• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wie entrecote grillen?

Dingens

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Kannst Du schon. Am Branding selbst ist es dann vielleicht schön knusprig, aber dazwischen nicht. Oder es ist am Branding schwarz, und dazwischen knusprig....
 

Murki

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Kannst Du schon. Am Branding selbst ist es dann vielleicht schön knusprig, aber dazwischen nicht. Oder es ist am Branding schwarz, und dazwischen knusprig....

ok, das Ergibt sich aus der Natur der Sache. Dann muss man sich jedenfalls nur zwischen Knusprigkeitsgrad und Aussehen entscheiden, und nicht zwischen Garpunkt und Aussehen.
Danke!
 

Harald_G

Militanter Veganer
Ich habe die Beiträge hier mit Spannung gelesen. Nachdem mein erstes RibEye auf dem (neuen) Grill nicht ganz so geworden ist wie ich mir das vorgestellt habe, wollte mich mal Wissen was die "Fachleute" dazu sagen :-)

Als Lessons Learned für mich habe ich mitgenommen:
  • Die Sehne einschneiden! - Das RibEye hatte sich bei mir am Grill refelrecht gewellt :o
  • Temperatur höher und dafür das kürzer scharf angrillen
  • Dem Fleisch eine längere Ruhezeit gönnen
  • Der Rest nach Gefühl, da ich noch(!) kein Thermometer für die Kerntemperatur habe
Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden :-):-):-) Aber ich werde es natürlich ganz selbstlos weiter probiern :angel::angel::angel:


2015-08-26 20.05.24.jpg


Dazu gab es gegrillte Zuccini, Schafskäse in der Alufolie am Grill gebacken und ein leckeres Engelbier :-):-):-)
 

Anhänge

  • 2015-08-26 20.05.24.jpg
    2015-08-26 20.05.24.jpg
    198,4 KB · Aufrufe: 1.467

tobis

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Heiß und kurz, dann noch bei geringer Hitze ziehen lassen und danach mit etwas frischem Pfeffer würzen ;-)
Das Fleisch selbst macht aber auch einen großen Unterschied...
http://www.grillfleisch.biz/entrecote-grillen/
Ich nehm besonders gern dry aged Entrecote - das hat einen guten Geschmack und verliert beim Grillen auch nicht mehr so viel Masse (Wasser...)
 

Wolf-313

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe die letzten Male den Grill stark erhitzt (Deckelthermometer > 300°) und das Entrecote (vorher mit Öl und Kräutern eingelegt) auf jeder
Seite für 2 Minuten in eine Gusspfanne gegeben.

Gibt zwar kein schönes Rautenmuster aber das Steak ist gleichmäßig dunkel.

Dann die Brenner aus / einen Brenner auf min. (abhängig von der Temperatur) und warten bis das Fleisch 50° Kerntemperatur hat.

Raus aus dem Grill und noch einige Zeit ruhen.
(die Kerntemperatur erhöht sich dabei noch ein wenig)


Gruß

Wolfgang


IMG_9938.jpg


IMG_9944.jpg
 

Anhänge

  • IMG_9944.jpg
    IMG_9944.jpg
    421,5 KB · Aufrufe: 986
  • IMG_9938.jpg
    IMG_9938.jpg
    479 KB · Aufrufe: 980

hend_la

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, hat jemand schon ein entrecote im ganzen (ca 1,8 KG) erst erhitzt auf ca 55°C, dann in stücke geschnitten und dann direkt scharf angebraten?
Ich habe hier nämlich ein schönes Stück dass ich am Wochenende für 6 Personen grillen möchte und bin mir nicht sicher auf welche Art und Weise.
Im Internet gibts leider 1000 unterschiedliche Anleitungen.
Oder ist es geschickter gleich so 300g Stücke zu schneiden, die sperat zu garen und dann mit Vollgas auf den Grill? Oder doch erst Vollgas auf dem Grill und dann nachziehen lassen?
Zur Verfügung stehen 1 WSM, ein Kugelgrill und ein Backofen.
 
Oben Unten