• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welche Stichsäge

Anthony Soprano

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moin Jungs und Mädels!

Ich weiß das hier ist kein Heim oder Handwerkerforum aber ist ja Offtopic :D
Zumindest bin ich mir sicher das hier der ein oder andere Handwerker zuwege ist und mir sicher einen Tipp geben kann!

Ich richte mir grade eine kleine Werkstatt ein und lege mir so nach und nach Werkzeug zu. Nun steht die Anschaffung einer vernünftigen Stichsäge ins Haus und ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Preislich schwebt mir da was um die 250 Eur vor, ein bissi mehr oder weniger ist nicht tragisch. Ich liebäugel mit der Bosch Professionell PST 140 CE soll ja lt. Bosch grade für "präzise" Schnitte sein, was mir wichtig ist. Konsorten von Makita, Festool, Hitachi usw. habe ich mir auch angeguckt, aber das macht mich nur noch unsicherer.

Also, her mit Tipps und Tricks, Erfahrungen und Meinungen, für jede/n bin ich dankbar :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Jungs und Mädels!

Ich weiß das hier ist kein Heim oder Handwerkerforum aber ist ja Offtopic :D
Zumindest bin ich mir sicher das hier der ein oder andere Handwerker zuwege ist und mir sicher einen Tipp geben kann!

Ich richte mir grade eine kleine Werkstatt ein und lege mir so nach und nach Werkzeug zu. Nun steht die Anschaffung einer vernünftigen Stichsäge ins Haus und ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Preislich schwebt mir da was um die 250 Eur vor, ein bissi mehr oder weniger ist nicht tragisch. Ich liebäugel mit der Bosch Professionell PST 140 CE soll ja lt. Bosch grade für "präzise" Schnitte sein, was mir wichtig ist. Konsorten von Makita, Festool, Hitachi usw. habe ich mir auch angeguckt, aber das macht mich nur noch unsicherer.

Also, her mit Tipps und Tricks, Erfahrungen und Meinungen, für jede/n bin ich dankbar :prost:
In der Preisklasse ist es vermutlich nur ne Frage der Präferenz.

Ich hab zwar nur ne grüne Bosch, aber schon mit dem SDS Einhandwechselsystem.

Was mich nervt ist, wenn man staubige Sachen sägt, wie Auschnitte in Gipsfaserplatten, bringt man das Sägeblatt nur noch mit Gewalt raus und das nächste kaum noch rein...

Vielleicht ist das bei der blauen besser.
 

tomru

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Von Hitachi muss ich dir abraten.
Ich habe mir nach der Hitachi, eine Festool gekauft welche ich nur empfehlen kann.
 

Lanzarolo

MC Gollum
5+ Jahre im GSV
In meine Werkstatt kommt nur Bosch blau und Festool.
Und das seit Jahren und ich weiß warum,täglich im Einsatz
ohne Probleme.
Gruß
:tisch:

Tom
 

helion

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das ist auch eine Frage welche Form dir zusagt.
Ob du Bügel- oder Knaufform willst.
Ich habe ne Festool seit 15 Jahren fast täglich in Gebrauch und möchte behaupten , dass Festool in Schnittgüte die anderen alt aussehen läßt.
Auch ist bei Festool das Zubehör sehr gut durchdacht.
Die neuen Festool haben glaube ich den Nachteil , dass du für schräge Schnitte einen anderen Schuh benötigst.
Ich bevorzuge die Knaufform.
Ach ja ich bin Schreiner und Restaurator.
 

Wiskey

iSi
5+ Jahre im GSV
Hallo,

wenn du dir so und so mehr Werkzeug anschaffen willst würd ich dir Makita Akku-Stichsäge BJV180Z
empfehlen... Hat 3stufigen Pendelhub, Schnellwechselvorrichtung usw...

Da ich viel mit Werkzeugen arbeite, kann ich das Teil nur empfehlen...hat wirklich genug Leistung !!!!Mit der Stichsäge kannst auch locker 4cm Pfosten sdchneiden!


Gibt auch verschiedene Sets Lx Serie....

Wir haben mittlerweile Flex, Akkuschrauber, Bohrhammer, Stichsäge, Schlagschrauber, Radio, Scheinwerfer usw....


Es ist wirklich ein Werkzeug und kein "Spielzeug" und fürn "normalen" Gebrauch perfekt...!



