• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welchen Sauger habt ihr im Einsatz ?

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
Da mein Memphis Pro nun nächstes Wochenende einzieht, bin ich mir noch unschlüssig welchen Sauger ich mir besorgen sollte, und was am besten funzt. Was/welchen habt ihr denn im Einsatz ?
Danke
 

nightcapp

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Dann wird es schwierig mit Stahlbehälter. Solltest du ca. 2 Tage Wartezeit nach dem Grillen einplanen können (Pellets klimmen dann defintiv nicht mehr), dann kann ich noch den sehr handliche Akkusauger Einhell Akku- Nass- Trockensauger TE-VC 18 empfehlen.
 

JensL

Fleischmogul
Moin, ich nehme keinen Sauger. Obwohl von Kärcher so ein Vorsatz für den normalen Staubsauger im Keller steht.
Ich warte bis die Vorratskammer fast leer ist. Mit der Zeit bekommt man ein gutes Gefühl für die Menge an Pellets. Dann die Rückwand abschrauben, den Stecker vom Glühstift abziehen und den Memphis einschalten. Die Förderschnecke fördert die restlichen Pellets in die Brennkammer wo man sie raussammeln kann. Das mache ich nur einmal im Jahr zum gründlichen säubern, nach dem Winter meistens.
Wechsel ich die Geschmacksrichtung schütte ich zum Beispiel Apfel auf Buche drauf, oder wie auch immer, wenn die Vorratskammer fast leer ist. Die halbe oder eine Stunde wo es mit Buche weiter geht stört geschmacklich nicht. Meist liegt eh überwürztes fettes Fleisch in der Garkammer wo der Rauchgeschmack nur im direkten Vergleich erkannt wird, wenn man auf Nuancen achten will. Ich kann immer noch nicht Apfel von Kirsche oder Erle von Buche unterscheiden. Und so wie meine Fressraupen (Gäste) :) rein hauen, ich glaube denen ist es auch egal ;)
 
OP
OP
Kugelgriller57

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@JensL .
Danke. Also saugst du die Asche überhaupt nicht aus nach dem benutzen ? Braucht der Memphis das nicht ? :confused:
 

JensL

Fleischmogul
@Kugelgriller57 Achso, für die Asche ... Ich dachte du meinst die Pellets, wenn man die Sorte wechselt. :)
Die Brennkammer mache ich nur mit dem Tool sauber, welcher dabei liegt. Und einmal im Jahr, beim großen Saubermachen, wird mit einem Pinsel unterstützt.
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV

Manfred W.

Der mit dem Piraten tanzt
Ich hab den originalen von den Piraten.
Der ist baugleich mit dem Ribimex Mini Cen (PRCEN011). Der ist recht klein und handlich.
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
Da mein Memphis Pro nun nächstes Wochenende einzieht, bin ich mir noch unschlüssig welchen Sauger ich mir besorgen sollte, und was am besten funzt. Was/welchen habt ihr denn im Einsatz ?
Danke
Sauger kannst du dir sparen.
Primär das beiliegende Tool für die Brennkammer verwenden, alles an Asche was nicht bereits von selbst über die Leitbleche in den Ascheschubladen gerutscht ist, kehrst du auf dem selben Weg kurz mit einem Handfeger nach.
Die Schubladen sind relativ groß und müssen nur ab und zu geleert werden.

Das Aschemanagement beim Memphis ist wirklich prima und gut durchdacht. Durch die Bauweise mit den Leitblechen und der Schublade hast du im Gegensatz zu manch anderen Peletgeräten keine geschlossene Wanne aus welcher die Asche irgendwie entnommen werden muß, die Asche hat einen definierten Weg bis zum Sammelbehälter.
 

Don-BBQ

Vegetarier
Ich habe einen Handbesen mit dem ich vor dem nächsten Anfeuern die Ascheschale leerfege. Ich hab die Erfahrung gemacht, wenn die Schale noch mit der Asche des letzten Grillens gefüllt ist, dann zündet der Grill zu spät und es gibt erstmal ein Höllenfeuer. Daher einmal kurz fegen und dann starten.
Ganz selten startet der Grill mal nicht schnell genug oder gar nicht. Dann kommt ein wenig Druckluft ins Spiel um die Asche am Glühzünder zu entfernen. Einmal kurz reinblasen und es funktioniert wie am ersten Tag.

