• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wie empfindlich ist so eine Patina am DO?

rito

Militanter Veganer
Die Frage hört sich eigentlich ziemlich blöde an und ich habe mich lange gefragt, ob ich mich so weit outen soll, dass ich eigentlich keine Ahnung vom DO habe.

Also: Ich habe einen DO von Petromax. Den finde ich eigentlich richtig gut und es sind mir schon allerlei leckere Rezepte damit gelungen. Und der Deckel sieht auch richtig cool aus, mit dem Drachen. Doch genau der ist auch mein Problem. Zum Reinigen ist dieses Emblem einfach nur S*****e.
Da ich mit der Patina nicht sicher war, war ich da immer vorsichtig und benötigte immer sehr lange, bis der Deckel sauber war. Ich glaube ich habe mit der Zeit in den feinen Verzierungen auch einiges an Asche mit eingebrannt. Könnte ich diesen Deckel auch gefahrlos mit einer Wurzelbürste reinigen/schrubben, ohne Angst haben zu müssen, dass sich die Beschichtung mit ablöst? Wie empfindlich ist denn diese mit der Zeit eingebrannte Patina?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
 

Luse

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Blöde Fragen gibt es kaum, und wenn man sich mit Gußeisen nicht auskennt und hier so manches liest, ist es nicht verwunderlich wenn man verunsichert ist.

Da wird Patina aufgebracht in einer Art religiösem Ritus: Nur bei Vollmond, mit geweihten Kartoffeln und nur linksrum rührend, Verschwörungsformeln murmelnd, aber nur mit Öl, das von abessinischen Jungfrauen in Neumondnächten beim Licht heiliger Feuer......
Manchmal könnte man meinen, dass der Topf kaputt geht, wenn man ihn zu stark salzt oder säuert oder zu stark ankuckt…….
Das ist Gusseisen. :whip:

Wenn man das kaputtmachen will braucht man einen Hammer, oder große Fallhöhen.
Ein schmutziger oder rostiger Dopf ist nicht kaputt, sondern nur schmutzig oder rostig.

Patina wird völlig überbewertet und wird am besten, wenn man sich nicht drum kümmert.
Einbrennen dito.
Einbrennen: Topf heißmachen (richtig heiß) und mit Öl ausreiben. Das ganze 3 mal oder 5 mal: Fertisch
Patina kommt von alleine.

Klar soll man einen Dopf nicht geschirrspülmaschinen, aber nicht weil er dann kaputt geht, sondern weil sauberes entfettetes Gußeisen rostet.
Deshalb das Einbrennen mit Öl oder Fett.
Und Einbrennen nur, weil das das besser hält als nur einölen.

Nach dem Gebrauch des Dopfes saubermachen, ob mit Wurzelbürste oder Stahlschwamm ist egal.
Piepegal
Nur nicht entfetten, also kein Pril und keine Geschirrspülmaschine.

Ich nehm den Dopf nach dem Essen und kipp Wasser rein, dann lass ich ihn stehen bis zum nächsten Tag, reibe ihn mit Wurzelbürste oder Stahlschwamm sauber.
Fettreste bleiben drin.
Fett ist kein Gift, Rost übrigens auch nicht. Rost ist gesund. (Eisenmangel…) :D
Dann stelle ich ihn auf den Herd, mach ihn heiß und reibe ihn mit Öl aus.
Irgendein Öl (Kein Motoröl), egal ob Leinöl, Distel, Oliven, Palmin….
Richtig heiß, das muss rauchen. Nichts reinigt besser als Feuer, frag die heilige römische Inquisition.
Dann wische ich das Öl komplett wieder weg.
Mit Zewa, so dass man kein Öl mehr sieht, richtig reiben, da dürfen ruhig Zewa-Fussel drin bleiben, auch kein Gift.
Das reicht völlig als Ölschicht, dann wird auch nix ranzig.
Deckel nicht ganz drauf und wegstellen.

Also: Entspannen und immer dran denken:
Wie haben wohl die Kuhbuben in der Prärie damals gereinigt?
Oder was würde Oma dazu sagen.
:muhahaha:

PS: Wenn die "Patina" als empfindliche dicke Schicht auf dem Guss aufliegt und durch die Wurzelbürste abgeht, ist es keine Patina, sondern Dreck.
Dann ist es gut, wenn das abgeht.
Also: Immer drauf mit der Bürste.
 

DerTeufel

Leibhaftiger Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
PS: Wenn die "Patina" als empfindliche dicke Schicht auf dem Guss aufliegt und durch die Wurzelbürste abgeht, ist es keine Patina, sondern Dreck.
Dann ist es gut, wenn das abgeht.
Also: Immer drauf mit der Bürste.
Amen.
 

