• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wieder eine Suche für den Balkon :)

TheAlf

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen :)

WO wird gegrillt?:
Balkon, ca. 3m² (Erdgeschoss)

WO steht der Grill?:
Der sollte am besten immer da stehen bleiben können. Überdacht ist es.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas oder Elektro

WIE OFT wird gegrillt?:
Bis zu 10-mal im Monat, je nach Laune

WIE soll gegrillt werden?:

[60] % direkt -> Anteil in Prozent
[20] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[20] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[90] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[5] % Fisch -> Anteil in Prozent
[5] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Es sollte ordentlich Schub haben :)

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Meistens 2, maximal 6

Wie hoch ist dein BUDGET?:
200-800€ (Alles über 300 mit Bauchschmerzen seitens GöGa)

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Es sollte platzsparend sein.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Den Severin Sevo GT habe ich hier und heute ausprobiert.

DIES müsst ihr noch wissen!:
Wir haben bisher den Klon vom Lotusgrill von Lidl auf dem Balkon benutzt. Im Keller habe ich außerdem eine Weber Mastertouch GBS57 mit dem WSM-Aufsatz von Firefighter.
Beim kleinen ist nach guten 2 Jahren intensiver Benutzung der Kohlekorb durchgebrannt. Dank der Aktivbelüftung, die ich auf einen 12V Lüfter mit Netzteil umgebaut habe, konnte ich grillen, ohne dass die früheren Nachbarn oben sich beschwert haben.
Sobald aber mehr auf den Grill muss als 4 Patties (unsere Standardration) oder einer Ladung Fleisch, die auf den heißen Bereich des Rosts passt, wird es sehr zäh. Das letzte Grillen von 1kg Schaschlik hat eine gute Stunde gedauert inkl. zweimaligem Nachfüllen des Kohlekorbs.
Die Weberkugel hole ich nur sehr ungern aus dem Keller, ist halt schwer und steht dann auf der Wiese neben dem öffentlichen Parkplatz. Für Pulled Pork mach ich das schonmal, aber für 6 Patties am Sonntag, wenn mal ein Gast da ist, ist mir das dann doch zu aufwändig.
Daher habe ich den Sevo GT bestellt. Von der Leistung war ich, nett gesagt, enttäuscht. 12 Patties 100-150g waren fällig + Bacon und Brötchen anrösten. Mit aktiver Boostzone voll aufgedreht, war die Farbe ganz ok. Dann habe ich aber nur die halbe Fläche. Ich habe also erstmal mit normaler Stufe aufheizen lassen und das Fleisch aufgelegt. Das Fleisch war durch, sah aber eher gedämpft aus. Wenn ich auf volle Pulle drehe, erwarte ich, dass ich ein Stück Fleisch braun bekomme. Das war ohne Boost Zone gar nicht machbar.
Daher muss was anderes her. Ich gehe fast davon aus, dass es Gas wird. Kohle ist eher nichts. Und wenn der 440€ und 3kW E-Grill nichts für mich ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass es da noch bessere gibt. Zudem hatte ich immer wieder Bauchschmerzen :) Ich will ungern irgendwann Verursacher eines Kabelbrandes in dieser Altbauwohnung sein :)
Ich wäre daher sehr dankbar für Ratschläge, während ich auch weiter suchen werde!
Liebe Grüße, Alfred
 

HafenGrillR

Grillkönig
Bei Deinen Anforderungen fällt mir sofort der kleine Schickling mit 3 Brennern und 15kW Leistung ein, der in 7-10 Minuten (je nach Außentemperatur) griffbereit ist. Dein Budget wirst Du dann zwar voll ausreizen, kannst das Teil aber auch auf dem Balkon stehen lassen. Für 2-4 Personen ist er ideal, für 6 Personen gehts auch, aber bei häufigen Runden in dieser Größe würde ich zum XL greifen.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Santos M418, Rösle Videro G4S würde vom Budget passen aber die könnten zu groß sein.
Dann vielleicht der Broilking Signet der wird hier von vielen gut bewertet und hat ordentlich Power.
Der ist kleiner und man kann die Seiten abklappen.
Ansonsten gibt es noch den Napoleon Travel Q, Broilking Porta, Campingaz Attitude 2100 LX und Weber Q 3200.
Das sind dann die typischen Balkongrills.
Am besten wäre es mal den genauen Platz auszumessen der vorhanden ist. Und möchtest du sowas wie einen Seitenkocher, Sizzlezone oder Drehspieß mit Backburner dabei haben?
 