Einen Sauger verwende ich nur beim Grossreinemachen um die Asche aus den letzten Winkeln zu bekommen. Den Pelletbehälter leere ich nie. Wenn ich mal andere Pellets verwenden möchte, schöpfe ich oben mit der Hand einfach ab bevor ich auffülle.
Grüsse Don
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ganz selten startet der Grill mal nicht schnell genug oder gar nicht.
Nutze das Tool um die Wände der Brennkammer zu säubern, vor allem im Bereich Zündstab und Gegenseite. Es kann vorkommen dass verbrannte Verkrustungen die Löcher in der Firebox etwas verjüngen. Mit dem Handbesen geht das nicht richtig weg, mit dem Tool ohne Probleme. Kurz mit dem Tool abkratzen und danach den Handbesen nutzen. Du wirst keinerlei Probs mehr haben und er zündet zu 100% immer wie er soll. Es ist halt eine Sache der richtigen Pflege.....
 

ribber

Metzger
10+ Jahre im GSV
Ich verwende einen Pellet Hopper in einem Eigenbau-Smoker. Der Brenntopf nach jedem Mal grillen mit dem Sauger ausgesaugt. Auch wegen der Entfernung, Sonst muss ich mich in den Smoker reinlegen
 

KugelWilli

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ich benutze einen Bosch GAS 18V-10 L. Ich liebe das Teil zum Saubermachen. Muss aber alles abgekühlt sein, mit Asche kommt der prima zurecht. Ich sauge immer am nächsten Tag. Mit dem 8Ah Akku saugt der 32min ohne Kabel. Muss man sehr selten beim Pellet Smoker sauber machen nachladen.
 
OP
OP
Kugelgriller57

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Danke für die ganzen Tips.

Habe noch dieses video gefunden zum Jahresputz......
Was mich hier stutzig macht ist das sie die Roste z.B. ohne aufheizen bürstet :hmmmm: Macht ihr das auch so ? Bei meinem Napi mache ich das nur im aufgeheizten Zustand >260 Grad

 

ja_mei

Garagen-Griller
5+ Jahre im GSV
Habe einen Kärcher AD4 im Einsatz, nicht nur wegen dem Pelletgrill.
Sauge immer vor der nächsten Verwendung.
 

nightcapp

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Danke für die ganzen Tips.

Habe noch dieses video gefunden zum Jahresputz......
Was mich hier stutzig macht ist das sie die Roste z.B. ohne aufheizen bürstet :hmmmm: Macht ihr das auch so ? Bei meinem Napi mache ich das nur im aufgeheizten Zustand >260 Grad

Das ist wie mit allem, das Fett und die Rückstände lassen sich bei Wärme immer besser beseitigen.
Ich mache das mit meinem Summit immer so, dass ich diesen nach dem Grillen auf 450 Grad aufheize und dann muss ich nicht mehr viel sauber machen...zerfällt fast alles zu Staub.
Aber selbst beim Träger Pelletgrill mache ich das bei 260 Grad genauso. Somit kann man immer mit einem sauberen Grillrost starten.
Aber auch hier gibt es sicherlich andere Meinungen...
 

baui4711

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich sauge meinen Sheriff auch mit dem bereits vorhandenen Werkstattsauger aus. Nach dem Grillen warte ich bis zum nächsten Tag und dann geht’s auch mit dem normalen Werkstattsauger ohne Probleme.
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
Danke für die ganzen Tips.

Habe noch dieses video gefunden zum Jahresputz......
Was mich hier stutzig macht ist das sie die Roste z.B. ohne aufheizen bürstet :hmmmm: Macht ihr das auch so ? Bei meinem Napi mache ich das nur im aufgeheizten Zustand >260 Grad

Ja, mit den Multi-Tool kann man den Schmodder gut runterschieben. Danach schiebe ich mit einer Spachtel das Fett links und rechts in die Auffangeschalen. Danach noch mit dem Tool den Feuerpot reinigen und fertig ist der Memphis zum Starten.
 

pouni

Putenfleischesser
Ich nutze den Kärcher AD4 Premium und bin zufrieden. Da ich aber (leider) keinen Memphis Grill habe, kann ich nicht einschätzen ob man für den Grill einen Aschesauger braucht...
 
Oben Unten