• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welches Fleisch Für Rinderhackfleisch zum Bürger machen

Querrippe

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Klar kann man Entrecote nehmen. Den Mehrwert zum Nacken/Zungenstück sehe ich allerdings nicht, also zumindest meiner Meinung nach Unfug.
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Was ist denn für dich Suppenfleisch?
Kann dir leider nicht genau sagen welches Stück vom Rind das genau ist. Wird bei meinem Fleischer als Suppenfleisch verkauft :-D So sieht es in etwa aus
Oft mit mehr Fett
Suppenfleisch-320.jpg
 

Bratengriller

Grillkönig
Gut möglich, und dass Nacken gut für Burger geeignet ist hatten wir ja bereits.
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ja dann habe ich bisher alles richtig gemacht :-D
Auf Jeden fall wird das um die 6€ fürs Kilo verkauft und das ist es allemal Wert
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich habe letztens Burger aus einem Stück Suppenfleisch gemacht.
Wenn man mal so anfaengt, gibt es nur drei Qualitaetsstufen bei Rindfleisch:
  1. Fleisch, das man kennt, zB Filet, Hueftsteak -> Grillfleisch
  2. Fleisch, das man nicht kennt, das aber nett ausschaut, zB Tafelspitz -> Suppenfleisch
  3. Fleisch, das man nicht kennt, das auch noch komisch ausschaut, zB Flank -> Hackfleisch
Bei Schweinefleisch gibt es nur zwei Stufen:
  1. Fleisch, das man kennt, zB Filet, Kotelett -> Grillfleisch
  2. Alles andere -> Wurstfleisch
SCNR:fahne:, GD&R:gdr:
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Naja ich denke mit Suppenfleisch ist einfach langfaseriges Fleisch mit ein wenig mehr Fett gemeint :-D
Zumindest sieht es immer danach aus egal wo und bei wem ich das kaufe
Ob es sich um Nacken, Brust oder Rippenteile handelt ist ja eigentlich egal.
Muss nur einen geeigneten Fett Anteil haben

Mich stört die Bezeichnung Suppenfleisch überhaupt nicht :-D

Würde man es als Rindernacken verkaufen ist es meist teurer.

Ich such mir immer ein Stück aus das von außen Betrachtet nicht zu viel Fett und Sehnen hat und dann beim Groben Würfeln schneide ich noch weg was ich für nicht Burgergeeignet halte :-D
Aus dem Abschnitt lässt sich übrigens eine Super Soße ansetzen

Man muss nicht immer genau wissen wie ein Stück heißt oder wo es genau rausgeschnitten wurde.
Das Ergebnis muss stimmen

Da ich jetzt richtig bock auf einen Burger habe werde ich dieses Wochenende mal welche machen und Berichten. (Frag dann auch mal nach was es den genau für ein Suppenfleisch ist ist):hmmmm:
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was hat bitte Tafelspitz mit Suppenfleisch zu tun ???
"Ich mochte gerne einen Tafelspitz mit Fettdeckel zum Grillen."
"???Aber Tafelspitz kann man doch nur Kochen???"
Naja, nicht wirklich Suppenfleisch, aber fast. Ich hab auch gelegentlich in Restaurants Tafelspitzbruehe bekommen.
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
"Ich mochte gerne einen Tafelspitz mit Fettdeckel zum Grillen."
"???Aber Tafelspitz kann man doch nur Kochen???"
Naja, nicht wirklich Suppenfleisch, aber fast. Ich hab auch gelegentlich in Restaurants Tafelspitzbruehe bekommen.
Ich wurde auch schon mit Soooo großen Augen angestarrt als ich gesagt hab das ich das Grillen möchte:pfeif:

Aber Tafelspitz als Picanha ist sowas von Geil :-D
Aber Suppenfleisch ist das auf keinen Fall. Als Braten oder Burger dürfte es vielleicht auch noch zu verwenden sein.
 
OP
OP
svenklinge

svenklinge

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hi,
hab da eventuell einen interessanten Tipp für dich.

