• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wie ich zum Santos Eden 518 kam

Fritzibass

Militanter Veganer
Hallo liebe Mitforisten,

nachdem ich in den letzten Wochen immer mal wieder in die Testberichte reingelesen hatte, habe ich mich jetzt angemeldet und möchte mich mit diesem Beitrag kurz vorstellen. Ich komme aus der Pfalz...genauer gesagt tiefster Pfälzer Wald und grille schon seit fast 20 Jahren so vor mich hin. Vor ca. 8 Jahren bin ich zum Gasgrillen gekommen.
Grund meiner Aktivität war schlicht und einfach, dass mein bisheriger Grillpartner erkennbar auf der letzten Zielgeraden war.
Mein Landmann Peiga 12794 mit 3 Brennern, innenliegender Sizzle Zone und Backburner wurde von innen nach außen langsam vom Rost zerfressen. Ersatzteile sind schon seit längerem nicht mehr zu bekommen.
Nach fast 8 gemeinsamen Jahren hat er mich vom überzeugten Kohlegriller zum überzeugten Gasgriller gemacht. Weils einfach einfacher ist, schneller geht und spontanes Grillen möglich ist. Auch wenn viele die damaligen Landmann Grills nicht gut fanden: ich war zufrieden und die Leistung war für mich ausreichend und ich habe noch jedes Tier welches sich auf meine Sizzlezone verlaufen hatte verzehrfertig hinbekommen.
Jetzt habe ich also einen Ersatz gesucht. Nach langer Recherche bin ich bei grillstar.de auf den Grandhall GT4 V aufmerksam geworden. Die Daten waren so wie ich es mir vorgestellt hatte und der Preis mit unter 800 € für mich ok. Mit noch etwas Zubehör standen dann knapp 1000,- auf dem Zettel. Bestellt und gewartet.
Trotz sofortiger Verfügbarkeit (laut Onlineshop) musste der Grill nachbestellt werden. Das Zubehör ebenfalls.
Nach mehr als einer Woche kam die Rückmeldung, dass ein anderer Grandhall geliefert wurde und mein Wunschgrill nicht mehr lieferbar sei. Insgesamt gesehen würde ich dort nie wieder etwas bestellen.
Und schon ging die Sucherei von vorne los. Aus den verbliebenen Kandidaten kam der Santos 518 als Komplettangebot mit Grillspieß zum Zug. Nicht zuletzt auch wegen der eindrucksvollen Youtube Videos in denen der Grill vorgeführt wurde. Ich wollte auch keine 250 km bis nach Köln fahren wegen einem Grill. Und auch preislich stellt der Santos meine momentane schmerzgrenze dar...es ist letztendlich ein Grill und ich bin ein gebürtiger und sparsamer Schwabe...mehr muss ich dazu wohl nicht sagen...grins
Auch hier noch Zubehör (Pizzasteine/Grillplatte) ausgewählt und bestellt (Montag Abend). Am Mittwoch stand dann ein DHL LKW vor meiner Tür. Da ich diese Woche Urlaub hatte, hat das wunderbar gepasst.
Nach knapp 2,5 Stunden war alles ausgepackt, aufgebaut und Betriebsbereit (alleine Aufbauen ist gut machbar). Bilder habe ich mir gespart....das haben ja schon einige hier im Forum toll bebildert beschrieben....
Liebe Santos-Mitarbeiter: bis jetzt kann ich folgendes festhalten
- Lieferung hat eine 1 mit Sternchen verdient (Geschwindigkeit und Verpackung)
- Der Grill macht einen robusten Eindruck; alles wirkt wertig und dem Preis angemessen. Wenn das Grillen soviel Spaß macht wie der Grill ausschaut freue ich mich schon auf den ersten Einsatz. Insbesondere wenn ich den Grill mit meinem Landmann vergleiche ist alles noch ein paar Stufen besser ausgeführt. DIe Verarbeitungsqualität ist also schonmal Top.
Wenn die ersten Grillabende gelaufen sind werde ich dazu wohl auch noch was schreiben und dann auch mit Bildern. Ich denke da jetzt schon an unser Flanksteak in Whisky eingelegt und auf der Sizzlezone schön gebrandet und dann schön Medium fertig ziehen lassen, anschneiden und mit Wedges vom Grill serviert....ich hab´ jetzt schon Speichelfluss.....oder Flammkuchen vom Grill. Pizza hat mein Landmann Temperaturmäßig nicht mehr geschafft. Das werde ich dann mit dem neuen Grill ausprobieren.
 

