• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wildschweinfrischling als Spahnferkel im Smoker

Wer hat schon mal ein Wildschwein als Spahnferkel gemacht

  • Ja, ich kann helfen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    12

Jokel

Militanter Veganer
Hallo

Wer hat Erfahrungen im Umgang mit einem Wildschweinfrischling als Zubereitung im Smoker als Spahnferkel?
Garzeiten?
Würzen?

Habe einen Frischling aufgebrochen noch mit 20 Kg bekommen. Den wollte ich gern in meinem Smoker als Spahnferkel machen. Habe aber keine Erfahrungen mit Wildschwein als Spahnferkel.
Wer kann von Euch kann mir nützliche Tips geben, Danke.

Gruß Joachim
 

Lotharius

Grillkaiser
Kann leider nicht helfen!
Spanferkel habe ich noch nie gemacht.
 

Kangoo

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Na da bleib ich mal dran. Hört sich interessant an.
 
Verstehe die Frage nicht!!

Spanferkel ist keine Zubereitungsart sondern eine "Altersangabe"!! Ein Spanferkel oder auch Milchferkel, ist ein kleines Schwein welches noch säugt, während ein abgespantes Ferkel entwöhnt ist und eben nicht mehr säugt!
Wenn es einmal abgespant ist, kann man es nicht mehr zu einem Spanferkel machen (auch nicht im Smoker)!! :hmmmm:

Wie also möchtest Du Dein Schwein zubereiten??

Gruß :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 
Es ging wohl darum ob ein Hausschweinbaby anders zubereitet wird als ein Wildschweinbaby. Z.B. Temperatur, Gewürze, Zeit usw...

Der Hauptunterschied zwischen Wild- und Hausschweinfleisch ist in der Regel der Fettgehalt, welcher aber bei einem "Milchferkel" wohl vernachlässigt werden kann!
Was Temperatur und Zeit angeht, bei gleichem Schnitt/Gewicht und gleicher Temperatur, garen beide gleich i.e. brauchen beide genau die gleiche Zeit, bis eine gewünschte KT erreicht ist!
Was den Gargrad insgesamt angeht, muss jeder selbst für sich entscheiden ob er den diversen Zeitungsberichten über "krankmachendes" rosa gegartes Wildschweinfleisch Glauben schenkt oder nicht! Angeblich kann bei nicht durchgegartem Wildschweinfleisch , z.B. Hepatitis auf den Menschen übertragen werden!

Gewürze sind eh Geschmacksache und ich benutze bestimmte Mischungen sowohl für Rind, Schwein, Geflügel und alle Sorten Wild!

Also ja, man kann es genau so zubereiten wie Hausschwein!

Keine Ahnung ob das die Frage beantwortet!!?? Wenn nicht, einfach etwas spezifischer fragen bitte!! ;)

Edit: Zu beachten wäre ausserdem noch die fehlende Schwarte bei Wildschweinfleisch!

Gruß :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
Für Hepatitis brauchst keine Wildsau.

HaV : "Spendieren" die rohe Meeresfrüchte
HbV : Auch als "Gelbsucht" bekannt kannst dir so ziemlich überall holen ... von "ohne Gummi" bis schlampig Werkzeug sterilisierender Zahnarzt ist da vieles möglich. kannst dich aber gegen beides (HaV , HbV ) impfen lassen
HcV : Ansteckung wie bei HbV, aber keine Impfung möglich ... nach etwa 20 Jahren und einer Leberzerose ist dann meist "schluss mit lustig" ....

Das hat alles nix mit der Sau zu tun, das kannst dir alles überall dort holen wo mit der Hygiene "geschlampt" wurde oder sich jemand trotz des Wissens darum, sich nicht an die banalsten Grundregeln hält.

Wenn z.B. ein infizierter Metzger sich schneiden würde und das Messer nicht wechseln, sich die Wunde nicht desinf. & verbinden würde ... und dir dann damit ein schönes Steak schneiden würde ... du es dann "blutig" essen würdest .... Oder ein Zahnarzt mit schlecht sterilisiertem Besteck (Vor-Pat. mit Hep.) an dir herum arbeiten würde ... dann hättest zu 100% ein "Suvenier".

Da ist dann auch nicht die Sau dran schuld.


Grüße von einem, der fast täglich mit derartigen Risiken arbeiten muss.
 
Da ist dann auch nicht die Sau dran schuld.

Mich musst Du nicht bekehren!! :fahne: Deshalb schrieb ich ja "Angeblich"!! :D

Ich weiß wo ich mein Fleisch herbekomme und esse alle dafür geeigneten Cuts, auch Wild, grundsätzlich untergart!!

Aber drauf hinweisen kann man ja trotzdem, bevor nachher einer mit ner kaputten Leber kommt und ich bin Schld!! :lolaway:

Gruß :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 

BBQubi

BBQ Rock‘n Roller
5+ Jahre im GSV
Das Wildschwein hat keine Schwarte. Die wird mit der Decke ja komplett entfernt.
Somit würde ich den Frischling mit etwas einpacken. Dicke Speckstreifen oder eine Kräuterkruste wären ein Tip. Am Spieß ist das eher nix, wird dir trocken.
 

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
"Bacon-Bomb" der ganz anderen Art :D
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das Schwein dürfte aussen aber noch ne dicke Fettschicht haben. Einpacken braucht man da vermutlich nix. Aber wir haben sie bei dem, was wir vor Jahren mal am Spiess gemacht haben teils entfernt, teils eingeschnitten. Trocken ist es auch nicht gewesen.
 

lordsejuxn

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Da das wildschwein wenig fett hat ist das mit dem speck sicher eine gute idee
Würde den bauch mit frischen kräutern füllen und zunähen
Sonst mit salz pfeffer evt knoblauch würzen dann passt das sicher.
Viel erfolg
 

lebori

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hab ich schon gemacht im Smoker geht tadellos. Ich hatte meinen von innen entbeint, mediterane Würze und gut ist´s.
 

Tobi1609

Militanter Veganer
Ich habe auch schon einen Frischling im Smoker zubereitet

WhatsApp Image 2017-03-26 at 16.11.36.jpeg


WhatsApp Image 2017-03-26 at 17.21.05.jpeg


WhatsApp Image 2017-03-26 at 17.28.09.jpeg
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2017-03-26 at 16.11.36.jpeg
    WhatsApp Image 2017-03-26 at 16.11.36.jpeg
    246,4 KB · Aufrufe: 676
  • WhatsApp Image 2017-03-26 at 17.21.05.jpeg
    WhatsApp Image 2017-03-26 at 17.21.05.jpeg
    233,3 KB · Aufrufe: 707
  • WhatsApp Image 2017-03-26 at 17.28.09.jpeg
    WhatsApp Image 2017-03-26 at 17.28.09.jpeg
    205,8 KB · Aufrufe: 639

mugel80

Vegetarier
Ich hatte vor zwei Jahren mal ne 28kg Wildsau auf dem Smoker.
Gewürze Pfeffer, Salz und Rosmarin.
Gefüllt hatte ich sie mit Zwiebeln und Äpfeln.
Um vor Austrocknung zu schützen hatte ich grünen Speck großzügig auf der Sau verteilt.
Temperatur 160C, ich hatte eine Garzeit von ca. 5 Std.
 

lippi112

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sieht ein bisschen aus wie ein prähistorisches Tier. War bestimmt sehr lecker. Muss ich auch mal ausprobieren. Entweder Smoket oder HBO.
 
Oben Unten