• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welche Dacheindeckung für Grillunterstand aus Holz?

rocko

Veganer
5+ Jahre im GSV
Bei der geringen Dachneigung läuft das Wasser nicht gescheit ab, und wenn noch Wind weht besteht die Gefahr das dieser das Wasser unter den Nahtstellen drückt. Ich würde eine vernünftige Schweißbahn auf das Dach machen. Nagelpappe als Trennschicht hast du ja bereits drauf. Darauf würde ich die PYE PV 200 S5 (Beschiefert) machen. Das sollte dann reichen. Die V60 ist meines Erachtens nur eine Zwischenlage / Dampfsperre und keine Obere Deckschicht.

Wenn deine Mutter beim Dachdecker arbeitet, kann Sie doch mal einem der Jungs um Hilfe fragen. Der hat in weniger als einer Stunde die Bahnen verschweißt, du Spielst den Handlanger und kannst noch was lernen. Der Dachdecker freut sich dann über ein gutes Steak und ein kühles Getränk und du über ein dichtes Dach. Traufbleche solltest du auf jeden Fall verwenden, welche du vermutlich (über deine Mutter) günstig bestellen kannst. Eventuell haben die die auch noch Restposten an Schweißbahnen die du verwenden kannst.
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Also der Chef meiner Mum sieht das ähnlich, schlägt mir die gleiche Bahn vor. Allerdings präferiert er eine andere Blende, eine BUG OV 85 (http://www.bug.de/de/produkte/dachsysteme/flachdachabschluesse/ov-85.html), ist natürlich wieder das Gegenteil eines Schnäppchen. Regenrinne würde er mir auch montieren, 5 Euro pro lfm. Mit der Blende frage ich nochmal nach, Traufbleche müssten es ja auch tun... Was ich aber bis jetzt noch nicht ganz kapiere: Wo ist beim Kleben der Bahnen der Unterschied, ob ich den Kleber an der Schweißbahn mit Hitze flüssig mache und verklebe oder vorher Kaltkleber auftrage und dann verklebe? Kaltkleber könnte ich ja gut selbst machen, schweißen wird vielleicht eher ein Abenteuer... Könnte aber auch sicher einen der Jungs fragen, für die ist das ja Kindergeburtstag. Aber interessieren würde es mich schon... Danke auf jeden Fall schon mal für die wieder mal vielen guten und sehr schnellen Hinweise!!
 

rocko

Veganer
5+ Jahre im GSV
Den genauen unterschied kann ich dir nicht sagen ich bin kein gelernter Dachdecker. Aber Die PV 200 kannst du ohne Hitze nicht verarbeiten, die ist ziemlich starr und dick. Daher „vermute“ ich, das mit dem Kaltkleber nur „relativ“ Dünne Materialien verklebt werden können, oder dass dieser für Dachabdichtungen verwendet wird, welche nicht erhitzt werden dürfen z.B. eine Dämmung aus Kunststoff. Das gesparte Geld für den Kleber kannst du lieber in eine bessere Schweißbahn stecken.

Normalerweise werden die Abschlüsse von Flachdächern so gebaut, das die Ränder erhöht sind, damit der Wind das Wasser nicht vom Dach wehen kann. Die Bahn wird dann an den Rändern hochgezogen und das Traufbelch wird nur dort angebracht wo das Wasser auch abläuft. Das ganze wird dann mit einem Stirnbrett verkleidet.

Dach.jpg


Eine Idee wäre es, an den äußeren Kannten der drei Abschluss Seiten (vor Kopf, rechts und links) eine Latte zu verlegen, so dass die Schweißbahn dort einen erhöhten Abschluss hat. Dann brauchst du nur noch an der offenen Seiten (also die mit dem Gefälle) ein Traufbelch und eine Dachrinne. Da kannst du auch eine aus dem Baumarkt nehmen, das muss keine aus Kupfer etc. sein.
 

Anhänge

  • Dach.jpg
    Dach.jpg
    29,2 KB · Aufrufe: 2.118

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Ich habe vor 30 Jahren nach einem Sturmschaden mit PV 200 neu ausgelgt und verschweisst: Das ist immer noch 100% dicht.
Mach das mit der BUG OV 85 und Regenrinne!
Ansonsten ärgerst Du Dich später dumm und dusslig, weil das Wasser seitlich rein drückt.
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Und macht man dann zwischen der Latte (die ja von oben verschraubt wird,oder?) und dem Stirnbrett in der entstehenden Fuge Silikon zum Abdichten?
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Die BUG würde ich im nächsten Jahr nachrüsten wollen,das Budget der Außenküche ist eh schon deutlich überzogen und ich muss da jetzt etwas Haushalten... Will es jetzt erstmal für ein Jahr alles dicht haben,der Rest kommt dann...
 

rocko

Veganer
5+ Jahre im GSV
Nein, die Schweißbahn wird über die Latten und gegen die Stirnbretter geklebt. Würde in etwa diesem System entsprechen:

http://www.bug.de/de/produkte/dachsysteme/flachdachabschluesse/ov-2000.html

Ich würde dir aber auch empfehlen, dass wie von dem Dachdecker empfohlen mit der BUG OV 85 zu machen. Dann hast du die 30 Jahre ruhe. Die Stirnbretter werden bei unzureichender Pflege irgendwann vergammeln und dann läuft die das Wasser unter die Schweißban. Und auch die Stirnbretter musst du kaufen, Streichen, Passend schneiden usw.
 