QuaggingGoon

Bundesgrillminister
Hallo und herzlich willkommen im Club, bin auf weitere Berichte mit dem Santos gespannt da ich auch einen Santos im Auge habe.

Gruß Alex
 

Lothar A.

Grillkaiser
Willkommen im Forum. Freue mich schon auf die Grillberichte.

:gs-rulez:
 
OP
OP
F

Fritzibass

Militanter Veganer
Hallo Alex,

Danke fürs Begrüssen. Ich kann dir schonmal soviel sagen, dass ich am Sonntag dann Zeit hatte für die Vorreinigung und dann den ersten Funktionstest gemacht habe. Mein Handthermometer 🔥 hat auf jeden Fall eine ziemlich gute Grilltemperatur über dem Rost erfühlen können. Das Deckelthermometer hat nach knapp 10 Minuten schon über 300 Grad angezeigt.
Ich weiß---alles keine genauen Messungen. Aber ich vergleiche halt mit meinem vorherigen Grill. Und im Gegensatz dazu hat der Santos (trotz nominell gleich starker Einzelbrenner- aber eben beim Landmann ein Brenner weniger aber dafür eine etwas kleinere Fläche da die Sizzle Zone integriert war) gefühlt eine ganze Ecke mehr Power.
Ich werde den Grill auch noch etwas aufpimpen und in die linke Seitenfläche einen Gastrobehälter (1/2) intergieren und ein Schneidebrett aus Holz drüber bauen. Da werde ich dann auch Bilder machen und posten
Ich freue mich auf einen regen Austausch hier im Forum. Bei Grillfuerst habe ich gestern gesehen, die haben den Napoleon 425 mit Sizzle Zone und Backburner für 1179,- im Angebot. Der ist etwas kleiner als der Santos aber Napoleon sind qualitativ auf jeden Fall ganz vorne mit dabei. War auch in meiner engeren Auswahl aber wegen der größeren Grillfläche (wir machen gerne mal Flammkuchen-auch für eine größere Anzahl Gäste) habe ich mich für den Santos entschieden. Da passen zwei Pizzasteine nebeneinander. Der Napoleon 525 war mir dann ein bissel zu teuer....
 
OP
OP
F

Fritzibass

Militanter Veganer
Danke Dosenwerfer...darf ich dich zitieren wenn ich meiner Frau nächstesmal sage "ich mal ein bisschen Sport und gehe auf der Terrasse was Grillen?"
ich find das so geil, dass Grillen unter dem Oberbegriff "Sport" läuft.....
Auf jeden Fall habe ich den perfekten Körperbau für diesen Sport....die betreffenden Körperpartien sind schon gut austrainiert.....:sun:
 

DosenWerfer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Selbstverständlich darfst du dich auf mich berufen.
Ein sportlicher 20 Stunden Grilljob mit anschliessender termingerechten Verköstigung für ein Familienevent.
Das ist wie beim Eislaufen die Kür.
Höchstleistung inklusive zeitliche Abhandlung.


Meine GöGa zweifelt immer wieder mal an meinem geistigen Zustand.
Die Erfolge geben dann einem immer wieder recht und beflügeln für neues.


lg
 
OP
OP
F

Fritzibass

Militanter Veganer
Um Himmels Willen...wenn das so ist verkaufe ich meinen Grill wieder :-).
Nee...im Ernst: ich Grille eigentlich zum reinen Selbstzweck....ich will was leckeres Essen. Meist mit Gästen oder Familie (i.d.R. bis zu 8 Personen). Aber auch mal bei unserem jährlichen Hauskonzert mit Gartenparty....da glüht der Grill und meist noch der vom Nachbarn mit weil dann auch mal zwischen 50 und 80 Personen zu versorgen sind. Aber dann gibt's keine Experimente sondern Steak oder Worschd und Weck wie wir bei uns in der Pfalz sagen.
Aber 20 Stunden Grilljobs wären mir zu stressig.
 
Oben Unten