• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wie lange darf Gulasch im Dopf bleiben?

Sparky

Veganer
Moin zusammen,

ich möchte Gulasch im Dopf vorkochen und erst einige Stunden später wieder erwärmen und essen. Kann ich das da ohne Bedenken so lange drin lassen oder sollte ich es lieber in einen Topf umfüllen?


Gruß Sparky
 
OP
OP
Sparky

Sparky

Veganer
Moin,

vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Ich habe hier nur schon gelesen, dass man nicht unbedingt das Essen einen Tag vorher darin vorbereiten kann. Daher war ich mir unsicher.

Gruß Sparky
 

Schnitzelkauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wenn der Dopf über Nacht befüllt belibt, kann Säure aus den Lebensmitteln die Patina und das Metall angreifen, welches im schlimmsten Fall anfängt zu rosten und das Essen ungeniessbar macht.
 

Sousvidebader

Wagyuologe
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hier im Forum gibts Rezepte die dauern für ein Gulasch 3 Tage. Mit immer wieder aufwärmen und abkühlen. Das ist überhaupt kein Problem.
 
OP
OP
Sparky

Sparky

Veganer
Moin,

kann das bei dem fertigen Gulasch auch passieren?

Gruß Sparky
 

Schnitzelkauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Jawoll.
Ist mir letztes Jahr mit einem Grünkohl passiert, den ich über Nacht hab stehen lassen weil er am Tag drauf nochmal aufkochen sollte.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
ich möchte Gulasch im DOpf vorkochen und erst einige Stunden später wieder erwärmen
Die Frage ist unvollständig. Kritisch ist Bakterien Bildung bei 0-55°. Wie warm willst Du Dein Essen in dieser kritischen Zone aufbewahren und wie lange. Das solltest Du schon angeben.
In der Gastronomie gibt es diesbezüglich Vorgaben. Könnten ca. 4h sein.
Ich würde ggf. das Essen entnehmen. Eintüten und auf Eis legen. Dann erhitzen bei Bedarf.
 

Jaibie

Grillkönig
Ich habe schon die Erfahrung mit Rost gemacht....DO über Nacht mit gekochtem stehen lassen, am nächsten Morgen war alles was nicht mit Soße bedeckt war rostig, inkl. Deckel. Mach ich so nie wieder..wenn DO, dann nach dem Kochen alles raus.
Ansonsten kann passieren das man alles wegschmeißen muss.
 
OP
OP
Sparky

Sparky

Veganer
Moin,

ich möchte es ca 3-4 Std stehen lassen und dann wieder erwärmen. Sollte ich es lieber in einen Topf umfüllen?

Gruß Sparky
 

Jaibie

Grillkönig
3 - 4 Stunden sollten kein Thema sein, ich pers. würde es aber umfüllen. Für Gerichte, welche ich abends vorbereite und am nächsten Tag fertig zubereite nehme ich mittlerweile einen emaillierten Gusstopf, der ist dem DO ähnlich aber deutlich pflegeleichter. Man kann allerdings keine Briketts draufpacken. Da ich aber im Regelfall den Napi auch als Herd verwende geht das Spitze.
 
OP
OP
Sparky

Sparky

Veganer
Moin,

ich glaube ich werde es auch lieber umfüllen.

Danke!!!!

Gruß Sparky
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
also das ist imho so eine Sache, die immer anders ausgehen kann ...
haben in HR mal PP gemacht, mit ordentlich Zwiebeln und Erdäpfeln ... und nachdem nicht alles aufgegessen wurde, über Nacht im Dopf belassen, am nächsten Tag noch mal die Reste aufgewärmt im Dopf .. danach mit heißem Wasser ausgespült, eingeölt, und gut wars.
Letztes Woe ein Kartoffelgratin im Ft3 gemacht, blieb auch kleiner Rest, den ich erst am So-Nachmittag rausgeholt habe, und siehe da, im Kleinen waren ein paar Flecken :woot:
nunjo .. das Schlimmste was passieren kann .. ordentlich ausschrubben und neu einbrennen, der Kleine ist zu Mittag heut in den BO gekommen, wunderbar ...
:weizen:
 

