• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wer hat einen El Fuego Portland?

Welchen Gas-Smoker hast Du?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    845

DosenWerfer

Landesgrillminister
Ufff, doch ein Original. Erleichterung. Darauf erstmal ein Bier :durst: Naja, der Rest verlief dann recht unspektakulär.
Glückwunsch für dein Original.
Lasche würde ich wieder instandsetzen.

Am einfachsten mit Popnieten.
Wieder dranschweissen geht auch, nur aufpassen, heavy Metall.
Mit MIG und nur sehr, sehr kurz Punkten geht.

lg
 

Fleischeslust84

Bundesgrillminister
Meiner ist jetzt auch endlich da!
Er weist leichte Beulen auf und zwei der Gewindeeinsätze zum Anschrauben des "Brennertopfes" drehen sich rund. Also scheint es ein Original zu sein. Zudem ist der "Typenschild"-Aufkleber beim Ausbrennen sofort abgefallen und klebt jetzt nicht mehr.
DSC_1477.JPG

DSC_1492.JPG

Entgegen der Bedienungsanleitung besitzen alle Beine die Bohrungen zum Anbringen des vorderen Bleches und die Düse ist auch schon vormontiert am Blech. Der Gasschlauch sagt, dass er von 2018 ist und passt von der Länge her auch schon an eine 11 kg-Flasche.
DSC_1494.JPG

DSC_1496.JPG

Die Flammen weisen leichte gelbliche Spitzen auf, sowohl bei minimaler als auch maximaler Einstellung. Bedeutet das, dass die Luftöffnung etwas mehr verschlossen werden müsste?

Mit der derzeitigen Einstellung und allen Schalen/Rosten, jedoch ohne Wasser, pendelt er sich bei 106°C (min) und 180°C (max) auf Höhe des obersten Rostes ein. Ich denke, die Werte sind vertretbar.

Am Wochenende soll er mit Rippchen eingeweiht werden. Ich bin mir nur noch nicht schlüssig, ob ich mir ein System für 3-2-1 überlegen soll, oder erstmalig 5-0-0 ausprobiere. Was sind eure Favoriten?
 

Schalke

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe am Freitag den Porti geliefert bekommen, am Samstag ausgebrannt und mich Sonntags an Rippchen getraut.
Die gekaufte GN Schalke von Hendi passte wie erwartet nicht, Flex verleihen und mit den Blechzangen bekam ich die Ecken nicht ab...kacke.
Muss dann halt mal ohne gehen.
Ich mache aber immer die 5-0-0 Variante....
Die Leitern mit 32 bis 35 cm Länge schon mal eine suboptimale Größe für den Porti: Zack, halbiert!
In die Deckelhalter von Ikea gestellt, die untere Schüssel voll gepackt mit Spänen und die zweite Schüssel mit heißem Wasser gefüllt und nen Schuss Martini rein....
Was eine lockere Art "zu grillen"...… :thumb1: Und rausgesuppt hat gar nix.
Ich habe immer mal wieder Holz nachgelegt oder auch mal einen grünen Rosmarinzweig.
Und ich musste gefühlt 04 Liter Wasser nachkippen...
Nach 5 h und 20 Minuten (die Wukis wollten spachteln und das Gemüse im Dopf war überfertig) haben wir gegessen:
Einfach geil und auf keinen Fall zu viel Raucharoma.
 

Tönisvorster

Hobbygriller
Komisch, Blechschere(für Trockenbau) hat bei mir die Hendis geschafft. Ansonsten kannst du die ecken auch umbiegen, hatte hier auch schon jemand gemacht und es passt. Aber wenn du eh 5-0-0 machst, brauchst du die Schalen ja eigentlich eh nicht?

Ansonsten GN als Wasserschale funktioniert auch. Gerade bei langem PP ohne Krücke durch das höhere Fassungsvermögen zu empfehlen um nicht mehrfach Wasser nachfüllen zu müssen.
 

Schalke

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Komisch, Blechschere(für Trockenbau) hat bei mir die Hendis geschafft. Ansonsten kannst du die ecken auch umbiegen, hatte hier auch schon jemand gemacht und es passt. Aber wenn du eh 5-0-0 machst, brauchst du die Schalen ja eigentlich eh nicht?

Ansonsten GN als Wasserschale funktioniert auch. Gerade bei langem PP ohne Krücke durch das höhere Fassungsvermögen zu empfehlen um nicht mehrfach Wasser nachfüllen zu müssen.
Umbiegen kann ich sie nicht reinschieben.
Vielleicht war ich mit der Blechschere auch nur zu ungeduldig oder zu schwach :D
Ich wollte die Schale als Wasserschmutzfangschale nutzen.
 
Oben Unten