Ich habe letztens Burger aus einem Stück Suppenfleisch gemacht.
Dazu habe ich das Fleisch stark pariert aber der Burger war super Saftig und vom Fettgehalt sollte das auch ungefähr passen.
Günstiger geht es kaum ich würde sagen einen Versuch ist es wert.
Freunde und Kollegen waren begeistert vom Fleisch :-D
Mir geht es in erste Linie nicht um günstig .... Nur sah ich es nicht ein für abfallfleisch gewolft beim Metzger 12 Euro zu zahlen. Mit dem australischen Rindernacken war es perfekt ... Super Geschmack und das KG Fleisch auch 12 Euro !
 

UweFs

Veganer
Hallo zusammen,

also ich habe gestern mal US Beef (Nacken) besorgt und grob gewolft. Der Fettanteil schaut ganz OK aus, mal sehen wie die am Wochenende werden.

Für 50 Patties habe ich etwa 7 KG Fleisch verbraucht. Die Patties haben nach dem Pressen sehr gut zusammen gehalten, sollten also auch beim Grillen wieder gut werden:-)

Bis dann
Uwe

IMG-20160512-WA0002.jpg


IMG-20160512-WA0004.jpg
 

Anhänge

  • IMG-20160512-WA0002.jpg
    IMG-20160512-WA0002.jpg
    178,3 KB · Aufrufe: 4.384
  • IMG-20160512-WA0004.jpg
    IMG-20160512-WA0004.jpg
    160,6 KB · Aufrufe: 4.353

Brat-wurst

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kann es sein das die bisserl arg grob gewolft wurden ? Hoffentlich hast du das Fleich vorneweg parriert, also von den Sehnen befreit.
 

UweFs

Veganer
Hi, nee sieht nur so aus...Ich habe den mittleren Einsatz und mein Vierer- cuttermesser verwendet. Und ja, vorhandene Sehnen etc. sind entfernt;-)
beim ersten Versuch war das so perfekt für mich...
 

RodRon

Militanter Veganer
Suppenfleisch als Burger funktioniert und schmeckt, aaaaaber... Letzten Monat habe ich mir besagten US Nacken aus der Metro geholt, und zum Vergleich beim heimischen Metzger Nacken und hohe Rippe (beides wird als Suppenfleisch verkauft)

Die Hochrippe ergab sehr sehr mageres und helles Hack und der Nacken gab schon rote mit fettflöckchen gespickte Patties... Zuerst den Hochrippe Burger verputzt... Lecker wars... Schonmal besser als Rinderhack von der Theke... Der Nacken war nochmals ne ganze Stufe besser, allerdings war das Pattie sehr fest mit viel Biss... Geschmacklich hat es an ein Hüftsteak erinnert... Zum Schluss kam das US Nacken Pattie ins Brötchen und das war definitiv das beste Fleisch an diesem Nachmittag... Leider haben sich die US Patties aber sehr stark auf dem Grill zusammengezogen, und zu teuer ist es mir auch, daher bin ich auch immernoch auf der Suche nach dem besten Burgerfleisch... Eshilft nur probieren, denn jeder hat andere Anforderungen an den besten Burger
 

citystar

Militanter Veganer
War neulich beim Burger essen in einem Restaurant bei dem das Fleisch deutlich gröber gewolft war, hat jemand damit erfahrung unterschiedliche "feinheitsgrade" zu wolfen, bzw. wie wirkt sich das auf den Burger/Geschmack aus?
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi,
ich wolfe immer sehr grob für Burger.
Das lässt noch ein bisschen Struktur im Burger und ein angenehmes Biss/Kaugefühl.
Viele Grüße
Onkelchen
 

UweFs

Veganer
Hallo zusammen, die Burger sind sehr gut angekommen, waren so schell weg, :braten: ich konnte beim Grillen gar keine Bilder mehr machen...
Entgegen aller Bedenken dass die Burger zu grob gewolft wären....ich mache die nächsten wieder genauso...:kugel:

Also danke an alle für die guten Tip´s die es hier immer zu finden gibt :-)
 
Oben Unten