• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Pizzaofen ? - ich brauche bitte Hilfe - habe keinen Überblick

5E8A5T14N.KR4C1N5K1

Eierfänger & Pizza-Prediger
Supporter
Salut liebe Grillsportvereinskameradinnen und Kameraden,
Liebe Pizza Profis,

gestern hörte ich die 3 magischen Worte von „die GöGa“ die jeder „der GöGa“ hören will: „Kauf einen Pizzaofen“

STRIKE! Jackpot! Ole ole!! 🥰
Das klang wie Musik in meinen Ohren. Das Herz fing an zu rasen, ich bekam Schnappatmung und schaffte es mich erst nach gut zwei Stunden zu beruhigen. Wie ein typischer Süchtiger halt im Rausch. 😍

Ein Traum wird in Erfüllung gehen! Hoffe ich.
Wann soll es soweit sein: zum Geburtstag. Gut 2 Monate ist es noch hin.

Und nun brauche ich eure Hilfe bitte.
Die Anzahl an Pizzaöfen erschlägt einen förmlich und ich möchte sehr ungern zweimal kaufen. Ich habe überhaupt keine Ahnung. Mich wochenlang zu belesen und am Ende unglücklich zu sein, weil ich ggfs ein Gerät nicht in Betracht gezogen habe, da ich es schier nicht kannte.

Stand jetzt ist: EBO mit Backstahl und, wie ich mit meinem Laienverhältnis einschätze nicht die schlechtesten Pizzen auf der Welt mit noch viel Luft nach oben. Übung macht den Meister und ich versuche besser zu werden. Ich hoffe der Progress ist sichtbar für die, die ab und an in den Pizzatag Thread reinschnuppern.
Hier ein Beispiel
BF5D4670-263D-41F9-BCF0-D2C516072F31.jpeg
849695EE-A770-4B88-AC5F-8E558FD50054.jpeg



Habe Pizzen im Kamado versucht, im Gasgrill, im Dutch Oven, OHG und natürlich im EBO. Bin von komplett Vollkornteigen weg auf Pizzamehl mit Vollkornanteil.

Wo will ich hin, bzw. Was ist das Profil?
Ein Stück in Richtung Napoletana. Nennen wir es napoletanisch angehaucht. Möchte aber auch eine „normale“ nicht napoletanische Pizza backen können. Brot werde ich nie backen.
7 Pizzen am Stück sind das hoch der Gefühle denke ich. Eventuell 10-14 wenn Besuch kommt.
Marinara vorbacken zum einfrieren und später aufbacken möchte ich auch gerne.
Am liebsten würde ich mit dem Ofen ganzjährig backen können. Draußen unter der fest überdachten Terrasse und Evtl. drinnen in der Küche. Wenn es nicht geht weil ein Gerät dies nicht hergibt,
dann könnte ich im Winter auch drinnen im EBO auf Backstahl backen.(mag das echt gerne)
Preislich bis 1200-1500 € wenn ich zu dem Schluss komme das das Geld gut angelegt ist. Muss halt auch zu meinem Profil passen.
Ein Vergleich zur Veranschaulichung was ich damit sagen möchte:
Was bringt mir ein Supersportwagen, wenn mit einem Golf besser bedient wäre weil ich zum einen überhaupt nicht mit dem Sportwagen umgehen kann und er ausserdem zu wenig Sitzplätze für meine Familie und mich hat .......

was habe ich mir angesehen bis jetzt:
Ooni von Fyra über Karu bis hin zum Koda 16 und da weiß ich nicht ob das Sinn haben könnte.

Effeuno p134h (verstehe den Unterschied mit dem speziellen Stein nicht und den 500Grad)
Brauch ich das? Eher schlecht zum hin und her tragen wegen des Steins, oder?

HBOs wie den Ramster mit Pizzagewölbe. Hier ist mir die Spalterei von Unmengen von Holz und das lange anfeuern zu umständlich.
Ne Schubkarre Holz für die paar Pizzen lohnt für mich nicht.

was gibt es für Alternativen? Wo sollte ich drauf achten gerade unter Anbetracht meines oben erwähnten Profils? Gibt es den einen richtigen Pizzaofen für mich? Oder muss ich Abstriche machen weil ich (Wahn-) Wunschvorstellungen habe die nicht möglich sind?

Bitte helft mir
Ich freue mich über regen Informationsaustausch.
Danke schonmal an alle !
 

riedkoenig

Der den Suchenden den Pfad der Erleuchtung weist
Wenn's kein Holz sein soll und Dir das Backen auf Backstahl Spaß macht, bleibt ja eh nur noch ein gasbetriebener Pizzaofen für die Terrasse. Den Ardore, so sehr ich den zu schätzen weiß, empfehle ich Dir nicht, dafür ist er zu teuer geworden.

