• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wintergrillen? Was anderes kenn' ich schon gar nicht mehr

guntherb

Schlachthofbesitzer
Auf Suche nach der wöchentlichen Übungsrunde musste natürlich auch diesen Samstag wieder die Büchse angeschmissen werden.

Ausserdem wollte ich doch unbedingt wissen, wie sich die bisherigen Verbesserungsmaßnahmen an meiner China-Büchse ausgewirkt haben. (http://www.grillsportverein.de/forum/threads/pimp-my-china-buechse.123277/page-4)

Und schliesslich hatte ich endlich die langersehnte Lieferung von Kaiwag bekommen. Auch die Kokoskohle wollte ich ausprobieren!

Ich hatte vom letzten Besuch Jura-Fleisch noch ein 1kg Stück Rinderlende im Eis.

Also am Freitag früh raus aus dem Eis, und am Freitag abend schön vorbereiten:

1,1kg feinste Rinderlende:
01_der_Brocken.jpg


Die Würzmischung:

1EL Dijon Senf,
1EL Olivenöl
Thymian, Estragon, Pfeffer (nach Gefühl)
3 zerdrückte Knoblauchzehen.

Das ganze im Mörser fein vermischen und dann zärtlich das Fleisch damit massieren:
02_gewürzt.jpg


Dann schön einwicklen und über Nacht in den Kühlschrank zum ziehen lassen.

Am Samstag gings um Drei los. Erst mußte mal der Weg zum Grill freigeräumt werden:
03_kalter_Grill.jpg


Dann einheizen und vor allem mal schau'n wie sie die Kiste mit dem abgedichtetem Garraum fahren läßt.

Zunächst: die Kaiwag Kohle braucht wirklich lange um auf Temperatur zu kommen!

Ich hatte kurz nach Drei angeheizt, mit einer Handvoll Grillies und einer klein gebrochenen Stange Kokoskohle.

Damit habe ich dann gerade mal 110°C GT erreicht.

Naja, macht nix. Also Lende kurz in die SFB von allen Seiten angeröstet.
Dann Thermometer in den Hintern geschoben und in die Kiste.
Noch ein Buchenscheit drauf um Rauch zu bekommen.

16:00Uhr: GT 125°C. KT 12°C.
16:30Uhr: GT 105°C. alle Züge offen, mehr geht nicht.
06_Glut.jpg

schnell ein Kilo Brekkies in den AZK, ein paar Kokos broken dazu. und sobald die Brekkies zur Hälfte geglüht haben rein in die SFB, und noch zwei halbe Kaiwag- stangen dazu.
17:00Uhr: GT 130°C Züge halb zu
05_nach1h.jpg


Schnell noch eine Vorspeise machen:
Schafskäse mit Öl und Thymian bestreuen und mit Schinken umwickeln.
04_Vorspeise.jpg


17:30Uhr GT 130° KT 45°C. die Züge ziehmlich weit zu, jetzt kommt die Kokoskohle richtig in Fahrt!
Unser Besuch hat Verspätung, die wollten doch um fünf da sein? ich drossele die Kiste runter, damit die Lende nicht zu früh fertig wird.
Inzwischen hats angefangen zu schneien. auch das hilft die Büchse kühl zu halten. (jetzt 105°C)

18:00 Uhr Besuch da, gerade rechtzeitig: KT55°C

Also: Lende raus, in jehova und in BO zum Warmhalten,
die Vorspeise und die WuKi Bratwürste in die SFB, ist in Minuten fertig!

18:20 Uhr Anschnitt:
07_Anschnitt.jpg

Gooiiiil!!!!!


Die Lende war ein Obertraum, das Fleisch superzart und ein Geschmäckchen! Sagenhaft!

Tellerbilder gibts keine. War keine Zeit.
Also ich muß sagen, es war eine harte Entscheidung, die Lende nicht zu Steaks zu schneiden, sonder am Stück zu garen. Aber es lohnt sich! Das ist besser als jedes Steak!

Nur die GöGa hätte gerne ein paar Grad mehr KT gehabt. Ich arbeite dran.

Gunther

Nachtrag:
20:00Uhr: GT 115°C, die Kokoskohle hält und hält. (Dabei ist garnix mehr drin)
21:00Uhr: GT 90°C jetzt scheints zu Ende zu gehen.
 

Arminth

Meister Lampe & WLANThermo Papa
10+ Jahre im GSV
Schöne Aktion!
Und wie bist Du mit Deinen Tuningmaßnahmen zufrieden?

Grüßle und Tschöh!

Armin
 

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der Anschnitt schaut Spitze aus!

lass doch nächstes mal den Zuschnitt auf einer Seite etwas dünner auslaufen als beim Reststück, dann misst Du Deine Seite. Wenn diese auf 55° ist, hat die Göga-Seite sicher 60°.

Grüße
 
OP
OP
G

guntherb

Schlachthofbesitzer
Schöne Aktion!
Und wie bist Du mit Deinen Tuningmaßnahmen zufrieden?

Grüßle und Tschöh!

Armin

Hab' ich gerade drüben im "http://www.grillsportverein.de/forum/threads/pimp-my-china-buechse.123277/" geschrieben:

Fazit: Es hat sich echt gelohnt!
War nicht viel Arbeit und hat etwa 20Euronen gekostet.

Und die Büchse läßt sich nun wirklich viel besser regeln!!!

Vorher, wenn ich Kaminklappe und SFB Zug nicht astrein aufeinander abgestimmt hatte, ist entweder die GT durchgefallen, oder die Kiste hat aus allen Spalten gequalmt. (Wenn ich grad mit feuchtem Holz fuhr)

Und wenn ein Windstoß kam, konnte man richtig sehen, wie der Wind durch die GR durchpfeift und Rauch und Hitze rausbläst.

Damit ist jetzt Schluss. Der GR ist dicht, die Büchse läßt sich viel besser regeln!

Hat sich gelohnt!

Jetzt werde ich dann mal die Thermobeplankung angehen...

Gunther

Also echt gut!
Vielleicht schaffe ich es ja noch aus der China Büchse einen brauchbaren Smoker zu machen, bevor sie mir weggerostet ist... :hmmmm:

Gunther
 
OP
OP
G

guntherb

Schlachthofbesitzer
Der Anschnitt schaut Spitze aus!

lass doch nächstes mal den Zuschnitt auf einer Seite etwas dünner auslaufen als beim Reststück, dann misst Du Deine Seite. Wenn diese auf 55° ist, hat die Göga-Seite sicher 60°.

Grüße

Danke fürs Lob, aber gegen deine Wintergrillaktion ist meins ja wie Fertigpizza bestellen. (habs gerade gelesen! :wiegeil: Dein Stehvermögen möcht ich haben!)

Gunther
 

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke fürs Lob, aber gegen deine Wintergrillaktion ist meins ja wie Fertigpizza bestellen. (habs gerade gelesen! :wiegeil: Dein Stehvermögen möcht ich haben!)

Gunther

Vielen Dank. Mit Langzeitgrillsachen (PP, PB, BB, Tritip, Bürgermeisterstück...) lernst Du Deinen Grill (Verbrauch, Temperaturkurven, Zugverhalten etc. ) richtig gut kennen.

Hast Du schon 3-2-1 Ribs gemacht? Ist meißt ein schöner Start ins Langzeit-BBQ.
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Gunther,

der Anschnitt sieht saftig und lecker aus :sabber:

:prost:
 
Oben Unten