• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wie behandle ich meine Bekväms am Besten?

emue

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

nachdem ich beim Schweden in dieser Woche 2 Bekväms erstanden habe, stellt sich mir die Frage, wie ich diese am Besten behandele, damit sie unempfindlicher gegen Flecken werden und auch mal einen Regen abkönnen.

Die Frage geht also eher an die Holzwürmer unter Euch. Nehme ich lieber Öl oder z.B. Klarlack oder gibt es vieleicht noch was ganz anderes.

Ich bin gespannt auf Eure Tipps und bedanke mich schon mal vorab für Eure Hilfe.

Viele Grüße,

Erik
 

dasbike

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ich hab meinen 2x lackiert und vorher jeweils geschliffen damit er schön glatt wird.
 
OP
OP
E

emue

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo und danke für die schnelle Antwort.

Womit hast du denn lackiert? Mit Klarlack oder einem speziellen Lack für Holz?
 

dasbike

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Einfach Klarlack.
 

iArne

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Moin moin,

wenn der Tisch dauerhaft draußen stehen soll, nimm einen Türen- und Treppenlack, habe ich mal im Bauhaus bekommen, sollte es aber in allen Baumärkten geben.
Damit 2 Anstriche, nach dem ersten Anstrich zart schmirgeln, damit der Tisch schön glatt wird.
Der Lack hat den Vorteil, dass er sehr abriebfest ist. Allerdings musst du den draussen streichen, da er stinkt wir Hulle.


Arne


PS : Ich habe auf meinem ehemaligen Campingdauerplatz damit mal eine Eckbank gestrichen, die das ganze Jahr über draussen im Vorzelt stand. Nix mit Gammel oder so.
 

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Mahlzeit,

wenn die Tische draussen stehen sollen, ist Lack das beste Mittel. Hier am besten einen PU-Lack, der verzeit so ziemlich alles.

Man streicht, rollt oder spritzt den Lack in der Regel zuerst einmal auf. Das richtet die Holzfasern auf, die werden - wenn trocken - im Zwischenschliff mit einem relativ feinen Papier abgenommen. Körnung 180 - 220 leistet hier guten Dienst. Ich empfehle einen Schleifschwamm. Danach wird die Oberfläche staubfrei gemacht. Dann folgt der zweite Anstrich. In der Regel ist die Oberfläche dann ausreichend versiegelt.

Gruß Doc :seppl:
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Holzfasern aufrichten? Echt? Aha, wußte ich nicht, dass das so ist...:hmmmm:

Ich habe meinen mit einem lösemittelbasierten Parkettlack gestrichen. Parkettlack ist deswegen gar nicht schlecht, weil der oberflächlich einiges verträgt und nicht so leicht verkratzt.

Empfehlenswert wäre noch einen farbigen mit Pigmenten zu verwenden. Dann hast Du höheren UV-Schutz und das Holz vergraut nicht so schnell. Auß

Das ganze funktioniert gut, wenn man normal wokkt. Bei meinen Pizzasessions, die zwar bei weniger Brennstoffzufuhr laufen, aber länger dauern, wird der Wokbrenner so heiß, dass das Holz und der Lack anfangen sich zu verfärben...

:prost:
 

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Holzfasern aufrichten? Echt? Aha, wußte ich nicht, dass das so ist...:hmmmm:

Ich habe meinen mit einem lösemittelbasierten Parkettlack gestrichen. Parkettlack ist deswegen gar nicht schlecht, weil der oberflächlich einiges verträgt und nicht so leicht verkratzt.

Empfehlenswert wäre noch einen farbigen mit Pigmenten zu verwenden. Dann hast Du höheren UV-Schutz und das Holz vergraut nicht so schnell. Auß

Das ganze funktioniert gut, wenn man normal wokkt. Bei meinen Pizzasessions, die zwar bei weniger Brennstoffzufuhr laufen, aber länger dauern, wird der Wokbrenner so heiß, dass das Holz und der Lack anfangen sich zu verfärben...

:prost:
Ja so ist das wohl, weshalb sollte das Holz sonst nach dem ersten Anstrich rauh werden ;-)

Hier ist das Phänomen sogar sehr ausführlich beschrieben:

http://www.mein-eigenheim.de/datei/2/1375/

Doc :seppl:
 
Oben Unten