ID73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn der Dopf über Nacht befüllt belibt, kann Säure aus den Lebensmitteln die Patina und das Metall angreifen, welches im schlimmsten Fall anfängt zu rosten und das Essen ungeniessbar macht.
Über Nacht so verrostet, dass das Essen ungenießbar ist? Sowas habe ich auch noch nie erlebt. Kann es sein, dass Dein Dopf nicht richtig eingefahren war und quasi keine oder kaum Patina hatte? Und ist Rost von Eisen wirklich giftig?
 

joehom

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Über Nacht so verrostet, dass das Essen ungenießbar ist? Sowas habe ich auch noch nie erlebt......
Hallo Zusammen,
Ich auch nicht, zumal,es ist bei mir fast die Regel, das ich das Essen Samstags am späten Nachmittag zubereite, um es am Sonntag Mittag mit meiner Family zu essen. Das ist die ganze Nacht und den halben Vormittag im DO. Das mach ich z.B. mit Fleisch-, Kohlrouladen, Gulasch oder Galuschti und da istnoch nie etwas passiert in Sache schlecht geworden oder verrostet. Die Gerichte wurden in den Fabrikaten von Petromax, CampChef und Barbecook zubereitet. Also bei mir kein Problem!

BG
Jörg
 

Jaibie

Grillkönig
Nun, ich hab einen von Santos. Ich denke schon das er ordentlich eingefahren ist, hab ihn auch ab und an im Einsatz. ich benutze ihn genauso wie meine Eisenpfannen, da denke ich rührt das Problem nicht her. Wenn er steht rostet er im normalen auch ohne Ölfilm nicht. Doch über Nacht von heiss auf kalt, das konnte er nicht.
Nun, ob nun der Rost schädlich ist weiss ich nicht, sieht mies aus, riecht schlecht und gekostet hab ich es nicht. doch da es auch andere Möglichkeiten und Kochbehälter gibt ist es im grossen und ganzen auch kein Problem, ein Topf mehr oder weniger macht den Schrank auch nicht voller...:D
 

Schnitzelkauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Über Nacht so verrostet, dass das Essen ungenießbar ist? Sowas habe ich auch noch nie erlebt. Kann es sein, dass Dein Dopf nicht richtig eingefahren war und quasi keine oder kaum Patina hatte? Und ist Rost von Eisen wirklich giftig?
Ja er war noch recht neu.
Und wenn das rostende Schwitzwasser reintropft probier einfach mal :-D
Von giftig war nicht die Rede.
 

weizenritter

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass sich beim längeren Abkühlen Schwitzwasser unter dem Deckel bildet und der Deckel anfängt „zu rosten“. Allerdings nur in geringem Umfang. Deswegen fülle ich das Essen in der Regel auch nach einiger Zeit um. Zum servieren könnt der DO natürlich auf den Tisch. In deinem Fall würde ich ebenfalls umfüllen.
 
G

Gast-2O0zi6

Guest
Musste gestern meinen 5QT Lodge Topf neu einbrennen. Hatte vorgestern Spitzkohl, Kartoffel mit Kasseler untereinander gekocht und die Reste zum aufwärmen bis gestern stehen lassen. Dann die Überraschung: Oberhalb des Essens hat sich Schwitzwasser und Rost gebildet. Da wo Kontakt mit dem Essen bestand, war die Patina O.K.

Es ist zwar lästig Reste umzufüllen, aber es erspart einem evtl. einiges an Arbeit.
 

snipy

Grillkaiser
Zum überbrücken von drei bis vier Stunden würde ich den Backofen auf 80°C einstellen und den DOpf samt Gulasch darin warmhalten. Ein Schmorgericht hält sowas aus.

Nur zum aufbewahren von übrig gebliebenen Essen ist der Eisentopf ungeeignet. Beim Abkühlen bildet sich Kondenswasser, dass über eine längere Zeit den DOpf rosten läßt und Dein Essen verderben kann.
 
Oben Unten