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Rost ist gesund. (Eisenmangel…)
Rost ist Eisenoxid - der hat bei Eisenmangel keine Wirkung. So was ähnliches hat man früher empfohlen (Stahlnagel im Apfel). Die Wirksamkeit ist nach wie vor kontrovers diskutiert. ;)

Für den Rest hast du meine volle Zustimmung. :thumb2:
Der Gedanke an die vollmondliche Ölernte mit Jungfrauen hat allerdings auch was. :rotfll:
 

Mr.Wulf

Schneckensommelier
10+ Jahre im GSV
Supporter
@rito
Wie schon erwähnt, es gibt keine dummen Fragen!
Wenn man sich unsicher ist, fragt man halt.
Und es ist auch kein Outing ;)

Blöde Fragen gibt es kaum, und wenn man sich mit Gußeisen nicht auskennt und hier so manches liest, ist es nicht verwunderlich wenn man verunsichert ist.

Da wird Patina aufgebracht in einer Art religiösem Ritus: Nur bei Vollmond, mit geweihten Kartoffeln und nur linksrum rührend, Verschwörungsformeln murmelnd, aber nur mit Öl, das von abessinischen Jungfrauen in Neumondnächten beim Licht heiliger Feuer......
Manchmal könnte man meinen, dass der Topf kaputt geht, wenn man ihn zu stark salzt oder säuert oder zu stark ankuckt…….
Das ist Gusseisen. :whip:

Wenn man das kaputtmachen will braucht man einen Hammer, oder große Fallhöhen.
Ein schmutziger oder rostiger Dopf ist nicht kaputt, sondern nur schmutzig oder rostig.

Patina wird völlig überbewertet und wird am besten, wenn man sich nicht drum kümmert.
Einbrennen dito.
Einbrennen: Topf heißmachen (richtig heiß) und mit Öl ausreiben. Das ganze 3 mal oder 5 mal: Fertisch
Patina kommt von alleine.

Klar soll man einen Dopf nicht geschirrspülmaschinen, aber nicht weil er dann kaputt geht, sondern weil sauberes entfettetes Gußeisen rostet.
Deshalb das Einbrennen mit Öl oder Fett.
Und Einbrennen nur, weil das das besser hält als nur einölen.

Nach dem Gebrauch des Dopfes saubermachen, ob mit Wurzelbürste oder Stahlschwamm ist egal.
Piepegal
Nur nicht entfetten, also kein Pril und keine Geschirrspülmaschine.

Ich nehm den Dopf nach dem Essen und kipp Wasser rein, dann lass ich ihn stehen bis zum nächsten Tag, reibe ihn mit Wurzelbürste oder Stahlschwamm sauber.
Fettreste bleiben drin.
Fett ist kein Gift, Rost übrigens auch nicht. Rost ist gesund. (Eisenmangel…) :D
Dann stelle ich ihn auf den Herd, mach ihn heiß und reibe ihn mit Öl aus.
Irgendein Öl (Kein Motoröl), egal ob Leinöl, Distel, Oliven, Palmin….
Richtig heiß, das muss rauchen. Nichts reinigt besser als Feuer, frag die heilige römische Inquisition.
Dann wische ich das Öl komplett wieder weg.
Mit Zewa, so dass man kein Öl mehr sieht, richtig reiben, da dürfen ruhig Zewa-Fussel drin bleiben, auch kein Gift.
Das reicht völlig als Ölschicht, dann wird auch nix ranzig.
Deckel nicht ganz drauf und wegstellen.

Also: Entspannen und immer dran denken:
Wie haben wohl die Kuhbuben in der Prärie damals gereinigt?
Oder was würde Oma dazu sagen.
:muhahaha:

PS: Wenn die "Patina" als empfindliche dicke Schicht auf dem Guss aufliegt und durch die Wurzelbürste abgeht, ist es keine Patina, sondern Dreck.
Dann ist es gut, wenn das abgeht.
Also: Immer drauf mit der Bürste.

Besser hätte man es nicht umschreiben können :thumb1:
 

Shoogar

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Nimm zum einfetten, kein normales Öl das wird ranzig, sondern Kokosfett z.B. Palmin.
 

Einweggriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Noch ne Bemerkung zum Deckel vom Petromax. Durch die Kohlen habe ich da eh keine echte Patina, jedenfalls nicht im Sinne des "Anbackverhinderns".
Ich sprühe die Oberseite nach dem Reinigen mit der Bürste nur kurz mit Trennspray ein, damit nix rostet. Weiß aber nicht, ob das auch ohne ginge.
 
OP
OP
rito

rito

Militanter Veganer
Vielen Dank für die aufmunternden Antworten. Also wird demnächst die Wurzelbürste ausgepackt und der Drache mal ordentlich saubergeschrubbt. :thumb1:
 

Mr.Wulf

Schneckensommelier
10+ Jahre im GSV
Supporter
Vielen Dank für die aufmunternden Antworten. Also wird demnächst die Wurzelbürste ausgepackt und der Drache mal ordentlich saubergeschrubbt. :thumb1:

Schrubben ja, und danach sanft mit trennspray drüber.
Ist ideal um das Logo komplett einzubalsamieren und vor Rost zu schützen
Kurz mit nem Küchenkrepp abwischen...
Fertig. Mehr brauchts nicht.