Lg Tom
 

jan19576

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wir (Maschinenbau) haben Flex, Stichsäge, Bohrmaschinen usw. fast alle auf Metabo umgestellt. Habe privat auch eine, nur zu empfehlen. Ja, wir haben recht viel ca. 40-50 Handbohrmaschinen, ca. 10 Stichsägen, die ich auch auf Montage manchmal "misshandle" ca. 8mm Stahlträger. Aber alles in allem für Metabo kein problem.
 

joebar

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Wie schon genannt, kann auch ich als Tischler Festool und Bosch empfehlen. Mit Makita und Metabo habe ich ebenfalls nur gute Erfahrung gemacht, im Bereich Akkuschrauber und Bohrmaschinen.
Ergänzen möchte ich Kress. Ähnlich wie Festool aber günstiger. Gute Erfahrung mit Stichsäge (Knaufform), Bohrhammer und Schleifer/Poliermaschine.
 

moguai

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Nimm Metabo

Hallo,
ich heiße Marc und bin Tischler und ich hatte lange Zeit eine Metabo und habe irgendwann auf Festool umgestellt weil Festool bekannt für Perfektion ist und ich die Systemkompatibilität mit meinen Führungsschienen haben wollte. Aber die tolle HM-Führung der Festool die extra tief angebracht ist, ist nicht halb so winkelstabil wie die Führung der Metabo mit Rolle. Ich trauere meiner Metabo STE 105 hinterher. Bosch blau haben wir auf der Arbeit, geht auch, aber die Metabo hat meine Anforderungen am besten erfüllt. (Arbeitsplatten, MDF, Massivholz, KVH).


Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

:anstoßen:

Gruß Marc

Entweder ist bei der Festool die untere Führung so stramm, dass die Sägeblätter hinten eingeklemmt werden oder Sie ist so lose, dass man sie sich auch knicken kann, da kann Festool dann auch fünf Führungen anbauen, ansonsten bin ich mit Festool hyperzufrieden, aber die Stichsäge ist Murks...:raygun:

Der Kollege der mir damals die Metabo abgekauft hatte freut sich heute noch n Wolf wenn er damit arbeitet.

Und spar nicht an den Sägeblättern.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Anthony Soprano

Anthony Soprano

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für alle Infos bis hierhin :thumb2:
Kress ist lt. bekanntem (Tischler) Müll?!? Von Metabo habe ich schon eine echt feine Panelsäge :thumb2:

Wichtig ist mir sauberes Sägen, präzises, spurtreues und exaktes Kurven sägen. Geradeaus sollte natürlich auch ohne Verlaufen klappen. Dabei steht die Leistung etwas im "Hintergrund", ich habe nicht vor das Ding zum Stahlschneiden oder Balkensägen zu missbrauchen.
 
OP
OP
Anthony Soprano

Anthony Soprano

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@: moguai: Das ist schonmal sehr hilfreich. Worauf sollte man genau achten bezgl. Führungsstabilität?! :prost:
 

Look

Grillkönig
Da kann ich nur für meinen alten Herren sprechen. Der hat schon ewig eine blaue Bosch die ich mir borge wenn ich was brauche. Das Teil ist zuverlässig! Kollege hat eine DeWalt und ist auch zufrieden.
 

franzvonhahn

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wichtig ist mir sauberes Sägen, präzises, spurtreues und exaktes Kurven sägen. Geradeaus sollte natürlich auch ohne Verlaufen klappen. Dabei steht die Leistung etwas im "Hintergrund", ich habe nicht vor das Ding zum Stahlschneiden oder Balkensägen zu missbrauchen.
Ich habe die blaue Bosch Stichsäge seit drei Jahren und bin damit sehr zufrieden. Egal ob Kurven oder Geraden, mit dem richtigen Sägeblatt läuft das Teil einwandfrei durchs Holz.
Bei den Worten "präzise und exakt" bin ich aber etwas zusammengezuckt - schließlich reicht bei meinen Arbeiten bisher die Millimetergenauigkeit aus-und das schafft die Säge locker. Wenn du das mit "präzise und exakt" meinst, empfehle ich das Teil uneingeschränkt. Darüber hinaus kann ich leider keine Angaben machen.
 

moguai

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
@: moguai: Das ist schonmal sehr hilfreich. Worauf sollte man genau achten bezgl. Führungsstabilität?! :prost:
Das beste ist immer ausprobieren, ich würde inzwischen erstmal im Bekanntenkreis rumhören. Und ein paar Muster sägen wenn möglich. Ich kann mich halt nur zu den beiden genannten Modellen äußern, und da hatte die Metabo klar die Nase vorn. Die wird auch nach wie vor so gebaut, mit einer Nut in der Führungsrolle. Die Festool hat eine glatte Rolle, dafür aber die HM-Führungsbacken, mit denen ich keine so guten Erfahrungen gemacht habe.