Walzrichtung

Veganer
10+ Jahre im GSV
Sämtliche Eindeckungen aus Dachpappe habe ich bei mir ersetzt durch Trapezblech,vor allem auf einer Holzunterkonstruktion wurde es immer wieder undicht durch das arbeitende Holz.
Im Sommer waren bis zu 1 cm breite Lücken zwischen den Brettern die im Winter press zusammen waren,nach spätestens 4 Jahren musste immer ausgebessert werden.
Mit ca 7,5 € pro qm Trapezblech war das ganze auch nicht teurer als mit Schweißbahnen.
 

rocko

Veganer
5+ Jahre im GSV
Die BUG würde ich im nächsten Jahr nachrüsten wollen,das Budget der Außenküche ist eh schon deutlich überzogen und ich muss da jetzt etwas Haushalten... Will es jetzt erstmal für ein Jahr alles dicht haben,der Rest kommt dann...
Nachrüsten ist aufwändig wenn die Schweißbahn schon drauf ist, da diese ja die Abschussliste angeklebt oder sogar um geklebt werden muss. Dann müsstest du später alle Ränder nochmal neu Verschweißen und stückeln.

Dann würde ich dir ehr empfehlen eine zweite Bahn Nagelpappe (mit viel Fugenversatz) aufzubringen. Dann warte halt ein Jahr und mach es anschließend richtig. Solange wird das Holz überleben, auch wenn irgendwo ein kleines Loch entstehen sollte. Und sei mit den Nägeln nicht sparsam, sonst kommt dir die Pappe bei den ersten stärkeren Windböen im Herbst entgegen.
 

rocko

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sämtliche Eindeckungen aus Dachpappe habe ich bei mir ersetzt durch Trapezblech,vor allem auf einer Holzunterkonstruktion wurde es immer wieder undicht durch das arbeitende Holz.
Dachpappe dient eigentlich auch nur als Trennschicht zwischen der Schweißbahn und dem Holz darunter damit die Schweißbahn nicht auf dem Holz klebt.

Trapezblech ist wie von Walzrichtung geschrieben ist eine Alternative, wobei du auch dann noch Kantteile, Schrauben, eventuell Füllungen etc. benötigst.
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das "Problem" an der BUG Blende sind halt die Folgekosten,es müssen dann auch Ecken gekauft werden,das Verschweißen wird deutlich aufwändiger als wenn nur die Schweißbahn aufgebracht würde etc. Heißt der Preis wird dann mal eben doppelt so hoch wie mit Holzblenden,die ich günstig beziehen könnte,Farbe habe ich noch. Bin hin und hergerissen. Habe hier halt zwei (oder mehr) Grillküchen gesehen,die mit Schweißbahn und Holzblenden versehen waren und das sah super professionell aus. Dass das keine Lösung für 30 Jahre ist weiß ich ja,aber kurzfristig vielleicht ausreichend. Zweite Bahn nageln ginge natürlich auch problemlos...
 

snipy

Grillkaiser
Ich würde erstmal Kopfbänder anbauen ... sonst kann sich das Problem mit der Dacheindeckung recht schnell von selbst erledigen.
Bei der geringen Dachneigung kommt eigentlich nur eine Eindeckung für Flachdächer in Frage: Rahmen herumbauen, Schweißbahn über den Rahmen ziehen, den Rand einblechen und den Abfluß an der Tiefsten Stelle, ggf. noch einen Überlauf falls es mal sehr stark regnet.
 

Stefan181

Militanter Veganer
Ich würde am Dach auch nicht sparen!Bin Dachdecker und sehe jeden Tag wie es aussehen kann.Die Oberlage würde ich bei dieser geringen Dachneigu g immer verschweißen.Wo kommst du denn her?

Gruß Stefan
 

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

habe bei meinem Gartenhaus die Monobit V60 besandet direkt aufs Holz geschweißt
(weil es kostenlos war).
Hat jeder gesagt, das wird Nichts.
Ist seit 12 Jahren Dicht ....
.... und sieht nicht danach aus als würde es Morgen undicht werden.

Mein Freisitz wird beim Bau, im Teilbereich diesen Aufbau erhalten.

GrillGruß
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Komme aus dem Herzen des Ruhrgebiets in Mülheim! Habe aber mit der Dachdecker Firma meiner Mutter nun vereinbart,dass in der kommenden Woche jemand eine Schweißbahn anbringt. Blenden klären wir noch telefonisch. Kopfbänder kommen am Montag dran! Dann mache ich auch nochmal aktuelle Fotos...
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Also es sieht im Moment so aus, dass ich doch selbst aufs Dach steige. In der Firma meiner Mutter haben die Jungs in den kommenden Wochen doch "keine Zeit", ein anderer Dachdecker, den wir kennen, hat mir einen Kostenvoranschlag von 300 Euro gemacht (Schweißbahn anbringen + Blende, allerdings reine Lohnkosten!). Das ist mir ehrlich gesagt zu viel... Weiß nicht ob ich da zu geizig bin oder der Preis überzogen ist - auf jeden Fall mache ich mich jetzt selbst mal schlau wie das geht!
 

Stefan181

Militanter Veganer
Ich würde dir empfehlen umlaufend eine 40mm Bohle anzubringen und dann dieses Blech.Voranstrich nicht vergessen und das Blech nicht zu heiß machen.ist recht dünn.wohnst doch schon nen Stück weg,sonst hätte ich dir das gemacht...
Gruß Stfan
 
OP
OP
J

joemicoud

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Voranstrich heißt das Blech anstreichen,bevor die Bahn aufgeschweißt wird? Womit? Wenn ich die Holzlatten als Rahmen anbringe um die Schweißbahn darüber zu ziehen muss ich die Latten ja auch vorbehandeln oder? Mit der gleichen Masse wie das Blech?
 
Oben Unten