• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Kaltrauchgenerator ist der richtige ?

oliver47228

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo, ich lese zur Zeit hier fleißig über das räuchern. Leider finde ich keine Entscheidungshilfe beim Rauchgenerator. Die meisten hier verwenden ja wohl den Sparbrand. Ich habe aber gesehen, dass es auch die Möglichkeit des externen Erzeugers gibt.

Was würdet ihr empfehlen, wenn der Maßstab die Qualität des Endprodukts ist, also der Schinken oder der Lachs ?

Ich bin noch bei der Planung des Ofens, Holz ist bestellt, aber gebaut noch nichts.
Nach ausgiebigem studieren der Sammlung "Räucherofenbau" scheint der Sparbrand das meist verwendete zu sein, nur warum?
 

Starbearer

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Soweit ich mich in die Materie eingelesen habe (stand vor der gleichen Wahl), ist ein Sparbrand stressfreier, da er länger brennt. Meiner z.B. brennt gute 12 Stunden, während die externen Kaltrauchgeneratoren (soweit ich Beschreibungen dazu gefunden habe), nach recht "kurzer" Zeit (~3h?) nachgefüllt werden müssen. Dazu ist ein Sparbrand auch wesentlich einfacher herzustellen, wenn man grad keine Metallarbeiter zur Hand hat. Vielleicht wissen die Profis hier noch andere Vor- und Nachteile.
 

Innfjorden

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Was bringt es mit einen Rauchgenerator viel Rauch in kurzer Zeit durchzublasen wenn das Fleisch in nicht aufnehmen kann.

Ich kann Startbearer nur beipflichten.
 

rostely

Metzgermeister
also ich habe mir diesen hier selber gebaut....


kosten in der edelstahlausführung mit luftpumpe ca. 45 euro.

wenn andere einen bauchspeck 4 x 12 stunden räuchern, brauche ich nur 2 x 3 std. zu räuchern. weiterer vorteil ist, dass man kein teures räuchermehl kaufen muss, sondern einfach hackschnitzel aus dem gartenhäcksler nehmen kann.

gruß
der holger
 

Reiny

Grillkönig
wenn andere einen bauchspeck 4 x 12 stunden räuchern, brauche ich nur 2 x 3 std. zu räuchern. weiterer vorteil ist, dass man kein teures räuchermehl kaufen muss, sondern einfach hackschnitzel aus dem gartenhäcksler nehmen kann.

Nun, beim Raeuchern geht es aber nicht nur um die Farbe des Raeuchergutes, sondern um chemische Prozesse, die da ablaufen. Diese stehen u.a. in direktem Zusammenhang mit der Haltbarkeit der Raeucherwaren. Ein Schinken bspw., der nur 2 x 3 Std. kaltgeraeuchert wurde, ist im Prinzip gar nicht kaltgeraeuchert, dafuer ist die Raucheinwirkung viel zu kurz!
Was Du also als Vorteil siehst, ist ein Nachteil.

Gruesse, Reiny
 

Starbearer

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Die Konstruktionen sind zwar alle sehr interessant, aber doch nicht ganz so leicht herzustellen. Da lob ich mir doch meinen Sparbrand, den ich mit Streckmetal für 10 Euro und meinen beiden linken Händen in 20 min. gebastelt habe. Eindeutig ein Vorteil :) .
 
OP
OP
oliver47228

oliver47228

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich hab zwar noch keine fundierte Meinung, aber ich glaube auch, dass es der Qualität der Waren guttut wenn man lieber lange mit wenig Rauch arbeitet als kurz mit viel Rauch. Was ich nicht gerne mag, ist ein dominantes scharfes Raucharoma. Vielmehr sollte ein Schinken oder Lachs durch das Räuchern eine Veredelung erfahren. Also momentan denke ich der Sparbrand im Ofen ist erste Wahl.
 

rostely

Metzgermeister
Nun, beim Raeuchern geht es aber nicht nur um die Farbe des Raeuchergutes, sondern um chemische Prozesse, die da ablaufen. Diese stehen u.a. in direktem Zusammenhang mit der Haltbarkeit der Raeucherwaren. Ein Schinken bspw., der nur 2 x 3 Std. kaltgeraeuchert wurde, ist im Prinzip gar nicht kaltgeraeuchert, dafuer ist die Raucheinwirkung viel zu kurz!
Was Du also als Vorteil siehst, ist ein Nachteil.