Ansonsten kann ich Dir leider nichts ans Herz legen.

Überstürz' vor allem nichts, wähle mit Bedacht ;-)
 
Hallo

Also ich kann meinen Ofen (Zio Ciro Subito Cotto Mini) sehr stark empfehlen. Ein paar Infos hier in diesem Thread
www.grillsportverein.de/forum/threads/zio-ciro-subito-cotto-mini.323582/

Das Gute an diesem Ofen im Vergleich zu vielen anderen ist, dass er keine Stahlkuppel hat sondern ein Speicherofen im Kleinformat ist und dementsprechend gut und gleichmäßg backt. Trotzdem hat er noch einen kompaketen Formfaktor, natürlich etwas schwerer (45 kg) als die von dir in's Auge gefassten Alternativen.
Ich backe oftmals 8 - 10 Pizzen am Stück, ist überhaupt kein Problem - allerdings nur eine gleichzeitig.

Dann hast du schon den Effeuno P134H erwähnt - finde ich auch gut. Habe derzeit noch keinen, aber vielleicht kaufe ich mir irgendwann mal noch Einen - aus dem Grund, dass mich dann auch Sturm, ekelhaftes nasskaltes Wetter und tiefste Minustemperaturen beim Pizzabacken nicht mehr an ficht ;)
Der Biscotto Saputo leitet die Hitze nicht so schnell in den Teig, so dass du - verglichen mit Standardstein - mit höherer Temperatur backen kannst ohne zu verbrennen. Für pizza napoletana. Ob das gut für dich ist, kommt insofern drauf an, ob du authentisch pizza napoletana baken willst - wenn ja, dann ist der schon gut. "In Richtung napoletana", aber auch "normal" - das sollte mit dem Standardstein auch gehen.
Wenn du dich dafür entscheidest, schau mal ob du ihn über die Confraternita della Pizza evtl. günstiger bekommst, da gibt es manchmal gute Angebote. Weiß jetzt allerdings gar nicht, ob das zeitlich befristete Aktionen sind oder ein dauerhaft gültiges Angebot.

Ansonsten ist zu vermuten, dass Gozney / Roccbox demnächt mit einem neuen Produkt in diesem Segment auf dem Markt kommt. Man darf gespannt sein, die Produkte von Gozney sind für gewöhnlich "nicht schlecht", nichts genaueres weiß man derzeit noch nicht.

Alfa One: habe noch keinen ich echt gesehen, sondern nur hier im Forum. Was ich gesehen habe, erscheint mir soweit recht gut. Würde ich auch mal in die engere Auswahl mit reinnehmen.


Die anderen Optionen welche du erwähntest sprechen mich persönlich nicht so recht an.

Ooni hat seine Fangemeinde, sie haben sich früh in diesem Segment positioniert. Mir sind die Produkte irgendwie bisschen zu ... wie soll ich sagen, irgendsowas im Bereich von zu unausgegoren, zu flimsy, zu schnelllebig.
Der Stein ist vergleichsweise dünn. Die Flamme ist hinten -> relativ großes Temperaturgefälle von hinten nach vorne. Schlechte Sicht auf die Pizza "hinten", genau da wo man sie eigentlich am besten sehen sollte. Zum Drehen musst du von vorne, wo die Pizza noch am wenigsten gebacken ist, reinfahren. Holz in so einem kleinen Ofen ohne Speichermasse befürworte ich trotz aller Liebe zum Holzfeuer auch nicht. Da der Ofen die Hitze nicht speichert, sind die Temperaturschwankungen dem Abbrand entsprechend groß oder du bist nebenbei zum Pizzabacken auch noch mit dem nachlegen ganz schön gefordert - in so einer Art Ofen mehr als in einem Speicherofen. Mit den Pellets - auch eine frickelige Sache die gut geübt sein will.
Meine eigenen Erfahrungen beziehen sich auf Ooni Pro und die Produkte davor. Die neuen Modelle wie Frya, Karu etc habe ich noch nicht in Echt gesehen / bedient, aber ich sehe nicht, dass sich an den geschilderten Punkten grundlegend was geändert hat.
Jedoch, wer entsprechend geübt ist im Umgang mit seinem Ooni, kann durchaus sehr gute Ergebnisse herausholen.
Von der derzeit angebotenen Öfen, fände ich den Koda 16 am ehesten was.

