• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

welchen grillmotor für eigenbau kugelrotti

jakky

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
hallo ich habe vor mir aus nem metallfass ne roti für meine weberkugel zu bauen.
hierfür benötige ich noch einen gescheiten motor.
erste frage wie wichtig ist die drehzahl und das diese evtl auch regelbar ist.

es haben ja fast alle bezahlbaren motoren 2u/min. bei schnelleren motoren soll es ja möglich sein direkt über der glut zu grillen was mit 2u/min nicht geht.
ist die frage wie wichtig ist das?hat die drehzahlregelung und die höhere drehzahl beim grillen oft einen vorteil oder....?

also meine favoriten sind:

Grillmotor, Gehäuse Edelstahl, 230 Volt - Schneider Grillgeräte aus Idar-Oberstein

Grillmotor GT3 12/230V bis 10 Kg (regelbar)

den 2. würde ich etwas gpünstiger für 60 euro bekommen.
 

cook95

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Habe mir den vom Auspit gekauft. Der läuft auf Batterie, also kein Kabel rumliegen. Ist echt gut und läuft und läuft......
 

MuhKuhMuh

Burgerkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo

ich habe diesen Drehmotor (Grillmotor 230 Volt für Grillgut bis 10 kg) bin bislang sehr zufrieden damit. Was mich daran etwas stört ist der fehlende ein und aus schalter. Sowas muss ich bei gelegenheit nochmal nachrüsten. Bei überbelastung wechselt er die Drehrichtung, finde ich auch ganz gut.
 
OP
OP
J

jakky

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
jemand da der nen regelbaren hat oder einen der etwas höher dreht der was dazu sagen könnte?
 
OP
OP
J

jakky

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo

ich habe diesen Drehmotor (Grillmotor 230 Volt für Grillgut bis 10 kg) bin bislang sehr zufrieden damit. Was mich daran etwas stört ist der fehlende ein und aus schalter. Sowas muss ich bei gelegenheit nochmal nachrüsten. Bei überbelastung wechselt er die Drehrichtung, finde ich auch ganz gut.
Welchen hast du?
 

MuhKuhMuh

Burgerkönig
5+ Jahre im GSV
Grillmotor, Gehäuse Edelstahl, 230 Volt - Schneider Grillgeräte aus Idar-Oberstein

4 haxen oder 2-3 Hühner sind damit kein problem. Bei schweren sachen z.B Gans oder so braucht man ein ausgleichsgewicht. Wenn Du den Spieß aber eh selber baust dann sollte das ausgleichsgewicht ja auch kein problem sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
J

jakky

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Danke muhkuh
Was mich interessieren würde ist ob das mit der drehzahl nen großen vorteil bringt....oder ist es vllt sogar besser wenn der spieß nur mit so 2 u/min dreht?
Die von spießgrill sagen das bei der höheren drehzahl das fett ums fleisch läuft anstatt runter zu tropfen und das fleisch dadurch saftiger wird und das man dadurch auch direkt grillen kann was auch besser wäre......
Was meint ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

Matzel

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich habe meinen Spieß noch nicht am Start, habe aber mal gelesen, dass das Fleisch durch den "Fettfluss" rund um das Grillgut saftiger werden soll. Auf der anderen Seite, soll dadurch aber verhindert werden, dass z.B. die Haut eines Hähnchens schön kross wird. Da habe ich den Tipp gelesen, den Motor auf der letzten Grilletappe auszustellen.
 

MuhKuhMuh

Burgerkönig
5+ Jahre im GSV
Danke muhkuh
Was mich interessieren würde ist ob das mit der drehzahl nen großen vorteil bringt....
Die von spießgrill sagen das bei der höheren drehzahl das fett ums fleisch läuft anstatt runter zu tropfen und das fleisch dadurch saftiger wird und das man dadurch auch direkt grillen kann was auch besser wäre......
Was meint ihr dazu?

Das fett läuft natürlich auch bei niedrigerdrehzahl ums Fleisch herum. Und wenn zuviel fett ausgetreten ist wird es auch bei hoher drehzahl herunter tropfen. Einen wirklichen vorteil einer hohen drehzahl kann ich so nicht erkennen. nen Schalter fände ich noch schön zum anhalten. Bei Haxen zum Aufknuspern sehr praktisch.
 

wicma

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
AW: welchen grillmotor für eigenbau kugelrotti

Ich habe seit Jahren (schon an meinem Flachgrill) diesen abnehmbaren am Start. Funktioniert wunderbar und kostet nur 20 - 25 Euro. Ich lager meine Roti im Schuppen, von daher ist es auch gut, dass ich den Motor abnehmen kann und der nicht dort vor sich hin gammelt.

uploadfromtaptalk1361964402241.jpg


uploadfromtaptalk1361964483490.jpg


Gruss Marco. :beer:
 

Anhänge

HoodOfHate

Metzger
5+ Jahre im GSV
Für Eigenbauten finde ich immer Scheibenwischermotoren ganz interessant.
Kosten beim Schrottplatz deines Vertrauens meistens nen Butterbrot und haben Drehmoment ohne Ende!
Für die Übersetzung kannste einfach Rollenketten und Ritzel nehmen.
So kannst du die perfekte Geschwindigkeit für dich nutzen.

Gibts ja bekanntlich mit 12V/24V und in der Bucht gibts für kleines Geld son Konverter von 220V auf 12V/24V.

Das gibts bei meinem Eigenbau-Roti jetzt dann!
 
Oben Unten