• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Fleischwolf???

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hi,
ich bin auf der Suche nach nem guten Fleischwolf für den privaten Gebrauch. Kann mir irgendwer ein gescheites Modell empfehlen?
Ollte ich eher auf den Handbetrieb mit Kurbel gehen oder doch das elektrische Modell wählen?
Auf was muß ich sonst noch so achten?
 

bullrich

Youtube-Bot
hehe, Willkommen im teuersten Forum ;)

Ich habe mir die Kenwwod Küchenmaschine gegönnt ( Chef Serie ist klar ;-) )

Die kann alles und hat Bärenkraft, Pizza Teig, Fleischwolf, Eiskrembereiter, Schnitzelwerk......

Guck mal hier im Forum, da sind einige Freds drin

:prost:
 
OP
OP
bicmac

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Na ich dachte auch erst an eine KitchenAid, nur leider sind die in Deutschland richtig teuer (im gegensatz zu den Staaten hier)
 

Rippchen

Militanter Veganer
Hi,

ich hab nen uralten, aber sehr robusten mit Handbetrieb. Für kleinere Mengen reicht der aus, aber wenns etwas mehr sein soll dann kann das Kurbeln schon recht anstrengend werden. Trotzdem, für meine Mengen habe ich einen (teureren) elektrischen nie vermisst - und bei zu großer Erschöpfung kann man die Elektrolyte ja immer noch mit einem Bier wieder auffüllen :saufen3:

Grüße,

rippchen
 

Natural Born Griller

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Das kommt zunächst darauf an, was/wieviel Du damit vor hast. Ab und zu ein bissl Burgerfleisch durch lassen, dafür genügt einer mit Handkurbel. Eine gute und bekannte Marke ist "Alexanderwerk".

Wenn Du ab und zu evtl. etwas mehr machst, wäre was Elektrisches natürlich komfortabler.

Ich hab z.B. einen E-Wolf von "Gastroback" aus dem Selgros. Der hat um die 50 EU gekostet und packt 5 Kg bevor er eine 30 minütige Pause braucht. Ist ok für meine Zwecke. Damit wurste ich auch und bin noch nicht an die Grenzen des Machbaren gestossen.

Die richtig guten Tischwölfe gehen so ab 600 EU los. Wenn man sucht kann man evtl. einen gebrauchten Ladenwolf einer Metzgerei abgreifen. Da hat man dann einen Rolls Royce, der neu ein paar Tausender gekostet hat. Ob man's braucht muß jeder für sich entscheiden.
 

Natural Born Griller

Grillgott
10+ Jahre im GSV
bicmac schrieb:
Na ich dachte auch erst an eine KitchenAid, nur leider sind die in Deutschland richtig teuer (im gegensatz zu den Staaten hier)
Im Fachgeschäft wurde mir von Kitchenaid abgeraten, da die nur bis 2 Kg ausgelegt ist. Dann ist erst mal Pause angesagt. Hat mich sehr gewundert, hab dann aber lieber die Finger davon gelassen.

Die Innereien (Ritzel usw.) sind übrigens aus Plastik und nicht etwa aus Metall. Sagte zumindest die Fachverkäuferin.
 
OP
OP
bicmac

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Welches Modell von Gastroback hast DU denn? Ich habe da schon unterschiedliche Meinungen zu gehört.

Das mit der Kitchen Aid wusste ich garnicht. Danke für den Tipp. Aber das mit dem Plaste stimmt nur wenn man den orginalen Aufsatz von KitchenAId nimmt. Es gibt auch einen alternativen aus ganzmetall.
 

Natural Born Griller

Grillgott
10+ Jahre im GSV
bicmac schrieb:
Welches Modell von Gastroback hast DU denn? Ich habe da schon unterschiedliche Meinungen zu gehört.

Das mit der Kitchen Aid wusste ich garnicht. Danke für den Tipp.
Hab grad mal nachgesehen, auf dem Karton steht keine besondere Bezeichnung. 800 Watt hat er. Wie gesagt, ich kann nicht klagen und nen Fuffi ist der allemal wert.
 
OP
OP
bicmac

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
ist es zufällig dieser hier??



Habe gelesen das er bei Pute alle paar Stückchen verstopft. Kannst Du das bestätigen?
 

Natural Born Griller

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ja der ist es. Mir ist er noch nie verstopft. Man darf natürlich nicht drücken wie ein Gehirnamputierter. Nur mit Gefühl nachschieben. Ich habe ihn seit 2,5 Jahren und mache mitunter 10kg-Sessions. Insgesamt hab ich bestimmt an die 150 Kilo durchgejagt. Die Messer sollte ich langsam mal schärfen lassen.

Wie gesagt, was richtig gutes ist sehr teuer und er hat mir immer ausgereicht. Und wenn er nach 3 Jahren die Grätsche macht (wofür es noch keine Anzeichen gibt), hol ich den nächsten für 50 EU ;)
 

Räuchermeister

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hi bicmac :prost:
es ist immer die gleiche Frage :-? was hast Du mit dem Teil vor :-?
wenn Du nur manchmal Hackfleisch machen willst reicht ein Wolf aus dem Kramerladen :D
wenn Du aber richtig metzgern willst würd ich Dir was gscheits empfehlen :)
ich bin der stolze Besitzer einer Jupiter( :D komm mir vor wie Al Bundy mit seiner Furgeson) :D das ist ein Wolf genau richtig für Hobbywurster die
öfter den Wolf zum wursten nützen :) da kannst Du soviel Fleisch reinhauen und pressen wie Du willst hat damals vor ca 15 Jahren um die 350 Euro
gekostet :( ist ein Erbstück meines Vaters :) mein Vater und ich haben damals einmal im Jahr als Hobby eine Sau zu Fleisch und Wurst verarbeitet :D wie gesagt wenn Du sowas vorhast würde ich Dir solch eine Maschine vorschlagen :) wenn nicht Handbetrieb oder
ne billige aus dem Kaufhaus

Gruß Ralf
 
OP
OP
bicmac

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich denke den werd ich auch mal probieren.
 