OP
OP
T

TheAlf

Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für die Vorschläge :)
Ich hab mir die ganzen Sachen angeschaut. Der Rösle gefällt mir noch am besten von den Vorschlägen. Die mobilen sind irgendwie nichts für mich, auf dem Balkon hätte ich gerne was festes, was nicht jedes Mal aufgebaut werden muss. Für mobil haben wir ja noch den Lotusfake.
Danke übrigens für den Tipp mit Schickling. Die Firma war mir noch gar nicht bekannt, aber ist jetzt mein Favorit. Ich lese gerade den Sammelthread durch.
Es wird zwar die nächsten Wochen noch nichts, aber der XL All in One wäre das Teil, was ich am ehesten haben will. Seitenkocher ist ein Muss, weil wir fettige Sachen immer auf dem Balkon zubereiten. So könnten wir uns das Induktionsfeld sparen und hätten immer ein Kochfeld griffbereit. Mir gefällt auch das Konzept mit dem Drehspieß und dem Heckling. Drehspieß haben wir im Minibackofen mal benutzt, würden wir gerne auch wieder machen, aber dafür ist der kleine Ofen zu eingeschränkt.
Wenn's soweit ist und budgetmäßig nicht ganz hinhauen sollte, wirds erstmal der Grill ohne Drehspieß und Heckling. Aber der steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste.
Platzmäßig: Ich habe den Balkon ausgemessen. Ca. 2m in der Tiefe heißt, der Grill kann seitlich an der Wand im Trockenen stehen. Insgesamt ist der Balkon ca. 5m² groß. Hab mich da ein bißchen verschätzt :)
 

HafenGrillR

Grillkönig
Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, damit werdet ihr viel Freude haben. Ruf bei Schickling an und lass Dir ein persönliches Angebot schicken. :thumb2:

Für das individuelle Zubehör kannst Du auch hier gleiche weiterlesen. :D

- Geschlossene Plancha zum einlegen in die Rostauflage
- Pizza-Cover für die Schicklinge

Viel Spaß damit. :-)
 

ChrisS1986

Militanter Veganer
Burnhard Fred/Big Fred (Deluxe)
Rösle Videro G2/G3/G4-S
Santos M418
Enders Monroe 4 Pro SIK
Napoleon Rogue 425
Broil King Signet 340

Die Frage ist was Dir wichtiger ist, viele Extras oder eher platzsparend? Mit Glück könnte man, um Geld zu sparen vom Rösle die Modelljahre vor 2021 kaufen (Restbestände), da würdest du dein Budget nicht völlig ausreizen, hättest aber den Punkt, dass die Seitenteile nicht abklappbar sind. Bei den Modellen ab 2021 geht dies.

Die weitere Frage wäre ob du einen 3- oder 4-Brenner willst/brauchst? Und ob mit Sizzle/Prime Zone oder mit Seitenkocher ja/nein usw..
Auswahl ist riesig, habe mir jetzt auch erst einen zugelegt im Budget bis 800€, aber bei mir war Platz zweitrangig, dafür war mir die Sizzle Zone extrem wichtig.

Den Enders Monroe hatte ich mir auch angeschaut, da er bei T**m im Angebot für 500€ war und viel bietet, mir aber optisch nicht so gefiel und eben nur eine "Turbo Zone" mit knapp 400Grad am Rost hat. Dürfte aber wohl auch zum scharf anbraten reichen.

Mein Ranking war am Ende:
1.) Napoleon Rogue 425 XT (gekauft da das Angebot so war, dass ich nicht nein sagen konnte da er eig. außerhalb meines Budgets lag nach UVP/Internet)
2.) Rösle Videro G3/G4-S (Hatte alles was ich wollte mit PrimeZone außen, 3-4 Brennern innen und sogar Seitenkocher, schöne Optik in meinen Augen)
3.) Burnhard Big Fred Deluxe (800Grad Zone innerhalb, nicht außen - Drehschalter gefielen mir optisch nicht so gut wie beim Rösle)
4.) Enders Monroe (Preis/Leistung top im Angebot, optisch mir zu "spacig" und eben keine echte 800Grad Brenner-Zone

