• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleischeslust84

Grillkönig
Ich habe mich von ein paar Bildern inspirieren lassen und wollte dann den Porti noch mal mit etwas Fleisch bestücken. Die Kandidaten sind ein Schweinefilet und eine 635 g schwere Hähnchenbrust. Ich hätte das Monster gerne mal vor dem Schlachten gesehen.
DSC_1657.JPG


Das Filet sollte asiatisch mariniert werden, allerdings verriet mir der Blick in den Schrank, dass mir ein paar der Zutaten fehlen. Also improvisieren. Ich habe fix eine Marinade aus dunkler Sojasoße, Austern-Soße, Teriyaki Soße, Zitronengras, Knoblauch und Honig zusammen gemixt. Darin durfte das Filet für ein paar Stunden baden gehen.
DSC_1661.JPG


Die Hähnchenbrust wurde äußerlich mit einer guten Portion eines polnischen Gewürzes für Hähnchen bestäubt.
DSC_1662.JPG


Als Beilage sollte es Kürbis-Pommes von der Kugel geben. Dazu habe ich den Hokkaido ausgehöhlt, geschält und in Fingergröße geschnitten.
DSC_1663.JPG

DSC_1665.JPG


Mariniert wurden die Kürbisspalten mit Salz, Curry, braunem Zucker und Öl.
DSC_1666.JPG

DSC_1667.JPG


Die Hähnchenbrust sollte ein Bötchen werden, oder wohl hier besser ein ausgewachsenes Boot!. Gefüllt mit Reibekäse, Schmand, gekochtem Schinken und weiterem Gewürz.
DSC_1671.JPG

DSC_1673.JPG


Jetzt durfte der El vorbereitet werden. Ich habe mich für die Kirschholzchips von Aldi entschieden, da sie runter gesetzt waren. Für so ein bisschen Produktionsabfall aber immer noch ein stolzer Preis.
DSC_1668.JPG


Der Porti wurde mit einem IBT-4XC verkabelt, das mir @Inkbird freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt hat. Ich muss sagen, die beiden passen gut zusammen.
DSC_1669.JPG

DSC_1670.JPG


Damit die herauslaufende Füllung mir den Kleinen nicht vollsaut, habe ich mich entschieden das Boot in der mittleren Schwedenschale zu belassen. Die passt schön auf das Rost und dahinter bleibt immer noch Platz für die Klammer mit dem Temperaturfühler.
DSC_1674.JPG

DSC_1675.JPG


Da die Fülle an Sensorkabeln den Türspalt erweitert, qualmt der Kleine aus allen Ritzen.
DSC_1676.JPG


Nach einer Stunde habe ich Butter, Honig und Magic Dust vorwärmen gelassen. Damit habe ich die sichtbaren Fleischstellen anschließend angepinselt.
DSC_1677.JPG

DSC_1678.JPG

DSC_1680.JPG
 
OP
OP
Fleischeslust84

Fleischeslust84

Grillkönig
Die Kürbis-Pommes sollten wie bereits erwähnt auf die Kugel kommen. Der Amarillo liefert ordentlich direkte Hitze in einem begrenzten Bereich. Ich habe die Kürbisse auf dem Außenring des Rostes verteilt und das Rost dann einfach gedreht. So hatte ich genügend Zeit, eine Portion zu drehen, während die andere der Hitze ausgesetzt war. Die fertigen habe ich dann später in der Gemüsekorb in der Mitte gelegt.
DSC_1683.JPG

DSC_1684.JPG


Da sich das Filet rasend schnell der Ziel-KT näherte musste ich den Porti auf kleinste Stufe zurück drehen. Die Kürbisse brauchten zu viel Aufmerksamkeit. Nach dem alle angebräunt waren, habe ich die restliche Marinade rüber gekippt und indirekt warmgehalten.
DSC_1685.JPG


Das Filet sah schon toll aus, aber dem Hähnchen fehlte es eindeutig an Farbe. Bekommt ihr euer Fleisch in Schalen vernünftig geräuchert? Die Frage stelle ich mir auch immer bei PP in den GN-Schalen.

Auf jeden Fall musste das Hähnchen kurz auf die Kugel umziehen und die Kürbisse in den Porti. So hatten zumindest alle mal was vom Smoker.
DSC_1687.JPG

DSC_1688.JPG


Da die KT vom Filet längst erreicht, das Hähnchen aber noch brauchte, wurde das Filet mit den Kürbissen aufgetischt. Das Fleisch war super saftig und die Kürbisse genial.
DSC_1689.JPG

DSC_1690.JPG

DSC_1692.JPG


Konsistenz, Saftigkeit, usw. des Filets waren top. Leider hat die Marinade zusammen mit der Butter-Kur nicht so recht gepasst. Beim nächsten Mal werde ich die Richtigen Zutaten organisieren und bei Bedarf eher mit einer asiatischen Soße glacen.
Vom Hähnchen gibt es komischerweise kein Anschnittbild.
DSC_1694.JPG


Es war sowas von saftig und die Füllung eine schmackhafte Kalorienbombe. Nur den Rauchgeschmack konnte ich nicht so intensiv wahrnehmen, wie beim Filet.

Mein Fazit: Das Filet wird es in abgewandelter Form wieder geben. Die Hähnchenbrust evtl. auch, aber von Standard-Hühnern und mit mehr Rauch. Da ist die Garzeit eher abschätzbar. Das Thermometer hat wunderbar mit dem EL zusammen gearbeitet. Ich werde mich allerdings mal nach geeigneten Thermometerdurchführungen umsehen.

Ich hoffe, trotz des durchwachsenen Ergebnisses, hat euch mein Beitrag gefallen.
 

Captain Liechtenstein

Schlachthofbesitzer
Ja, die snap light Dinger sind klasse. Und sehr schnell eingebaut. Ich hab einfach mit dem Zirkel die Loch Größe angezeichnet bzw geritzt, mit nem Bohrer ein Loch und mit dem Dremel auf die angerissene Größe aufgedremelt. Tropfen Öl drauf und die snap light einschnappen lassen.
 

joti

Metzger
5+ Jahre im GSV
Geiler Bericht / Geiles Gericht.:thumb1:
Wollte sowieso den Porti mal wieder bestücken und da kommt Dein Beitrag gerade recht:messer:
 

matze_bu

Grillkönig
Supporter
Ich werde mich allerdings mal nach geeigneten Thermometerdurchführungen umsehen.
Ich hab erstmal eine obere Schraube vom Griff des El als Durchführung weg gelassen. Da passen die Fühler vom Inkbird einwandfrei durch.
 
Oben Unten