• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welches 4-Sonden-Thermometer empfehlen Sie? Ist Thermoworks Smoke X4 in Deutschland erhältlich?

stoicpitmaster

Militanter Veganer
Guten Tag, ich spreche nicht gut Deutsch, aber ich wollte euch alle fragen, welches 4-Sonden-Thermometer ihr zum BBQ empfehlen?

Ich bin NICHT an Bluetooth- oder Internetfunktionen interessiert. Ich möchte ein einfaches und zuverlässiges Funk Thermometer mit einer separaten Sende- und Empfangseinheit. Ich will nichts über das Telefon/App verwalten.

Weil ich in erster Linie Englisch spreche, folge ich amerikanischen Foren und amerikanischen Youtube-Videos über das Grillen von Fleisch. Fast alle empfehlen die Firma THERMOWORKS aus Gründen der Robustheit und Zuverlässigkeit. Genauer gesagt, ihr Smoke X4 Thermometer. Es kostet 200 US-Dollar: https://www.thermoworks.com/smokex4

Das Problem ist, dass Smoke X4 nicht für den Verkauf auf dem europäischen Markt zertifiziert ist, da es eine Frequenz von 915 MHz verwendet. Daher möchte Thermoworks es mir nicht nach Europa schicken.

Meine Frage ist also, welches Thermometerunternehmen in Europa für Robustheit, Verarbeitungsqualität, Präzision und Zuverlässigkeit bekannt ist.

Ich mag Thermoworks, weil es all diese Kriterien erfüllt, verglichen mit einigen billigeren Thermometern wie Inkbird und Thermopro. Es würde mir nichts ausmachen einen höheren Preis zu zahlen, weil ich weiss dass ich langfristig mit der höheren Qualität zufrieden sein wird.

Danke fürs Helfen!
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich glaube, eine rechte grosse Gemeinde hier hat Maverick ET-733 oder aehnlich. Ich bin mit meinem (abgesehen von der Bedienung) recht zufrieden gewesen, deshalb denke ich das XR-50 mit vier Probes duerfte auch recht gut sein.

Weil mir das ET-733 nicht mehr gereicht hat, habe ich mir ein WLANthermo zugelegt, je nach Modell kann man da bis zu sechs Probes anschliessen (davon zwei mit KT und GT), plus ein Typ K Thermoelement und drahtlos noch ein paar ueber Bluetooth. Disclaimer: WLANthermo ist aus einem GSV-Projekt entstanden.
 
OP
OP
S

stoicpitmaster

Militanter Veganer
Leider habe ich oft in Foren gelesen, dass Mavericks (und andere billigere Marken) nicht so lange halten. Deshalb strebe ich teurere Marken an. Aber ich kenne keine außer Thermoworks ...
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Weil ich in erster Linie Englisch spreche, folge ich amerikanischen Foren und amerikanischen Youtube-Videos über das Grillen von Fleisch. Fast alle empfehlen die Firma THERMOWORKS aus Gründen der Robustheit und Zuverlässigkeit.
Youtuber sagen dir alles, wenn sie dafür bezahlt werden, daran würde ich nichts fest machen. Hattest du schon ein Thermoworks? Ich hatte noch keins, ist hier in EU auch nicht wirklich üblich. Rein von den Produktfotos sieht mir das aber nicht wirklich robuster wie ein Maverick aus, das wiederum wird hier sehr häufig benutzt. Die Fühler sind eh bei allen gleich, dass da mal einer mit der Zeit defekt wird, ist ganz normal. Daher wäre mir wichtiger gut an Ersatz zu kommen. Und so lang ich das Thermometer ein wenig pflege und nicht im Matsch liegen lasse, hält das auch entsprechend lange. Das man mehr von Defekts liest, liegt einfach daran, dass es mehr genutzt wird.
 

hoscheck

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich nutze mein Maverick schon ca. 8 Jahre, das zum Thema "Billigthermometer", aber kauf ruhig ein "Edelthermometer" für ein zigfaches an Geld und werde glücklich.
Wahrscheinlich werden die dann in der genau gleichen chinesischen Fabrik hergestellt. Achso habe auch noch ein Inkbird, läuft auch schon seit 3 Jahren.
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Leider habe ich oft in Foren gelesen, dass Mavericks (und andere billigere Marken) nicht so lange halten.
Hier habe ich nur von Probes gelesen, die nicht mehr wollen. Und das liegt dann eigentlich immer daran, dass Wasser reingelaufen ist. Ich hatte das auch mal, leider hatte ich da noch nicht den Tipp gelesen, die Probe im Backofen zu trocknen.
 
Oben Unten