Eine Patina im Außenbereich ist m.E. überbewertet.;)
 

Schreckgespenst

Monsieur Mangetout
5+ Jahre im GSV
Da wird Patina aufgebracht in einer Art religiösem Ritus: Nur bei Vollmond, mit geweihten Kartoffeln und nur linksrum rührend, Verschwörungsformeln murmelnd, aber nur mit Öl, das von abessinischen Jungfrauen in Neumondnächten beim Licht heiliger Feuer......
Manchmal könnte man meinen, dass der Topf kaputt geht, wenn man ihn zu stark salzt oder säuert oder zu stark ankuckt…….
Das ist Gusseisen. :whip:
Klasse, besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Egal welches Öl, hau es rein. Zu viel wird es ranzig (wenn du den DO lange nicht nutzt), richtig passt. Und wenn es mal zuviel war, kommt das Gusseisen auf den Gasi bei 250 Grad. Fettisch. Bisher hatte ich keine geschmacklichen Ausrutscher. Manchmal wird viel zu viel in solchen Sachen rein interpretiert. Einfach mal auf den Boden der Tatsachen bleiben.

Gruß Bruno
 

Niehlerjung

Metzger
5+ Jahre im GSV
Meine Jungfrau war keine Jungfrau mehr oh mein Gott bin ich jetzt verflucht?
Gibt es einen Zauber der mich und meine Döpfe erlöst?

Manny
 

Andree2401

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hab auch nen Petromax.... Aber warum schrubbt Ihr den von außen?
Der wird abgespült und innen gut gereinigt mit Wasser und evtl. einer Bürste und dann eingeölt...
Außen hab ich den noch nie geschrubbt..oder eingeölt... Die Patina ist trotzdem da und nix rostet
Und ich hab auch immer noch ein paar Asche Reste im Logo

Andree
 

Brettlander

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Außen hab ich den noch nie geschrubbt..oder eingeölt... Die Patina ist trotzdem da und nix rostet
Und ich hab auch immer noch ein paar Asche Reste im Logo
So halte ich es auch.
Aber wo bekomme ich geweihte Kartoffeln her? Mein Gärtner des Vertrauens hat gefragt, ob ich einen an der Waffel hätte:ballballa:. Das konnte ich leider nicht verneinen, schließlich bin ich bekennend Dopf-süchtig.
LG aus der Hauptstadt
 

Brettlander

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Gibt es einen Zauber der mich und meine Döpfe erlöst?
Ja, das kann man nur mit dem Erwerb zusätzlicher Dopfe kompensieren...
habe ich jedenfalls gehört... von meiner inneren Stimme...
Sie sagt auch, ich hätte keinen an der Waffel..( s.o.)... Aprospos, es gibt doch auch Gusswaffeleisen, oder?:cool:
LG aus der Hauptstadt
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV

Anhänge

  • IMG_20170826_095125.jpg
    IMG_20170826_095125.jpg
    799,3 KB · Aufrufe: 1.331
  • IMG_20170826_095442.jpg
    IMG_20170826_095442.jpg
    758 KB · Aufrufe: 1.322
  • IMG_20170826_095449.jpg
    IMG_20170826_095449.jpg
    541,9 KB · Aufrufe: 1.323
  • IMG_20170826_100434.jpg
    IMG_20170826_100434.jpg
    530,6 KB · Aufrufe: 1.312

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ein DO ist ein Gebrauchsgegenstand, kein Heiliger Gral.
Das sehe ich auch so aber...
Manche DO haben eine sehr raue Oberfläche. Damit senkt man die Herstellungskosten.

@rito ich empfehle den DO zumindest am Boden glatt zu schleifen. Die Reinigung danach ist viel einfacher.
IMG_20170826_095714.jpg

Wasser und Plastikwender
IMG_20170826_095845.jpg

Fertig mit Trennspray..
IMG_20170826_100119.jpg

Ich mag das so poliert...
 

Anhänge

  • IMG_20170826_095714.jpg
    IMG_20170826_095714.jpg
    544,2 KB · Aufrufe: 1.636
  • IMG_20170826_095845.jpg
    IMG_20170826_095845.jpg
    604 KB · Aufrufe: 1.340
  • IMG_20170826_100119.jpg
    IMG_20170826_100119.jpg
    629,2 KB · Aufrufe: 1.352

Joker2567

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Die Frage ist wirklich gut und ich schließe mich meinen Vorrednern an: Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!
Nach Gebrauch nehm ich auch nur heißes Wasser und eine Spülbürste (ohne Spüli!). Falls Speisereste im DO hängen, mit einer Kunststoffspachtel kann man die super entfernen. Kräftig schrubben, damit auch der Drache auf der Außenseite wieder aussieht wie neu!
Zum ölen benutze ich dann einen stinknormalen Haarpinsel, damit lassen sich auch die feinen Konturen des Drachen sauber mit Öl behandeln.
Patina ist nur wichtig im DO, die Außenseite kommt eh mit viel Hitze in Kontakt, da bildet sich nix! (Nur Rost, wenn die Asche nass wird. Das kommt von den Mineralsalzen, die in der Asche sind)
Einen DO kann (fast) nix erschüttern!
Meine Frau sagt immer: Mit dem DO, das ist Männerkochen mit anschließendem Männerspülen :D

Gruß
Joker
 
Oben Unten