ist jetzt im Abverkauf, ich habe nachdem ich so Pech hatte mit dem gebrauchten 670er nun auch beim E470 zugeschlagen.

Meine Meinung war .... auf was noch warten, ich will grillen :-)
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Trotzdem noch die Nachfrage: ist bei Weber für den Summit ein Redesign geplant?
Ich glaube da gib es nur Vermutungen.

Ich vermute, dass man nicht lange eine Klasse darunter (Genesis II LX) und sogar zwei Klassen darunter (Genesis II) damit werben kann, dass man die Brennerwelt revolutioniert hat und gleichzeitig den Kunden das Topmodell mit der "alten" Brenner Technik verkaufen kann (unabhängig davon ob die alten gut oder schlecht sind. Sie sind jetzt die "alte" Technik).

Ich persönlich bemängle am bisherigen Summit:

- die Grillbox aus emailliertem Blech
Das ist bei dem Preis einfach nicht drin, auch wenn es sehr haltbar sein mag wenn richtig ausgeführt (und an der Ausführung scheint es ja ab und zu zu hapern)

- die Brennerabdeckungen (nicht so steil und nicht so hoch wie bei den Genesisen und Spirits)
ich denke das macht keinen tatsächlichen Unterschied, sieht für mich aber irgendwie nicht nach hochpreisgen Grill aus

- der Räucherbrenner, der vor allem beim 470er, viel Platz wegnimmt.

Abgesehen davon ist das Modell schon recht lange auf dem Markt.

Hätte ich den Platz würde ich vermutlich den Genesis II LX 640 dem Summit 670 vorziehen. Tatsächlich habe ich mich vor 3 Jahren gegen den Summit 470 und für den Genesis E-330 entschieden.

Ich würde mich über eine überabeitete oder auch komplett neue Summit Reihe freuen.
 

SK284

Grillkönig
Also die Argumentation kann ich nicht nachvollziehen

1. die Grillbox aus emailliertem Blech
Stimmt und das ist auch gut so. Bei mir ist es hervorragend verarbeitet. Die Emaille hält deutlich höheren Temperaturen stand als Aludruckguss --> Fettbrand. OK, Edelstahl wäre natürlich noch besser.

2. die Brennerabdeckungen (nicht so steil und nicht so hoch wie bei den Genesisen und Spirits)
An der Wärmeverteilung des Summit gibt es nicht auszusetzen, Hitze hat er mehr als genug und Fett verdampft auch direkt.

3. der Räucherbrenner, der vor allem beim 470er, viel Platz wegnimmt.
Stimmt. Den kann man aber durch das Smirre RSP ersetzen.

4. Hätte ich den Platz würde ich vermutlich den Genesis II LX 640 dem Summit 670 vorziehen.
Warum? Der Summit hat eine Rollhaube, einen BB, einen Drehspiess im Lieferumfang, eine SearStation und ist IMHO um ein ganze Klasse besser verarbeitet.
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also die Argumentation kann ich nicht nachvollziehen

1. die Grillbox aus emailliertem Blech
Stimmt und das ist auch gut so. Bei mir ist es hervorragend verarbeitet. Die Emaille hält deutlich höheren Temperaturen stand als Aludruckguss --> Fettbrand. OK, Edelstahl wäre natürlich noch besser.

2. die Brennerabdeckungen (nicht so steil und nicht so hoch wie bei den Genesisen und Spirits)
An der Wärmeverteilung des Summit gibt es nicht auszusetzen, Hitze hat er mehr als genug und Fett verdampft auch direkt.

3. der Räucherbrenner, der vor allem beim 470er, viel Platz wegnimmt.
Stimmt. Den kann man aber durch das Smirre RSP ersetzen.

4. Hätte ich den Platz würde ich vermutlich den Genesis II LX 640 dem Summit 670 vorziehen.
Warum? Der Summit hat eine Rollhaube, einen BB, einen Drehspiess im Lieferumfang, eine SearStation und ist IMHO um ein ganze Klasse besser verarbeitet.

Nicht falsch verstehen. Der Summit ist erstklassik (und letztendlich würde ich sicherlich auch den 670 dem 640er vorziehen.)
Nur finde ich die aufgezählten Punkte ihn heutzutage schwerer vermarkten lassen, als bei seiner Markteinführung. Die Mitbewerber sind komplett in Edelstahl und die eigenen Modelle darunter haben eine neuere Technik.
Ich denke Weber tut sich da zunehmen schwer gegen die Konkurenz aus dem eigenen Haus und gegen die Mitbewerber anzutreten.
 
OP
OP
O

Onyx

Militanter Veganer
Hallo zusammen
Habe die Geräte nun live verglichen und mein Entschluss steht fest: Napoleon 665!!! Frage: hat jemand von euch Erfahrungen mit Direktimport gemacht? Aus Kanada ist der Napi 1500.- CHF billiger...
 

King-Lui

Putenfleischesser
Darf ich fragen was schlußendlich Deine Entscheidung für den Napoleon Prestige PRO 500 beeinflusst hat?
 

MichWitz

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Stehe vor der selben Entscheidung und häng mich mal rein :-)
Für mich ist der Genesis II raus aus dem Rennen! Für Drehspießfreunde ist der nix. 1. kein BB, 2. Drehspieß viel zu tief.

Moin, kleine Frage an die Genesis II - Besitzer - ist dem wirklich so? Wer kann abschätzten wieviel Platz noch zwischen Rost und Spieß ist?
Ich spiele auch mit dem Gedanken einen Genesis II (LX E-640) zuzulegen - wäre nur schade, wenn es dann schon wörtlich daran hängt ;o)
 

Steinbrecher

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gerade Nachgemessen ,beim LX-S 440.
Abstand vom Rost zum Drehspiess 6,0 Zentimeter.
Ich habe Gestern eine Lammkeule Rotiert,war ohne Roste kein Problem.

Steinbrecher.
 

Grillnube

Vegetarier
Hi Steinbrecher,

Wie groß ist denn der Abstand vom Drehspiess zu den Flavorizer Bars, also ohne Rost. Mir ist das definitiv zu wenig. Aber eine Zentimeterangabe wär super.

Schöne Grüße!
 

MichWitz

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Ich hatte mir den Grill mal live angeschaut - genau deswegen zB. Mit Rost wird das nichts, ohne sollten Hühner rotieren können.

Ich finde, dass hier am falschen Ende gespart wurde - die Auflage des Spießes 3-4cm höher und evtl würde das der Deckel so wie er ist sogar vertragen, evtl 2cm höher.

Allerdings, denke ich, werden sich die Konstrukteure da was bei gedacht haben. Evtl. ist es so, dass die Genesis-Käufer gar nicht mehr brauchen, weil sie Gar nicht so viel drehen. Aus gleichem Grund könnte auch der BB fehlen. Eben "optimiert" - im Positiven wie im Negativen ;)
 

Steinbrecher

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi Steinbrecher,

Wie groß ist denn der Abstand vom Drehspiess zu den Flavorizer Bars, also ohne Rost. Mir ist das definitiv zu wenig. Aber eine Zentimeterangabe wär super.

Schöne Grüße!
Hallo Grillnube

Abstand Drehspiess zu den Flav. Bars ist 12,0 Zentimeter.
Ich denke das reicht locker um auch größere Stücke zu Rotieren.

Gruß von der heute Schneebedeckten Shwäbischen Alb.
Steinbrecher.
 
Oben Unten