Gruesse, Reiny
jaja, das stimmt schon. aber mittels der stellschraube an der aquariumpumpe kannst du die pumpleistung minimieren, d.h. du kannst ihn auch auf halber stufe oder weniger fahren. nur wenns halt mal eilt, geht dies halt dann auch.

gruß
der holger
 

Reiny

Grillkönig
Hallo Holger,

fuer unser geliebtes Hobby musst Du Dir Zeit nehmen, um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen. Schnellschuesse gehen meist nach hinten los!


Gruesse, Reiny
 

Tschoadsche

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Es gibt hier im Forum viele Bauanleitungen für einen Sparbrand, notfalls kann man die auch in der Bucht kaufen. Sie sind einfach in der Anwendung, also für Anfänger ideal. Bau Dir einen Räucherschrank in dem Du einen Sparbrand betreiben kannst. Einen externen Rauchgenerator kannst Du später immer noch anschließen.

Gruß
Udo
 

chancholito

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
genau Udo, man muß einfach mal klein anfangen, später kann man immer noch das eine oder andere ändern
 

rostely

Metzgermeister
Hallo Holger,

fuer unser geliebtes Hobby musst Du Dir Zeit nehmen, um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen. Schnellschuesse gehen meist nach hinten los!


Gruesse, Reiny
hallo reiny,
ja, stimmt. da ich leider viel unterwegs bin und manchmal auch kurzfristig länger weg muss, ist das für mich einfach die beste lösung. früher hingen die schinken im dachboden, wo der rauch aus dem kamin durchgeleitet wurde auch ein halbes jahr.... bis sie dann fertig waren. trotz allem sind die ergebnisse des rauchgenerators sehr sehr gut. naja, wenn ich in rente bin, wird auch slow gesmoked.

bis denne
der holger
 

rostely

Metzgermeister
kurzer nachtrag:
früher.... also als es noch keinen sparbrand gab, lag die feuerkammer neben der selchkammer, und in der feuerkammer wurde damals auch ordentlich dampf gemacht. dies würde dem rauchvolumen eines generators heute entsprechen. also... wie immer.... versuch macht kluch.

ran an den speck buben!

gruß
der holger
 

rostely

Metzgermeister
und noch ein kleiner nachtrag:
heute werden in der schinkenindustrie die schinken auch nur mit einem räuchergang behandelt und..... sie schmecken! nachteil bei denen ist nur, dass der schinken noch etwas aufgespritzt wird. iel wichtiger ist das reifen, da sollte mn sich wirklich zeit lassen.

