• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Pizzastein ist am besten für eine 57er Kugel?

Walzinger

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
hallo,
ich selbst nutze, wie viele andere auch, eine schamotteplatte vom ofenbauer.
die dinger machen optisch vieleicht nicht soooo viel her und leider haben sie auch keine griffe, aber dafür ist der preis unschlagbar :thumb2:

gruß, walzinger
 

wello

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Ja, das ist noch ne "Alternative". Der gute, alte Schamott-Stein.

Aber die Pizza Pan ist vom Preis her auch "unschlagbar". Für 27 € hab ich die bisher auch noch nie gesehen, die Preise jenseits von 50 oder sogar 80 Euro ist es mir einfach nicht wert.

Ich werde mir mal die Pan bestellen, und der Ofenbauer hat demnächst eh mal nen Termin bei mir, da werd ich ihn gleich mal "löchern" nach ner Schamottplatte...
 
OP
OP
Mela

Mela

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich habe nun einen Schamott-Pizzastein von Pizzastein4u.

Habe damit im Backofen Pizza gebacken, denn an dem Tag pieselte es wie aus Eimern und da war an Grillen nicht zu denken.

Leider war eine Stelle der Pizzaschaufel nicht genug bemehlt. Wollte die Pizza von der Schaufel in den Backofen auf den Stein rutschen lassen, doch ein wenig Teig klebte noch an der Schaufel. Der Teil der Pizza, die schon runtergerutscht ist, verhederte sich und klatschte mit der Belagseite auf den Stein *brutzel*. Ihr könnte euch bestimmt vorstellen, wie dieser dann ausgesehen hat :o.

ICH würde im Nachhinein lieber mehr Geld ausgeben und nen glasierten Stein holen oder halt diese Pizza-Pfanne (Pizza Pan oder wie das Teil heißt).
 

Belzi

Grillkaiser
Hi Mela . hab Deinen Thread grad erst entdeckt .
Also , ich bin mal so frei :

Ich hab mir 2 Pizzasteine von Pizzastein4u geholt , ich wohn von denen grad mal
35 km weg.
Warum 2 Steine ? - Ganz einfach : für 2 Pizzen gleichzeitig !
S1034554 (Kopie).jpg

Einfach mit der Flex und Diamantscheibe rund gemacht und gut is !
S1034557 (Kopie).jpg

Weber volles Rohr aufgeheizt , Thermometer im Deckel zeigt durchschnittlich 220 Grad (Oberhitze) und drauf die Dingers !
Beim runterrutschen vom Pizzaschieber fahr ich kurz mit `nem Wender darunter und schon rutscht das .
Klar , der Schieber muss gut bemehlt sein und die Pizza sollte nicht zu lange drauf liegen bleiben.
S1034552 (Kopie).jpg


Das Rezept für den Teig war hier in Deinem Thread schon mal verlinkt.

Gruß

Belzi

S1034552 (Kopie).jpg


S1034554 (Kopie).jpg


S1034557 (Kopie).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Mela

Mela

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich habe den Stein als er kalt war mit nem Ceranfeldschaber so gut es ging saubergemacht. Schwarze Stellen (da wo der Belag draufgeklatscht ist) sind immernoch zu sehen, aber ich denke, dass ich damit leben muss.
 

Belzi

Grillkaiser
Die schwarzen Stellen machen überhaupt nichts , bei den nächsten Vergrillungen wird dadurch kein negativer Geschmack an die Pizza abgegeben .

Was denkst Du , wie bei manchen Bäckern , die noch richtig auf Stein backen , deren Boden aussieht !

Probier einfach weiter mit Deinem Stein , nix klappt unbedingt beim ersten Mal !
Und vielleicht konnte ich Dich ja ein wenig von meiner Zwei-Stein-Variante begeistern , falls es doch mal mehr Pizzen werden...

p.s.meine Bilder sind nicht grad alt - die ersten Pizzen hab ich am Donnerstag gemacht und die nächsten 6 Stück (für 4 Personen ) am Freitag !

Gruß

Belzi
 
OP
OP
Mela

Mela

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich habe gedacht, dass um den Stein noch ca. 10 cm Luft sein müssen, damit die Hitze zirkulieren kann. Oder habe ich da was falsch verstanden.

Ansich wären so zwei Schamottsteine für die 57er Kugel nicht schlecht. Mein Mann besitzt allerdings keine Flex, womit man die Dinger zurechtschneiden könnte.
 