Natural Born Griller

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Egal wie er sich entscheidet und er sich evtl. nur ne Kurbelversion holt, man kann ihn nur beglückwünschen auch wenn er nicht wurstet.

Denn für Hackfleisch gilt: Nur beim MdV oder selbst gemacht.
Bei Burgerpatties: NUR selbstgemacht.

Aber IMMER darauf achten - auch später - daß die Messer immer scharf sind. Sonst wird das nichts gescheites und du produzierst miese Qualität.
 

Räuchermeister

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Aber IMMER darauf achten - auch später - daß die Messer immer scharf sind. Sonst wird das nichts gescheites und du produzierst miese Qualität.[/quote]

:) Genau Natural Born Griller so muß es sein :D immer scharfe Messer
 

Schnitzelkauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Bei den Billiggeräten beim saubermachen immer auf absolute sauberkeit und trockenheit achten, sonst rostet dir das Ding zusammen. Von Kenwood lasse ich persönlich die Finger weg, da ich die Ersatzteilpreise kenne, sehr traurige Sache...
Gastroback ist in der Tat Qualitativ dem Preis angepasst.
Hast du eine Küchenmaschine lohnt sich in der Regel der Zukauf des Wolfes.
Und für wirklich wenige Kilo reicht ein Handbetriebener.
Finger weg von den 20 Euro Elektrowölfen, die geben in der Regel nach kurzer Zeit den Geist auf.
 

Jamaican Jerk

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Moin,

ich habe einen manuellen Fleischwolf (Alexanderwerk). Benutze ihn meist für Putenhack (Ja, so etwas gibt’s... bitte nicht steinigen 8) ).
Weihnachten geht noch das Spritzgebäck durch, wie damals bei Mam
Manchmal werden auch Burger gedreht. Als Motor habe ich mir vor ein paar Jahren Frau und Kinder angeschafft, funktioniert ganz gut.
Der Gastroback ist aber sicherlich billiger. :D
Für den Hausgebrauch finde ich die manuelle Variante O.K.
Ich möchte in der nächsten Zeit auch mal Würstchen machen… da fangen dann sicherlich die Probleme an.
Wie bekommt ihr das Brät in den Darm (Also die Wurst :D ) ?
 

Räuchermeister

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wie bekommt ihr das Brät in den Darm (Also die Wurst :D ) ?
:) Servus :)





Bei einem guten Fleischwolf ist normalerweise ein Wurstaufsatz(hört sich ja an wie in der Schule Aufsatz über Wurst schreiben :cool: :lol: ) mit dabei :)
Ist ein Rohr schraubste am Wolf fest Darm rüberziehen wie bei einen Pariser :cool: gewolftes
Fleisch in den Wolf und ab :) Es gibt aber auch extra Wurstfüllmaschinen :roll:
klick mal hier http://www.hausschlachtbedarf.de


Gruß und :prost: Ralf
 

Hochzoll Josl

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Natural Born Griller schrieb:
bicmac schrieb:
Na ich dachte auch erst an eine KitchenAid, nur leider sind die in Deutschland richtig teuer (im gegensatz zu den Staaten hier)
Im Fachgeschäft wurde mir von Kitchenaid abgeraten, da die nur bis 2 Kg ausgelegt ist. Dann ist erst mal Pause angesagt. Hat mich sehr gewundert, hab dann aber lieber die Finger davon gelassen.

Die Innereien (Ritzel usw.) sind übrigens aus Plastik und nicht etwa aus Metall. Sagte zumindest die Fachverkäuferin.
Also ich hab eine Kitchen Aid. Denn Fleischwolfzusatz gibts in Plastik und so wie ich in hab in Aluminium. Ich mache mein Hackfleisch immer selber und dann gleich 5-7kg. Das packt sie locker. Also ich bin mit meiner Kitchen Aid super zufrieden. Auch beim rühren z.B. Spätzleteig. Da muß sie bei mir ganz schön werkeln. Gruß Josl :prost: :prost:
 

Jamaican Jerk

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Räuchermeister schrieb:
Wie bekommt ihr das Brät in den Darm (Also die Wurst :D ) ?
:) Servus :)

Bei einem guten Fleischwolf ist normalerweise ein Wurstaufsatz(hört sich ja an wie in der Schule Aufsatz über Wurst schreiben :cool: :lol: ) mit dabei :)
Ist ein Rohr schraubste am Wolf fest Darm rüberziehen wie bei einen Pariser :cool: gewolftes
Fleisch in den Wolf und ab :) Es gibt aber auch extra Wurstfüllmaschinen :roll:

Gruß und :prost: Ralf

... gibt es solche Aufsätze auch für manuelle Fleischwölfe ? :-?
 
Oben Unten