• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

weniger Bekannte Spendenorganisationen/Vereine

Brick

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

durch den OHG Thread angeregt, hier mal ein kleiner Fred, an den sich jeder gern beteiligen darf,
der evlt. kleinere Spendenorganisationen, Vereine oder Gemeinschaften aufzeigen soll, die nicht so
im öffentlichen Interesse stehen, wie die großen.

Ich möchte hier, weil ich auch persönliche eine betroffene Familie kenne, die GlycoKids vorstellen.

https://www.cdg-syndrom.de/ueber-uns.html

CDG (Congenital Disorder of Glycosylation = Erblich bedingte Erkrankungen der Glykosylierung)
ist eine Gendefekt, den es nur sehr selten (ca. 30 bekannte Fälle im deutschsprachigen Raum) gibt.
Betroffene fallen also in die Gruppe der "seltenen Krankheiten" Da diese Gruppe für die Pharmaindustrie
wenig interessant ist (kein Profit damit zu erzielen) gibt es hier auch nur sehr wenig Forschungsarbeit.

Wie Eingangs schon geschrieben kenne ich persönlich eine Familie die davon betroffen ist und ich
hier sehe wie schwer es ist, wenn man eine Krankheit (in diesem Fall keine Krankheit sondern eben
ein Gendefekt) hat, für die es nicht lohnt Forschungsgelder auszugeben. Die Betroffenen sind hier
wirklich auf sich allein gestellt, bzw. versuchen sich in privaten Gruppen zu organisieren und zu helfen.

Hier noch der Link zur Erklärung von CDG:
https://www.cdg-syndrom.de/erklaerung.html
und hier gleich zu Spendenseite:
https://www.cdg-syndrom.de/spenden.html

Ich hab zusätzlich in der nächsten Version des Rubrechners in den Ressourcen einen Link eingebunden,
der auch auf die Spendenseite der GlycoKids verweist.

Gruß Martin
 

Mr_Kanoll

Veganer
Super Sache und ich möchte eine Organisation aus meiner Gegend kurz vorstellen dort geht meine Spende immer am Ende des Jahres hin ...

KINDER- UND JUGENDHOSPIZ "KLEINE HELDEN" OSTHESSEN E.V.

www.kleinehelden-hospiz.de

In Hessen leben ca. 2000 Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden
Erkrankung. Etwa 200 von ihnen sterben jährlich.


Erkrankt ein Kind oder Jugendlicher lebensbedrohlich oder stirbt, bestimmen oft Hoffnungslosigkeit, Angst und Ratlosigkeit das Leben der betroffenen Familie.
Daher haben wir im Mai 2010 den Kinder- und Jugendhospiz "Kleine Helden" Osthessen e.V. gegründet.
Unsere Vision: auf lange Sicht eine stationäre Einrichtung etablieren.
Wir vom Kinder- & Jugendhospiz "Kleine Helden" Osthessen e.V., unterstützen und begleiten das kranke Kind oder den kranken Jugendlichen, Geschwister, Eltern und alle Menschen die in Beziehung zu ihm stehen. Die Betroffenen werden in ihrem Zuhause oder auch in Krankenhäusern durch unsere qualifizierten, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die speziell für diese Aufgaben geschult werden, begleitet.
Unser Dienst ist überregional und kostenfrei. Wir sind ab dem Zeitpunkt der Diagnose für Sie da. Bitte zögern Sie nicht uns anzusprechen!

hier kann man Spenden:
https://www.kleinehelden-hospiz.de/wie-sie-helfen/spenden.html

aber es gibt auch andere Möglichkeiten zu helfen!

Ich finde jeder von uns kann und soll etwas zurück geben egal wie oder wo! Aber das ist jedem selber überlassen und muss nicht nach außen (Quittungen usw.) gezeigt werden!

LG Flo
 
G

Gast-hfxjbO

Guest
moin moin!

find es total klasse wie sich alle in diverser form beteiligen und etwas zurück geben.

wir machen unter anderem seit ein paar jahren schon bei dieser organisation mit und packen immer fleißig. es ist mal eine alternative zu geldspenden oder dergleichen. hier werden direkt arme kinder zu weihnachten beschenkt.

https://www.geschenke-der-hoffnung.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“. Seit 1993 wurden weltweit bereits über 146 Millionen Kinder in rund 150 Ländern erreicht.

Mit Ihrer Päckchenspende für „Weihnachten im Schuhkarton“ bewirken Sie weitaus mehr als einen Glücksmoment: Sie geben Kindern die Chance, die Weihnachtsbotschaft für sich zu entdecken und echte Liebe kennenzulernen.

Dafür laden unsere geschulten Verteilpartner zu weiteren Veranstaltungen ein. In vielen Fällen ist die Geschenkaktion eingebunden in ein breites soziales Engagement der Kirchengemeinden vor Ort.

vg daniel
 

PuMod

Private PENGUIN & Mr. Risotto
5+ Jahre im GSV
Meine Sandra und ich unterstützen bereits seit vielen Jahren mit einem festen monatlichen Obolus ein Patenkind aus Ghana. Wir haben uns hier keiner der großen Organisationen verschrieben, das wir par tout keine Verwaltungsstellen und Kirchenabgaben gegenfinanzieren wollen.

