• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wilschweinrücken auf der Muurikka grillen

R.K.Wagner61

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,
hat jemand schon mal ein Wildschweinrücken-Filet auf einer Muurikka über offenem Feuer oder Kohlebett gegrillt! Könnte mi da jemand Tipps geben, damit das Filetsteak nicht zu trocken und zäh gegrillt wird! Vielen Dank vorab!
LG Reinhard
 

monophil

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moin, ich mache Wild auf dem Grill und in der Pfanne, sei es in der Eisen- oder Gusspfanne oder auf dem Rost. Das wichtigste ist: Langsam braten! Und ab und zu mit der "Daumenballendrückmethode" prüfen, wie weit das Fleisch ist .. aber wie gesagt langsam, also bei mittlerer Hitze, dann läufst Du auch nicht Gefahr, dass das Fleisch nach dem Braten noch großartig und zu weit anzieht ...

Aber: Mein Post kommt spät, wie hast Du es denn gemacht??
 
OP
OP
R.K.Wagner61

R.K.Wagner61

Militanter Veganer
Servus Monophil,
vielen lieben Dank für deine Antwort, auch wenn sie doch recht spät kam, getreu nach dem Motto, lieber spät als nie!
Also dein Tipp ist super richtig - eine langsame Garzeit ist das a und o! Ich grille und brate in meiner Grill-Kota mit Dutchofen oder Muurikka und auch im Wok! Nach dem Anheizen verwende ich jedoch keine Eierbriketts sondern nur reine Buchen-Holzkohle, was das Temperatur austarieren schwierig macht! Hab das aber hinbekommen. Das Wildschweinfillet habe ich das erste mal in der Muurikka gegrillt. Hierzu habe ich das Fillet im Ganzen bei hoher Hitze auf der Muurikka mit reichlich Kokosöl von allen Seiten gut angebraten. Das Fillet hatte ich die Nacht über in einer Gewürz-Senf Marinademischung mit frischen Rosmarinzweigen im Kühlschrank ziehen lassen! Bevor ich es gegrillt habe, hatte ich das Fillet auf Zimmertemperatur erwärmen lassen! Nachdem die Hitze nach dem Anbraten auf der Muurikka sehr hoch war, verpackte ich das ganze Fillet mit reichlich Kräuterbutter und frischen Rosmarin zweigen doppelt in Alufolie und ließ das Grilltgut ganz aussen am Rand der Muurikka durchgaren (welldone)! Gelegentlich gewendet! Auf dem Rand war die Temperatur optimal zum garen! Garzeit ca. 40 Minuten! Mit dem verbliebenen Kokosöl in der Mitte habe ich leckeres Gemüse (Bohnen, Rosenkohk, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch etc.) angeschwitzt und gegart! Nachdem das Gemüse sehr schnell fertig wird, kann man sich Zeit lassen zum garen. Das ganze Fillet war nach 40 Min. fertig - welldone und sehr saftig! Das Gericht hat mit Gemüse und Wein ausgezeichnet gemundet! Werde das jetzt öfter machen, wenn ich wieder so ein leckeres Wildschwein-Fillet habe. Ein kleiner Nachteil ist, dass man keine Soße bekommt! Aber da helfen Preisselbeeren und ein wenig Grillsouce hinweg! So nun weiter gutes Grillen! LG Reinhard
 
Oben Unten