Die Führung des Sägeblatts hängt natürlich auch mit der Lagerung der beweglichen Teile zusammen und je günstiger die Säge, desto schlechter meist die Lagerung. Bei einem guten Händler sollte man die Geräte sonst auch testen können.

Und mein Lehrgeld hieß: Teurer heißt nicht automatisch besser...:hammer:

Wobei Präzision und Stichsäge so ihre Probleme haben. Präzision heißt bei mir wenigstens Handkreissäge mit Sägeschiene und einem guten scharfen Sägeblatt..
 
Zuletzt bearbeitet:

PfälzerBub

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hi,
Ich bin ebenfalls Tischler und auf der Arbeit haben wir die Bosch Gts 150 und privat habe ich die neue 400er von Festool und ich würde die Festool nicht gegen die Bosch eintauschen wollen, sie ist leichter und von der schnittführung genauer.Von einer Akkumaschine würde ich generell abraten, zumindest was Sägen betrifft, die kommen an die Leistung einer kabelgebundenen Maschine nicht ran und der Akku hält auch nicht so lange, unsere Dewalt Kreissäge liegt nur in der Ecke rum. Hol dir eine Festool da kann man nichts falsch machen, kaufe mir seit über 15 Jahren Festool und habe alle Maschinen noch immer im Einsatz .

Gruß

Jens
 

Bruzzel Homer

Bundesgrillminister
Hallo,

in Sachen Werkzeug kann ich Festool,Makita,Fein und Metabo empfehlen.

Speziel bei Stichsägen ist ne Festool ganz klar Oberklasse bzw. Profi
Privat hab ich mir die PS 300 gebraucht günstig gekauft.
Liegt sehr gut in der Hand.

Wenn der Preis ausschlaggebend ist würde ich mich bei makita umsehen.
Die haben ein top Preis/Leistungsverhältnis.

Von Bosch (blau) rate ich aus eigener Erfahrung ab.
2Stück defekt und immer Probleme mit Wackelkontakten am Kabel.
Schwer und unhandlich...

Die Griffform ist so eine Glaubensfrage ich finde den olen Bügelgriff unpraktisch wenn man auch mal von unten sägt.

Akkusäge macht meiner Meinung nur Sinn wenn auch andre Maschinen so betrieben werden.(Makita Kofferset)


Gruß Stefan
 

Knorpi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich hab ne Bosch und die rockt! :mosh:
 

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Tim,

passt zwar nicht unbedingt zu Deiner Frage aber ich hab hier etwas älteres von Metabo

Säge.jpg


Die sägt auch super, aber die gibt es wohl nicht mehr. Bosch hab ich auch noch, die finde ich nich so berauschend. Find die neueren blauen Bosch eh nicht mehr so qualitativ wie sie mal waren. Letztere Erfahrung bezieht sich aber auf Winkelschleifer.

Denk dran, Fuß hoch!;-)

Gruß Jörn
 

Anhänge

OP
OP
Anthony Soprano

Anthony Soprano

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@all: Danke für die hilfreichen Tipps!

@moguai: Danke für die kurze Erklärung, Stichsägen und Präzision passen nicht 100% zusammen, da habe ich mich vllt. etwas übertrieben ausgedrückt. Mir ging es halt darum schon genau arbeiten zu können. Hatte bisher so ein shice Gerät und das ging mir tierisch auf die Nerven das der Schnitt immer verlaufen ist und Kurven, grade enge, nicht drinn waren.

@Jörn: aber so ein Gerät hat noch Stil :thumb1: Jop, bin zwar schon wieder auf Arbeit aber den Fuss lahmt noch immer gehörig :prost:

Habe mich nun in die Metabo STE 140, eine Festool und ne Makita verguckt, die Bosch pst 140 ist aber auch noch nicht ganz raus, versuche mal einen Laden zu finden wo ich die alle beäugeln kann.
 

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...und das ging mir tierisch auf die Nerven das der Schnitt immer verlaufen ist .....

Für lange Schnitte nehme ich ne gerade Leiste und fixiere sie mit 2 Schraubzwingen an der zu schneidenden Platte als Anschlag für die Säge.

Die Kanten werden schön gerade (wenn das richtige Blatt drinne ist)
 
Oben Unten