1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Wie große Fische auf dem Gasgrill zubereiten?

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von fiesta, 23. April 2015.

  1. fiesta

    fiesta Vegetarier

    Hallo Leute,

    ich werde am Wochenende zwei frischgefangene Prachtexemplare, je ein Waller und ein Hecht, mit einer Länge von ca. 70cm in Empfang nehmen. :fisch::wiegeil:

    Nur leider habe ich mit Fisch auf dem Grill noch wenig bis keine Erfahrung - habt ihr vielleicht ein paar Grundtipps für die Zubereitung? Aufgrund der Größe der Fische werde ich sie wohl nicht indirekt grillen können, es sei denn ich zerlege sie schon vorher. Eigentlich wäre mir der Fisch im Ganzen aber am Liebsten.

    Ich hoffe ich kann hier ein paar nützliche Tipps zur Zubereitung bekommen. Brauche also nicht zwingend ganze Rezepte (wäre aber auch schön ;) ).

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. slensch

    slensch Fleischmogul

    Bei 70cm am Stück wird's bei den meisten Grill so schon zu eng, geschweige denn indirekt auf dem Rost, aber vielleicht kannst du mit ein bis zwei Bratenkörben oder Konics-einsätzen den Fisch so vom Rost entkoppeln. Wenn du die Teile auf deinem S320 machen willst wird's da schon eng. Was auch gehen würde, wären Holzplanken, zur Not 2 aneinander, und darauf zubereiten.

    Habe bisher nur kleiner Fischteile gegrillt, und die entweder auf der Planke oder direkt auf dem Rost oder der Griddle. War allerdings Lachs und Tunefisch.

    Viel Erfolg

    und

    :bilder:
     
  3. OP
    fiesta

    fiesta Vegetarier

    Danke - und Bilder kriegt ihr natürlich ;).
    Ich habe zufällig zwei kaum, bzw. nicht benutzte Zedernholzplanken. DAS wäre natürlich eine Option. Allerdings hab ich auch hier wieder das Problem, dass ich bei der Größe ja nicht ausschließlich indirekt grillen kann. Wie ist es denn mit diese Planken bei 110-130°C, verglühen die da schon oder kann man sie dann evtl. sogar unter direkter Hitze einsetzen?
     
  4. slensch

    slensch Fleischmogul

  5. Lavirco

    Lavirco Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

  6. hangingloose

    hangingloose Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

  7. OP
    fiesta

    fiesta Vegetarier

    Der Fischgriller ist interessant - die Frage ist halt wie oft ich ihn nutzen würde. Kommt aber mal auf meine Liste, danke ;)
    @hangingloose : Eigentlich ja nur zwei Personen - haben aber auch guten Hunger und es sollen ja nicht beide Fische auf einmal gegrillt werden.
    Beim Waller also besser Filetieren und dann einzelne Steaks grillen?

    Den Hecht drehe ich ungern durch den Fleischwolf hehe ;) Aber dass er so viele Gräten hat habe ich auch nicht gewusst... hach ich bin auf dem Gebiet Fisch einfach immer noch ein Neuling :/
     
    Lavirco gefällt das.
  8. Funky

    Funky Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo,

    schließe mich hangingloose an, Hecht und Waller sind nicht wirklich Fische zum im ganzen grillen. Hecht kann man aber durchaus auch schön filetieren, dann die Gräten nachsuchen und die Filets auf der Planke machen. Am Besten aber Hechtklösschen machen.

    Gruß Funky
     
  9. OP
    fiesta

    fiesta Vegetarier

    Ich hatte in einem Haubenrestaurant mal Hechtklösschen mit Speck umwickelt und Salat - das war bombastisch, sowas könnte ich mir vorstellen ;)
     
  10. smokey_coast

    smokey_coast Schlachthofbesitzer

    Der Hecht hat diese fiesen Y-Gräten, damit muss man klar kommen oder ihn halt Wolfen. Zu dem hat er einen recht starken Eigengeschmack, das muss man mögen oder dem mit kräftigen Zutaten (Speck, Zwiebel) begegnen.

    Waller ist recht fest im Fleisch und sollte gut ausmoddern können.

    Ich würde den Hecht zu Frikadellen machen und den Waller als Filet direkt grillen. Vielleicht mit einem schönen Speck oder Schinken Mantel, dann kann man bedenkenlos direkt angrillen und indirekt gar ziehen.

