• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wildschwein-Frischling am Spieß

Burn_out

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Der Jäger in der Verwandtschaft hatte gut gezielt.
Der Frischling hatte ohne Kopf noch 11 Kg.
Damit das Tierchen auf dem Summit drehen kann mussten die Haxen und sogar die Gelenkkugeln entfernt werden.
Mariniert wurde er mit Knoblauch und Kräutern.
5EF38C4B-F34B-4718-AF78-25D0D7E369A7.jpeg


Aufgespannt wurde er dann mit einer Gewürzpaste aus Olivenöl, Knoblauch, Senf, Salz, Pfeffer, Paprika, Wacholder, etwas Zimt und frischen Kräutern eingepinselt.
D8B1357E-0E04-453C-B58E-7A54A0C49906.jpeg


6A2D411D-B026-4BEA-9F67-861DFF9B4DAB.jpeg


Das Endergebnis sah dann so aus.
4C3190EC-57F2-40F6-8FC7-8C6CCDFC8259.jpeg


Den fettigen Fingern geschuldet habe ich nur dieses Tellerbild geschafft.
B16C82AD-993D-41FE-8568-46F3D54469EA.jpeg


Das war extrem lecker.

:prost:
 
OP
OP
Burn_out

Burn_out

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Der Frischling hatte komplett 17 Kg. Ausgenommen, Kopf und Decke entfernt waren es noch 11 Kg.
So wurde er mit Öl, zerkleinerten Kräutern und Knoblauch eingerieben und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Tage im Kühlhaus gelagert.

Zum Aufspannen auf den Spieß musste ich etwas tricksen. Haxen, vorne und hinten abgetrennt. Die Klammern vorne und hinten mitsamt dem Ferkel so weit zusammenschieben bis es in den Garraum des Summits passt.
Die Drehprobe hat gezeigt, dass die Gelenkkugeln am oberen Rand des Garraums streifen, also mit der Stichsäge die Kugeln abgeschnitten. Roste und Räucherschiene mussten auch raus. Passt!

Dann habe ich mittels eines Vierkantstabs und Bindedraht (natürlich alles Edelstahl) um das Rückgrat den etwas krumm gewordenen Rücken wieder gerade gezogen.

Aus Olivenöl, ordentlich Salz, Pfeffer, Paprika, etwas Zimt und Piment. Ein paar Knoblauchzehen, Rosmarin, Thymian, Majoran und ein paar Wacholderbeeren in der Moulinette gemixt und alles mit ein paar Löffeln Senf zu einer Paste zusammengerührt.
Damit wurde der Frischling großzügig eingepinselt.

Gegrillt habe ich nur mit den beiden äußeren Brennern, die idealerweise auch noch unter den Schinken und Schultern liegen, auf fast kleinster Einstellung.
Am Deckelthermometer lagen ca. 160 - 170 Grad an.
Anfangs noch mit Folie unten. Hat sich aber als nicht geeignet herausgestellt und wurde entfernt.

Im Schinken mittels Meater die KT gemessen. nach 2,5 Stunden bei 68 Grad KT die Brenner ausgemacht und mit dem Räucherbrenner auf kleinster Stufe (ergab 70 Grad im Garraum) noch 15-20 Minuten die Säfte setzen lassen.

Dann wurde gegessen.

:prost:
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Saugeil ähm frischlingsgeil :D :thumb2:
 

TirolGrill

Haxn-Rotateur
5+ Jahre im GSV
Der Frischling hatte komplett 17 Kg. Ausgenommen, Kopf und Decke entfernt waren es noch 11 Kg.
So wurde er mit Öl, zerkleinerten Kräutern und Knoblauch eingerieben und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Tage im Kühlhaus gelagert.

Zum Aufspannen auf den Spieß musste ich etwas tricksen. Haxen, vorne und hinten abgetrennt. Die Klammern vorne und hinten mitsamt dem Ferkel so weit zusammenschieben bis es in den Garraum des Summits passt.
Die Drehprobe hat gezeigt, dass die Gelenkkugeln am oberen Rand des Garraums streifen, also mit der Stichsäge die Kugeln abgeschnitten. Roste und Räucherschiene mussten auch raus. Passt!

Dann habe ich mittels eines Vierkantstabs und Bindedraht (natürlich alles Edelstahl) um das Rückgrat den etwas krumm gewordenen Rücken wieder gerade gezogen.

Aus Olivenöl, ordentlich Salz, Pfeffer, Paprika, etwas Zimt und Piment. Ein paar Knoblauchzehen, Rosmarin, Thymian, Majoran und ein paar Wacholderbeeren in der Moulinette gemixt und alles mit ein paar Löffeln Senf zu einer Paste zusammengerührt.
Damit wurde der Frischling großzügig eingepinselt.

Gegrillt habe ich nur mit den beiden äußeren Brennern, die idealerweise auch noch unter den Schinken und Schultern liegen, auf fast kleinster Einstellung.
Am Deckelthermometer lagen ca. 160 - 170 Grad an.
Anfangs noch mit Folie unten. Hat sich aber als nicht geeignet herausgestellt und wurde entfernt.

Im Schinken mittels Meater die KT gemessen. nach 2,5 Stunden bei 68 Grad KT die Brenner ausgemacht und mit dem Räucherbrenner auf kleinster Stufe (ergab 70 Grad im Garraum) noch 15-20 Minuten die Säfte setzen lassen.

Dann wurde gegessen.

:prost:
Danke für die Erklärung! :prost:

Wie viel Personen hast du damit satt bekommen?
Liebe Grüße Michael
Ja ich weiß, dass ich lästig bin.....
 
OP
OP
Burn_out

Burn_out

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Danke für die Erklärung! :prost:

Wie viel Personen hast du damit satt bekommen?
Liebe Grüße Michael
Ja ich weiß, dass ich lästig bin.....

Wir waren nur zehn Personen. Allerdings noch reichlich über obwohl ziemliche Carnivoren dabei waren. :D

Also mit ein paar Salaten und Beilagen hätte das auch für 5 - 6 Leute mehr gereicht.

:prost:
 
Oben Unten