gruß
der holger
 

egon.olsen47

Militanter Veganer
Hej Holger,ich finde deine Idee mit dem Kaltrauchgenerator super und habe sie als Anregung genommen.Habe z.Zt. 15 Landjäger im Räucherofen und irgendwie ging das Räuchern mit meinem Sparbrand sehr unbefriedigend.Da ich aber im Augenblick nicht das Material wie auf deinem Video hatte,habe ich einfach improvisiert(bin ehemaliger DDR-Bürger und da war improvisieren angesagt-überlebenswichtig!!).Habe also eine Büchse(war griechischer Feta drin) genommen,in den Deckel ein 20mm- und ein 8mm-Loch gebohrt.Ebenso 3 kleine Löcher in den Boden und an die Seite,um das Ding zu zünden.Auf den Bildern ist zu sehen,wie es geht.Den 8mm-Schlauch und den 20mm-Schlauch in den Decken gesteckt,den dünnen Schlauch bogenförmig in den grossen rein,Aquarienpumpe an den kleinen Schlauch und nun arbeitet das ganze Ding nach dem Injektorprinzip.In die Dose habe ich als Initialzünder ein paar Weichholzchips(sind für unsere Minipapageien Einstreu und damit unbehandelt) reingetan,angezündet und als es schön glimmte,Buchenspäne drauf.Die Büchse funzt wunderbar.Die Einwände von Reiny sind zwar richtig was die Räucherdauer betrifft,aber wenn das Mehl verglimmt ist,fülle ich nach und innerhalb von 5 Minuten kokelt es weiter.Das mache ich solange,bis ich meine 8-9h Räucherdauer habe,dann 12h Pause.
Und wenn die Würste fertig sind,wird der Generator richtig solide gebaut.:-)
Liebe Gruesse aus dem Norden
Thomas
DSCI0024.JPG
DSCI0024.JPG
DSCI0025.JPG
DSCI0024.JPG
DSCI0025.JPG
 

Anhänge

Kandoma

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Bei den heutigen Aussentemperaturen im Winter geht bei mir der Sparbrand nur noch an einzelnen Tagen. Zur Zeit haben wir doch tatsächlich plus 11 Grad. Wie kann ich da was räuchern, ohne das die maximale Temperatur überschritten wird?

Ich brauche dringend einen externen Rauchgenerator.

Peter
 

rostely

Metzgermeister
Hej Holger,ich finde deine Idee mit dem Kaltrauchgenerator super und habe sie als Anregung genommen.Habe z.Zt. 15 Landjäger im Räucherofen und irgendwie ging das Räuchern mit meinem Sparbrand sehr unbefriedigend.Da ich aber im Augenblick nicht das Material wie auf deinem Video hatte,habe ich einfach improvisiert(bin ehemaliger DDR-Bürger und da war improvisieren angesagt-überlebenswichtig!!).Habe also eine Büchse(war griechischer Feta drin) genommen,in den Deckel ein 20mm- und ein 8mm-Loch gebohrt.Ebenso 3 kleine Löcher in den Boden und an die Seite,um das Ding zu zünden.Auf den Bildern ist zu sehen,wie es geht.Den 8mm-Schlauch und den 20mm-Schlauch in den Decken gesteckt,den dünnen Schlauch bogenförmig in den grossen rein,Aquarienpumpe an den kleinen Schlauch und nun arbeitet das ganze Ding nach dem Injektorprinzip.In die Dose habe ich als Initialzünder ein paar Weichholzchips(sind für unsere Minipapageien Einstreu und damit unbehandelt) reingetan,angezündet und als es schön glimmte,Buchenspäne drauf.Die Büchse funzt wunderbar.Die Einwände von Reiny sind zwar richtig was die Räucherdauer betrifft,aber wenn das Mehl verglimmt ist,fülle ich nach und innerhalb von 5 Minuten kokelt es weiter.Das mache ich solange,bis ich meine 8-9h Räucherdauer habe,dann 12h Pause.
Und wenn die Würste fertig sind,wird der Generator richtig solide gebaut.:-)
Liebe Gruesse aus dem Norden
ThomasAnhang anzeigen 659135 Anhang anzeigen 659135 Anhang anzeigen 659136 Anhang anzeigen 659135 Anhang anzeigen 659136
fein, dass es klappt. anfangs ist es ein bisschen einstellarbeit, aber wenn man den bogen raus hat ists ne feine sache!!

gruß
der holger
 

rostely

Metzgermeister
achja... eh ichs vergesse.... ihr ddr-ler ward doch schon immer elende unterhändler.... also, für den tipp mit dem rauchgenerator könnteste mir dann anstandshalber auch mal ne landjäger per mail schicken.

gruß
der holger
 
Oben Unten