Ramster ist zum Pizzabacken nicht die erste Wahl. Manche mögen die Öfen und kommen gut damit zurecht. Klar kann man aus jedem Gerät allein durch optimale Bedienung mehr rausholen als durch weniger optimale Bedienung. An sich ist dieser Aufbau mit Feuerkammer unten, Garraum drüber keine Anordnung wie ein Ofen zum Pizzabacken gebaut wird und es gibt dementsprechend Nachteile, die sich allenfalls durch optimales Handling minimieren lassen.

Vielleicht hilft dir ja das für eine erste Orientierung ...
 

Michael_am_Grill

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich wollte ja schon immer mal den Suchtberater beraten. 😬

Ich sehe es wie @wyatt: Die Grundsatzfrage ist Gas oder Elektro. Das hängt auch von Deinen lokalen Gegebenheiten ab: Wo hast Du Strom?Ist draußen ein Abdach vorhanden?
Hab schon mehrfach gesehen, dass einige auch einen Ooni Koda drinnen betreiben. Halte das aber für gefährlich (Kohlenmonoxid, Propan).
Ich persönlich bevorzuge den Einsatz draußen, weil sich insbesondere im Sommer die Bude dann nicht so aufheizt.

Bei Elektro hast Du mit dem Effeuno schon den Gold-Standard genannt. Ggfs. ist der GMG PF 4040 eine Alternative. Bei Elektro würde ich wohl den Effeuno nehmen. Bei „neapolitanisch angehaucht“ kannst Du Dir vermutlich den Saputo und die 500 Grad Version sparen.


Bei Gas ist es unübersichtlicher:
Wie @Wood Fired BBQ richtig geschrieben hat, ist der Ardore dank der neuen Preispolitik nicht mehr attraktiv.

Die konstruktionsbedingten Nachteile beim Ooni gibt es, fallen aber beim Ergebnis nicht wirklich ins Gewicht. Du weißt sehr schnell, wann Du drehen musst, und der Stein ist auch vorne heiß genug, um vor dem Drehen ohne Probleme mit dem Schieber unter die Pizza zu kommen.
Bei den Oonis mag ich die Kodas gerne- gefallen mir auch vom Design sehr gut. Der große ist vom Handling leichter und bietet mehr Platz, der kleine ist überragend in Preis/Leistung und portabler. Direkt bei Ooni gibts drei Jahre Garantie.

Ich hab mich am Ende für den kleinen Koda entschieden und war erstaunt, wie groß der Unterschied zu Backstahl und EBO ist. Bin allerdings ganz klar auf neapolitanische Pizza aus.
 
Bei Gas ist es unübersichtlicher:
Wie @Wood Fired BBQ richtig geschrieben hat, ist der Ardore dank der neuen Preispolitik nicht mehr attraktiv.
Das war nicht ich ;) ...
Ich leite daher deine Zustimmung mal an @riedkoenig weiter :-)

Auch ich stimme zu, ich habe ich die PizzaParty Öfen nur überhaupt nicht erst erwähnt weil @5E8A5T14N.KR4C1N5K1 nicht danach gefragt hat und für diesen Preis, aufgrund der Preispolitik und der sonstigen Entwicklungen dieser Firma ich diese ohnehin nicht in Betracht ziehen würde

Die konstruktionsbedingten Nachteile beim Ooni gibt es, fallen aber beim Ergebnis nicht wirklich ins Gewicht. Du weißt sehr schnell, wann Du drehen musst, und der Stein ist auch vorne heiß genug, um vor dem Drehen ohne Probleme mit dem Schieber unter die Pizza zu kommen.
Bei den Oonis mag ich die Kodas gerne- gefallen mir auch vom Design sehr gut. Der große ist vom Handling leichter und bietet mehr Platz, der kleine ist überragend in Preis/Leistung und portabler. Direkt bei Ooni gibts drei Jahre Garantie.

Ich hab mich am Ende für den kleinen Koda entschieden und war erstaunt, wie groß der Unterschied zu Backstahl und EBO ist. Bin allerdings ganz klar auf neapolitanische Pizza aus.
Stimmt - auch da stimme ich zu, das habe ich vorhin leider unterschlagen: gut geübt, lassen sich dennoch gute Ergebnisse mit einem Ooni zustande bringen. Von den derzeit angebotenen Öfen wäre der Koda 16 das Modell welches ich mir am ehesten ansehen würde. Mit dem Gas hast du keine Temperaturschwankungen, der Koda 16 gibt dir mehr Platz was zu mehr Abstand zur Flamme führt (es sei denn deine Pizzen wachsen proportional mit ;)), was den Ofen etwas weniger aggressiv macht und mit der L-förmigen Flamme fällt das weiter oben allgemein zu Ooni Gesagte bei diesem Modell nicht so in's Gewicht.
 