Belzi

Grillkaiser
Meine Steine haben an den runden Seiten vielleicht grad mal 3-4 cm Luft , mehr nicht.
Und die Flex , da reicht `ne kleine , die Steine lassen sich total leicht schneiden.
Und die hat der nette Nachbar oder ein Arbeitskollege oder die Verwandschaft.
Staubt halt wie Sau , hehe.
Diamantscheiben gibt`s billige im Baumarkt.
Oder eine Trennscheibe für Stein , geht genau so.

Gruß

Belzi
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
Hallo,

ich hab auch ne Platte vom Ofenbauer, 30x40x3cm für 7,60.
Funktioniert prächtig! Allerdings ist der Stein sehr porös und uneben. Damit keine Körnchen in die Pizza gebacken werden, hab ich einfach nen Schwingschleifer genommen und die Oberfläche abgezogen. Jetzt ist er hervorragend.

Nächsten Mal nehme ich aber eine 2cm Platte, dann ist die Aufheizzeit nicht mehr soooooo lange.

Grüße
 

Erni

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,
wow, 1Std? Das hätte ich jetzt nicht gedacht! Aber da ich es ja jetzt weiß, kann ich ja früh genug anfangen!
 

Belzi

Grillkaiser
Hallo,
wie lange ist denn in etwa die Aufheizzeit bei dem 30mm Stein?

Mela meint 1 Std.
Kann ich so nicht nachvollziehen.

Is ja wohl doch abhängig von ALLEM :
- welcher Grill
- welche Brekkies
- Menge Brekkies
- wie angezündet
- und und und.

Ich denke , ich brauch im Moment grad mal 30 min ,
dann is der Stein heiss und bei geschlossenem Deckel hab ich ungefähr 220° Oberhitze.
Also : Ausprobieren ! Weil : Versuch macht klug !

Gruß
Belzi
 

rheingriller

Grillkaiser
Der Vorteil beim Stein aus glasiertem Cordierit ist: du kannst auch noch andere Sachen so wie auf einem Griddle oder heißen Stein machen, zB. Garnelen - Hackbällchen - Fischfilets. Später einfach abwaschen und fertig. Vorteil 2: durch die runde Form geht rundum ausreichend heiße Luft nach oben durch, und man bekommt eine gleichmäßige Oberhitze.
Der Stein heizt gut nach und man kann direkt darauf aufschneiden, wenn man die Pizza etc. also auf dem Stein zum Tisch bringt, bleibt alles noch lange heiß.
Für 57 Euro bei dem 42er ist das eine Investition für die Ewigkeit.
Wir haben den 375x295x18mm für den Backofen, der liegt noch unter 50 Euro, und lt. Aussage von GöGa, Schwimu etc. wollen sie den nicht mehr missen.8)
 

blendaxx

Grillkönig
Der Vorteil beim Stein aus glasiertem Cordierit ist: du kannst auch noch andere Sachen so wie auf einem Griddle oder heißen Stein machen, zB. Garnelen - Hackbällchen - Fischfilets. Später einfach abwaschen und fertig. Vorteil 2: durch die runde Form geht rundum ausreichend heiße Luft nach oben durch, und man bekommt eine gleichmäßige Oberhitze.
Der Stein heizt gut nach und man kann direkt darauf aufschneiden, wenn man die Pizza etc. also auf dem Stein zum Tisch bringt, bleibt alles noch lange heiß.
Für 57 Euro bei dem 42er ist das eine Investition für die Ewigkeit.
Wir haben den 375x295x18mm für den Backofen, der liegt noch unter 50 Euro, und lt. Aussage von GöGa, Schwimu etc. wollen sie den nicht mehr missen.8)



welchen meinst Du jetzt ? den von ODC ?
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
Hallo,

also ich bin der Meinung, mit einem offenporigen Stein gelingt die Pizza am Besten. Mein Schamotte hat beim Ofensetzer 7,20 gekostet. Ein wenig die Unebenheiten mit einem Schleifer abziehen und man hat das Beste für Brot & Co.

Und wenn man was für Garnelen und so weiter braucht, hole doch eine Gusseisen-Plancha aus der Bucht oder bei der-spanien-shop.de für ein paar Euro, die ist auch gut für Steaks. Dann bist du zusammen immer noch weniger als die Hälfte Geld los als für den original ODC / Weber-Stein!

Grüße
 

Frank

.
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
KLICK

Weiß jemand die technischen Daten dieses Webersteins ? Größe, Dicke, Gewicht ? Ich habe im Netz leider nichts gefunden. Ist das Granit ?

btw. Kann man Pizzasteine auch aus Granit oder Marmor machen ?
 
Oben Unten