Durch eine Freundin sind wir auf den Verein "Child Care Siegen e.V." aufmerksam geworden.

http://www.cci-siegen.de/childcare/

Die Arbeit hier in Deutschland wird ausschließlich ehrenamtlich getan, und dadurch fallen fast keinerlei Verwaltungskosten an. Selbst die Post nach Ghana wird quartalsweise gesammelt und dann in einmem Rutsch nach unten geschickt (Porto sparen). Notwendige Flüge werden bezahlt, aber auch diese werden in die Off-Season gelegt.

Dieser Verein organisiert die Hilfe zur Selbsthilfe, sprich, mit unserem monatlichen Obolus unterstützen wir ein Kind, unseren Sampson (ja, der heißt wirklich so), mit Ausbildung, Schulspeisung, Kleidung und damit der Möglichkeit aus dem Sumpf der ewigen gestrigen Spirale - einmal Bauer, immer Bauer - herauszubrechen.

Wir stehen in Briefkontakt mit Sampson und freuen uns immer wenn wir sehen, dass er die ihm gebotene Chance nutzt.

Leider läuft das Programm des Vereines nun aus. Warum? Weil Ghana sich weiter entwickelt. Projekte wie "unseres" haben mit dazu beigetragen, dass sich das Land langsam erholt:

Das “Education Sponsorship Department” (Patenschaftsprogramm)
Liebe Paten,

über mehr als 20 Jahre hat das Patenschaftsprojekt von CCI Siegen e.V. in Kooperation mit CCI Ghana annähernd 1000 Kindern in Ghana eine qualitativ hochwertige Schulausbildung und damit eine gute Zukunftsperspektive ermöglicht. Auch Ihre Patenschaft hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, die positive Entwicklung der Menschen in Ghana zu unterstützen. Hierfür danken wir Ihnen - auch im Namen von CCI Ghana - ausdrücklich!

Wir möchten Sie heute über eine wichtige Veränderung im Patenschaftsprojekt informieren: Die Vertreter von Childcare International Ghana haben uns im Rahmen eines Besuches mitgeteilt, dass die Regierung in Ghana parteiübergreifend eine Verbesserung der schulpolitischen Situation anstrebt. Nach derzeitigem Stand plant der ghanaische Staat u.a., jedem Kind den Schulbesuch an Grund- und weiterführenden Schulen kostenlos zu ermöglichen.
Auch die im Dezember 2016 gewählte neue Regierung trägt diese Pläne laut CCI Ghana mit.
Mit diesem - grundsätzlich erfreulichen – Vorhaben des Staates wird ein wesentlicher Teil der Leistungen, die bisher über das Patenschaftsprogramm von CCI Siegen e.V. finanziert worden sind, entbehrlich.

Wir haben in den letzten Monaten intensive Gespräche mit CCI Ghana und innerhalb des Vorstandes von CCI Siegen über die Zukunft des Patenschaftsprogrammes geführt. Aufgrund der oben dargestellten Pläne der Regierung sieht CCI Ghana ab September 2018 keine Notwendigkeit mehr für die Fortführung des Patenschaftsprogrammes und möchte dieses somit dann beenden. Aus diesem Grund wurden in der jüngeren Vergangenheit auch keine neuen Patenschaften mehr von uns vermittelt.

Auch wenn es uns aufgrund der positiven Erfahrungen mit dem Projekt schwerfällt, so müssen wir letztlich den Wunsch aus Ghana zur Beendigung des Patenschaftsprogrammes respektieren und akzeptieren. Letztlich ist diese Entwicklung ein Ausdruck dafür, dass die von uns geleistete „Hilfe zur Selbsthilfe“ Früchte getragen hat.
Der Vorstand von CCI Siegen hat daher vor einigen Wochen beschlossen, dem Wunsch von CCI Ghana, das Patenschaftsprojekt zum September 2018 zu beenden, zu folgen.
Uns wurde zugesichert, dass alle Kinder und Jugendlichen, die sich noch im Patenschaftsprojekt befinden, bis dahin wie bisher durch CCI Ghana und Siegen unterstützt werden.

Wir sehen deshalb jetzt den richtigen Zeitpunkt gekommen, um Sie als Träger einer Patenschaft über diese aktuelle Entwicklung frühzeitig und transparent zu informieren. Im Laufe des kommenden Jahres 2017 wird sich für Sie als Paten noch nichts ändern. Es ist jedoch derzeit geplant, ab dem 01.01.2018 keine Patenschaftsbeiträge mehr zu erheben und stattdessen vorhandene Rücklagen zur Rest-Finanzierung des Projektes bis September 2018 aufzuwenden. Wir werden Sie zu gegebener Zeit rechtzeitig darüber informieren, wie mit Daueraufträgen und Einzugsermächtigungen verfahren werden soll. Bis dahin sind wir aber weiterhin für Ihre Unterstützung dankbar.

Wir planen, im Rahmen des Freundestreffens 2017 über das Auslaufen des Patenschaftsprogrammes und über das weitere Vorgehen ausführlich zu berichten. Auch weitere schriftliche Informationen wird es rechtzeitig von uns geben.

Sollten Sie derzeit bereits Fragen zum Patenschaftsprogramm im Allgemeinen oder zum Auslaufen des Programmes im Jahr 2018 im Besonderen haben, so können Sie sich jederzeit gerne an die Vorstandsmitglieder von CCI Siegen wenden.
Wir finden, eine tolle Entwicklung. Da bewegt sich was. Jetzt suchen wir etwas neues, von dem wir glauben, etwas nachhaltig tun zu können. Gar nicht so einfach, daher schaue ich mir den Thread hier gerne weiter an. Abo!

Gruß
Pu.
 
Oben Unten