• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wo kommen die Flammen her?

whitemantisx

Militanter Veganer
Servus Grillfreunde,

ich bin jetzt seit fast einem Jahr Besitzer eines Kamados und schlichtweg begeistert. Smoken geht nach einiger Übung 1A, aber direktes Grillen muss noch. Vielleicht haben einige von euch ja ein paar Tipps für mich.
Mein Problem sind wie im Titel schon angedeutet Flammen. Wann immer ich etwas heisser Grillen möchte (Steak, etc.) habe ich mit Stichflammen zu kämpfen. Von meinem Weber kenne ich das eigentlich nur von heruntertropfendem Fett bzw. Marinade. Allerdings habe ich die Flammen eigentlich kontinuerlich, auch ohne Fleisch auf dem blank geputzten Rost. Kann das evtl. die Kohle sein? Oder ist das eher unwahrscheinlich?

Falls jemand von euch ein paar gute Tipps hat, würde ich mich sehr freuen.

Alas,

White
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Flammen im Feuer machen mir nicht so sehr die Sorge wenn es handelsüblicher Brennstoff ist.
 

Selbergriller

Grillkönig
Das hatte ich auch schon. Ich habe mir angewöhnt wenn es was flach vergrilltes sein soll, nach dem durchglühen der Kohle die unteren Luftschieber ganz zu schliessen. Nach 10 Minuten Wartezeit ist die Flammenbildung weg. Dann Deckel auf und los. Der Sauerstoff der über den offenen Deckel eintritt reicht um die Kohle am glühen zu halten.
Wobei ich Steaks im Kamado am liebsten rückwärts grille. Indirekt so bei eingeregelten 200 Grad GT auf knapp 50 Grad KT ziehen. Dann alle Klappen voll auf und ab mit den Freunden in die direkte Zone um Röststoffe zu produzieren. :D
Das dauert dann so 2-3 min und auch die Kerntemperatur ist bei den gewünschten 54 Grad.
 

Der Obersaarländer

Fleischmogul
Mir ist das auch schon passiert, da hatte ich pizza gemacht.
Der Feuerwehrmann Spricht da glaube ich von einer klassischen Rauchgas Entzündung oder auch flash over genannt.
Durch das öffnen des Deckels bekommt das Feuer direkt sehr viel Sauerstoff und das Rauchgas entzündet.
Ähnlich wie bei einem brennenden Haus wo die Tür geöffnet wird.

Ich hebe den Deckel immer erst ein paar mm an und lasse so die Luft dosiert in den Keramikgrill.
Danach halte ich den Deckel kurz auf dieser Höhe und erst dann hebe ich ganz hoch.

Eine bessere Lösung habe ich bisher nicht gefunden, doch selbst dabei sind mir schon kleine Stichflammen zwischen Deckel und unterer Grillschale entgegen gekommen.
 

Kamado holly

Grillkaiser
Welche kohle hast du denn?
Sie sollte eigentlich nicht abbrennen... auch bei offener Lüftung nicht...
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich glaub es kann an der Grillkohle in Verbindung mit der Kaminwirkung im Keramikgrill liegen. Die Kugel hat bei weitem nicht so viel Zug wie das Ei. Die Kohle kann dann auch noch mit reinwirken. Gerade Industrieholzkohle ist teilweise nicht komplett verköhlert (oder wie man das nennen soll) und dann brennen die austretenden Holzgase. Hab das mit Premiumholzkohle von Hornbach derzeit so daß die im Anzündkamin richtig abfackelt und dabei knistert wie Spritzkerzen auf dem Weihnachtsbaum.

Schöne Grüße,
Günther
 

Würstchentester

Grillkönig
Allerdings habe ich die Flammen eigentlich kontinuerlich, auch ohne Fleisch auf dem blank geputzten Rost. Kann das evtl. die Kohle sein? Oder ist das eher unwahrscheinlich?
Ist doch normal, wenn du mit offenem Grill arbeitest ist der Kamado ein richtig großer Anzündkamin. Dort habe ich auch immer ein Flammenbild bis die Holzkohle oder die Brekkis richtig durchgeglüht sind. Schon mal mit halben Deflektor probiert um für den Fall das es zu viel Flammen gibt in die indirekte Zone zu ziehen?

Gruß Andy
 
Oben Unten