Beste Grüße
Chris
 

churrasqueiro_alemao

.
10+ Jahre im GSV
Ich nutze sehr häufig eine Rotisserie, in Verbindung mit einem rückseitigen Brenner. Das ist für mich der Hauptgrund einen Gasgrill zu haben. Wenn das nicht der Fall wäre, käme ich mit meinem Pulse 2000 für alles bestens zurecht. Leistungsmäßig kann der (ausgenommen sear/sizzle zones) mit Gasgrills locker mithalten, auch low&slow / indirekt funktioniert prima, ebenso wie Pizza dank Reflektor im Deckel. Im Altbau zur Not eine Leitung mit separater Sicherung neu legen, ist einmal mehr Aufwand, dafür brauchst Du nie Gasflaschen zu schleppen.
Dazu lässt sich der Pulse leicht reinigen, einen Gasgrill über den Winter schimmelfrei zu halten ist eine andere Herausforderung.
 

Kugelgriller57

Bundesgrillminister
Ich hab mir die ganzen Sachen angeschaut. Der Rösle gefällt mir noch am besten von den Vorschlägen.
Gute Entscheidung. Sind klasse Grills und auch schick. Sollte ja bei einem Grill auf einem Balkon auch berücksichtigt werden da dieser immer sofort ins Auge fällt (soll ja auch der Göga gefallen :P)
Und wenn der G4-S noch zu teuer ist, dann geht auch der der G4 ;)
 
OP
OP
T

TheAlf

Veganer
5+ Jahre im GSV
Was ich brauche ist: Ein Seitenkocher und viel Power bei den Brennern. Eine SizzleZone ist zweitrangig, weil die dicken Rindersteaks medium oder so nicht unser Fall sind. Da könnten wir drauf verzichten. Drehspieß ist nice-to-have, und bevor ich dann später immer mit mir am kämpfen bin, werde ich wohl den Schickling XL All-in-One nehmen. Das Seitenkochfeld kann ich dann immer noch als Sizzle-Zone missbrauchen, wenn mir danach ist.
Der Rösle gefällt mir zwar auch ganz gut, aber Made in Germany zieht bei mir persönlich ziemlich gut als Verkaufsargument.
Das ist zwar weit außerhalb meines (nicht genehmigten) Budgets, aber das Geld wird sich schon noch finden lassen, ohne dass uns dann die Wurst auf dem Grill fehlt :)
Was E-Grills angeht: Nach dem Reinfall mit dem Severin Sevo GT ist das Thema für mich durch. Der ist letzte Woche zurückgegangen und ob ich den vollen Preis zurück erstattet bekomme, weiß ich noch gar nicht. Aber der passte einfach gar nicht zu meinem Grillverhalten.
 

Kugelgriller57

Bundesgrillminister
@TheAlf habe zwar keine Erfahrung mit dem Schickling, aber dann würde ich persönlich in der Preisklasse lieber den Rösle G6-S nehmen. Sehr geiles Teil.
Denk dran: Sizzle haben ist besser als brauchen. Gilt für alle gadgets :pfeif: :D
 

HafenGrillR

Grillkönig
Denk dran: Sizzle haben ist besser als brauchen. Gilt für alle gadgets :pfeif: :D
Das ist in dem Moment unsinnig, wenn man einen Seitenbrenner bei Bedarf zum Originalpreis (ohne Zubehöraufschlag) nachbestellen und in fünf Minuten installieren kann. Das gilt auch für diverse andere Zubehörteile (inkl. Drehspieß mit Heckling), die preislich attraktiv nachbestellbar sind.
Schickling ist für mich einer der wenigen (wenn nicht sogar einzige) Hersteller, der neues Zubehör entwickelt und Teile weiterentwickelt, die auch für bestehende Grills einsetzbar sind. :roll:
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
OP
OP
T

TheAlf

Veganer
5+ Jahre im GSV
Nach der gestrigen Aktion habe ich die Genehmigung für den Schickling bekommen. Aber erst nach Erreichen unseres aktuellen finanziellen Sparziels. Das dürfte irgendwann im Laufe des Jahres der Fall sein. Vorerst muss für Kleinigkeiten der Tischgrill herhalten. Für Longjobs wird die Kugel zu meinem Freund auf den Hof verbannt. Details kommen in den nächsten Minuten in einem anderen Thread :)
Edit: Hier reiche ich den Link von meinem gestrigen Grilltag inkl. aller Probleme nach:
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/pulled-pork-wie-es-nie-wieder-vorkommt-bei-mir.337995/
 
Oben Unten