    Das Filet dazu am besten auf eine Höhe bringen, d.h. im abfallenden Ende so an! nicht durchschneiden, dass man das Schwanzstück nach vorne umklappen kann und alles Die selbe Höhe hat.
     
  11. hangingloose

    hangingloose Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    der hat viele Y-Gräten.. die merkt man recht leicht sind aber auch recht nervig... bei einem 70cm Hecht sind die auch noch nicht sooo groß, so dass die schnell weg wären...
    ich würde den durch den Wolf drehen...
    Den Waller hatte ich filetiert... ist aber etwas anders, als bei einer Forelle, da der Brustbereich sehr knochig ist... da musst du dich mal ran tasten...
    Waller ist aber ein super leckeres Fleisch (zumindest die, die ich bis dato gefangen hab)
    Als Marinade würde ich wieder die oben verlinkte nehmen...
    Andere Varianten schmecken aber auch ;-)
     
  12. Bluminho

    Bluminho Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Ich plädiere auch für Hechtklösschen! Das ist ein grätiges Vieh! Vor vielen Jahren hat meine Mutter mal einen von mir geangelten Hecht am Stück zubereitet, das hat keinen Spaß gemacht beim Essen - obwohl Hecht lecker schmeckt.
    Gerade noch zufällig beim Googeln gefunden: die Herstellung grätenfreier Hechtfilets
     
  13. reiterrud

    reiterrud Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wenn es sich mit der Breite im Grill ausgeht würd ich den Fisch schon im ganzen machen - bringt einen richtigen WOW Effekt. Wenn es sich von der Breite ausgeht würde ich 2 Konics von Ikea verkehrt auf den Rost legen (oder eventuell 2 Weber Gemüsekörbe groß wären noch besser - wenn vorhanden), dann die beiden Gitter drauf (oder Holzplanken ) und den gewürzten Hecht mit 2 großen Kartoffeln in der Bauchhöhle auf das Gitter stellen. Musst aber vorher den Test machen ob es sich in der Höhe ausgeht.
    Möglichkeit 2 wäre sich eine große Bratpfanne von einen befreundetet Wirt ausborgen, entkoppeln und in der Pfanne im Grill braten (da kann der Hecht ruhig etwas gebogen in der Pfanne liegen) Ich hab einmal einen Hecht mit über 5Kg in so einer Pfanne gebraten (im Rohr) und der Fisch als ganzes serviert war einfach der Hingucker.
    Bin auf Deine Lösung gespannt

    Rudi
     
  14. OP
    fiesta

    fiesta Vegetarier

    Okay, so viele Vorschläge, vielen Dank erst mal :)
    Ich werde ein Foto einstellen, sobald ich die Fische hab und werde mich dann spontan entscheiden, wie ich sie zubereite. Mehr Infos folgen ;)
     
  15. Dr. Hannibal Lecter

    Dr. Hannibal Lecter Grillgott 5+ Jahre im GSV

    @fiesta

    Nen ganzen Hecht hab ich mal am 220er gemacht, indirekt in der Wanne mit Gemüse. Völlig easy und lecker :fisch:

    Ganzer Hecht vom Q220
     
  16. OP
    fiesta

    fiesta Vegetarier

    Sooo, wie versprochen melde ich mich hier wieder.
    Ich hab' die beiden Fische heute bekommen und sie warten nun im Kühlschrank auf ihre letzte Reise ;).

    Habe mich aufgrund eurer Tipps dazu entschieden, den Hecht zu Klößchen zu verarbeiten, den Wels will ich allerdings im Ganzen grillen. Dazu hätte ich jetzt gerne noch Zubereitungstipps. Nachdem ich den Fisch nun selber gesehen habe, glaube ich, dass es sich vom Platz her ausgeht, ihn im Ganzen auf meinem S-320er zu grillen (wenn ich ihn ein wenig biege). Ich bräuchte nun also ein gutes Rezept, bzw. Zutaten und Kräuter, die gut mit dem Wels harmonieren (ist mein erster Wels ;) ). Zubereiten will ich ihn auf meinen beiden Holzplanken - findet ihr ich sollte ihn auch direkt angrillen? Oder einfach indirekt mit etwas höherer Temperatur gar ziehen lassen?
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden