• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Gasgrill bis 800€ ?

xnorw

Militanter Veganer
hallo,brauche eure Hilfe.
Ich suche für die Grillsaison einen neuen Grill.
Zur Zeit besitze ich einen Weber Performer One Touch Holzkohlegrill:weber-gold:
Jetzt möchte ich gerne auf Gas umsteigen:hmmmm:
Er sollte bis 800€ kosten( Napoleon,Weber,Burny,etc).
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen damit meine Kaufentscheidung erleichtert wird.
Schönen Gruss aus dem Rheinland
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV

dev_null

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe gute Erfahrungen mit dem Weber Spirit E 320 Classic gemacht.
Ist etwas günstiger als 800 Euro. Je nachdem, was du an Zusatzaustattung haben willst, kommt aber nich etwas hinzu (Plancha, Roti, Pizzastein etc).

Aber um dir genau helfen zu können, bräuchte man mehr Informationen, was du alles beabsichtigst, mit dem Grill zu machen und was du an Ausstattung gerne haben willst.

Sei dir aber gesagt, bei dem Limit, was man sich gesetzt hat, bleibt es nicht. Ich wollte damals nur einen Q320 haben, dann ist es ein E 320 geworden mit sehr viel Zusatzaustattung.
Bereue den mehrpreis nicht (auch Lebensabschnittsverschönerin hat das Meckern eingestellt und erfreut sich daran).
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ihr habt schon gesehen, daß der Thread vom Anfang des Jahres ist und vom Feuerdrachen zu Werbezwecken wieder hochgeholt wurde?
 

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich habe gerade mal gegoogelt und ein seeeehr interessantes Video zu diesem Beefer-Ding gefunden:

http://www.beefer.de/Resources/Beefer How to Beef_Final.mp4

Das Ergebnis gefällt mir, aber PP oder Pizza dürften schwierig werden. So wie es ausschaut kommt halt nur infernomäßige Hitze von oben.
Aber die hat es in sich ;)

Dabei stellt sich mir die Frage:
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Sizzel-Zone und dem Beefer?
Die Funktionsweise und das Ergebnis dürften doch gleich sein,oder?
Nur das der Beefer die Hitze von oben bringt und daher die ganze Oberfläche des Fleisches mit einer Kruste/Branding versieht, während bei einer Sizzel-Zone ein Brandingmuster durch das Grillrost entstehen dürfte.
Sehe ich das richtig?

Viele Grüße
Stefan
 

Beefer

Militanter Veganer
Ich habe gerade mal gegoogelt und ein seeeehr interessantes Video zu diesem Beefer-Ding gefunden:

http://www.beefer.de/Resources/Beefer How to Beef_Final.mp4

Das Ergebnis gefällt mir, aber PP oder Pizza dürften schwierig werden. So wie es ausschaut kommt halt nur infernomäßige Hitze von oben.
Aber die hat es in sich ;)

Dabei stellt sich mir die Frage:
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Sizzel-Zone und dem Beefer?
Die Funktionsweise und das Ergebnis dürften doch gleich sein,oder?
Nur das der Beefer die Hitze von oben bringt und daher die ganze Oberfläche des Fleisches mit einer Kruste/Branding versieht, während bei einer Sizzel-Zone ein Brandingmuster durch das Grillrost entstehen dürfte.
Sehe ich das richtig?

Viele Grüße
Stefan

Guten Abend, ich bin der Hersteller des Beefers und habe im anderen 800Grad
Thread schon ein paar Dinge geschrieben.
Der Unterschied liegt in der Tat in der Oberhitze. Vorteil, es gibt auch
bei stark marmoriertem Fleisch keine Flammen unter dem Fleisch,
weil natürlich nichts in den Brenner laufen kann. Das was runter tropft wird aufgefangen
und man kann es benutzen um die Butter, mit der angegossen wird,
zu aromatisieren (siehe Video).
Ich persönlich bevorzuge kein Grillmuster, weil durch das kontaktlose garen
mit Oberhitze ohnehin eine gleichmäßig braune Kruste entsteht.
Wer aus optischen Gründen ein Grillmuster haben möchte, der kann den Rost
beim vorheizen im Beefer lassen und dann das Fleisch drauf legen.

Beste Grüße

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Dingens

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Moin
jau, sicher interessant. Die Idee dahinter ist richtig. Eine gleichmäßige Kruste regelt, Branding ist egal, siehe auch hier:
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/das-fleisch-und-seine-aus-der-mode-gekommenen-poren.188805/page-14#post1597974
oder hier
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/wie-entrecote-grillen.189665/page-5#post1554570

Da wird allerdings auch deutlich, dass mit einer Pfanne oder umgedrehten Grillgrates schon sehr gute Ergebnisse erzielt werden können.
Der Beefer hat sicher seine Berechtigung, allerdings ist mir der Unterschied zum umgedrehten Grillgrate keine 550€ Wert. Bei 250€ würde ich allerdings zucken :-)
Grüße
Der Dingens
 

fleischlein

Grillkaiser
Wie wärs wenn du deine Werbung mal in den entsprechenden Bereich posten würdest anstatt hier irgendwelche Threadleichen auszugraben?

Edit, da werbung gelöscht sieht das jetzt doof aus so :) es ist also niemand gemeint hier. :P Der Post davor wurde gelöscht.
 
Oben Unten