wyatt

Grillkaiser
Die Frage aller Fragen ist doch der Geldbeutel und sonnst nichts :D
Wie soll man beraten wenn es von 300 - 1.300 Euro geht ?
Sep hier bist du vordergründig gefragt denn alle weiteren Antworten bringen nur " Chaos " hier rein ;)


dass einige auch einen Ooni Koda drinnen betreiben
Kurz dazu, wer Erdgas hat für den gibt es beim Koda16 bald einen passenden Ümrüstsatz und man kann ihn innen betreiben :thumb2:
 

baser

Der den Pizzateig hoch wirft und nicht mehr findet
10+ Jahre im GSV
Ramster ist zum Pizzabacken nicht die erste Wahl. Manche mögen die Öfen und kommen gut damit zurecht. Klar kann man aus jedem Gerät allein durch optimale Bedienung mehr rausholen als durch weniger optimale Bedienung. An sich ist dieser Aufbau mit Feuerkammer unten, Garraum drüber keine Anordnung wie ein Ofen zum Pizzabacken gebaut wird und es gibt dementsprechend Nachteile, die sich allenfalls durch optimales Handling minimieren lassen.

Vielleicht hilft dir ja das für eine erste Orientierung ...
Wie kommst du darauf das ein Ramster zum Pizza backen nicht die erste Wahl ist. Hast du schonmal mit einem gebacken? Ich kann dir sagen das man sehr wohl gute Pizzen darin backen kann, hab vom Le Rond über den Le Grand, bis hin zu Maxi selbst alles gehabt und bedient, und als mein eigen Zuhause gehabt.
Wie mit jedem Ofen sollte man ihn kennen, und natürlich auch bedienen können.
Lg Baser
 
OP
OP
5E8A5T14N.KR4C1N5K1

5E8A5T14N.KR4C1N5K1

Eierfänger & Pizza-Prediger
Supporter
Wie soll man beraten wenn es von 300 - 1.300 Euro geht ?
Sep hier bist du vordergründig gefragt denn alle weiteren Antworten bringen nur " Chaos " hier rein ;)
Habe die Info mal oben ergänzt .....
Preislich bis 1200-1500 € wenn ich zu dem Schluss komme das das Geld gut angelegt ist. Muss halt auch zu meinem Profil passen.
Ein Vergleich zur Veranschaulichung was ich damit sagen möchte:
Was bringt mir ein Supersportwagen, wenn mit einem Golf besser bedient wäre weil ich zum einen überhaupt nicht mit dem Sportwagen umgehen kann und er ausserdem zu wenig Sitzplätze für meine Familie und mich hat .......
 

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch & Der Durstige
5+ Jahre im GSV
Aufgrund deiner Wünsche fällt Elektro aus meiner Sicht auch aus.
Ich finde den Ofen von @Wood Fired BBQ cool. Der macht was her.
Ansonsten den ooni Gas, dieser neue von denen.
Drinnen und draußen backen kannst du aber vergessen mit so einem Gerät.
Ich jucke übrigens gerne ne Karre Holz durch. Weil das macht glücklich ;-)
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Deine Frau ist sehr pfiffig.
Der Typ ist endlich von der Straße und sie will
auch endlich mal eine vernünftige Pizza haben.
Nicht mehr so halblauen Teig vom kalten Stahl.
Außerdem wirst du der Armen ja Tag und Nacht
in den Ohren gelegen haben.
"Die anderen Kinder haben so tolle Öfen,
nur ich nicht, ich hab nischts..:cry:"

Bei dem Budget sind ja sogar zwei Öfen drin.
Habe mich zu dem Thema schon geäußert.
HBO für draußen.
Möglich als Selbstbau, Bausatz, Gebrauchter umgebaut usw.
Effeuno für drinnen.

Das wird spannend..;)
 

Dr_BBQ

Lord Helmchen
5+ Jahre im GSV
@5E8A5T14N.KR4C1N5K1, Seb ich würde einfach einen Roadtrip starten. Besuch unsere netten Forumskollegen mit den unteschiedlichen Pizzaöfen und backe dort eine eigene Pizza.
Am Schluss kannst du Entscheiden welcher Pizzaofen dir am besten gefallen hat.
 

FlorianH

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich werfe einfachnmal folgendes nun den Raum.

Euffuno für drinnen, Koda 16 für draußen. Bei schönem Wetter draußen bei Feuer, wenn es windig und/oder kalt ist schön drinnen backen.

Preislich hast du dann sogar noch Spielraum für schöne Schaufeln oder sonstigem Zubehör.
 
Oben Unten