• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wok erstesmal reinigen (vor einbrennen) , schwarze Masse geht nicht weg

woker79

Militanter Veganer
Hallo Forum

Habe mir eine Wokpfanne 70cm zugelegt und möchte vor dem Einbrennen den Wok ordentlich sauber machen und verstehe nicht was ich falsch mache.

Laut hersteller ist der Wok unbehandelt und nur mit einer Wachsschicht für den transport behandelt worden.


Habe den wok gefühlt 1-2 stunden lang mit Schmiergelpapier sowie mit Bohrmaschine Bürstenaufsatz geschruppt und zwischendurch immer wieder mit heissem Wasser und lappen oder Toilettenpaper sauber gemacht.

Nach etlichen schmiergel und Waschversuchen auch an gleichen Stellen bleibt immer wieder eine schwarze Masse auf dem lappen oder Küchenpapier zurück welche sich vom lappen selber kaum bis garnicht mehr entfernen lässt ( siehe Bilder ) und ich theoretisch nun laufend neue lappen oder Toilettenpapier nehmen muss/müsste. Habe sicher schon eine halbe Toilt.p. rolle verbraucht.

Die schwarze Masse ensteht immer nach einem schmiergeln auf nasser oberfläche, wenn der wok trocken ist bleiben keine Rückstände auf dem Lappen mehr übrig aber das kanns ja nich sein.

Kann mir da jemand mal helfen was zutun ist und soll diese schwarze Masse der Wachs sein ?

ich verstehs nicht

danke

gruss
steffen babitz
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
:bilder:Ich verwend debei neuen Woks immer einen Negerkeks, damit wird metallisch blank gemach und dann angebläut überall wo sich dunkle Flecken zeigen gehe ich noch mal drüber. Das reicht eigentlich immer
 
OP
OP
W

woker79

Militanter Veganer
bilder

IMG_20210306_114446.jpg


IMG_20210306_114511.jpg


IMG_20210306_114616.jpg


IMG_20210306_114819(1).jpg


IMG_20210306_114942.jpg
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Ah der Fehler liegt im Detail, du verwendest eine Messingbürste, die hat natürlich auch einen gewissen Abrieb der in der Pfanne verbleibt.
aber nach deinen Bildern zu Urteilen hast du keinen wok sondern eine Murikaa kann das sein. Vom Material egal ist beides Stahl
 
OP
OP
W

woker79

Militanter Veganer
Produktinformationen "Eisenwok / Grillschale, Ø 70 cm"

Wokschale / Grillschale mit 2 Griffen, Ø 70 cm​


  • Material: Stahl unbeschichtet
  • Durchmesser ohne Griffe: 70 cm
  • Höhe: ca. 3 cm
  • Materialstärke: ca. 3,5 mm
  • ideal für alle asiatischen Gerichte oder Gerichte mit einer kurzen Garzeit
  • kann auch als Grillplatte oder Bratschale verwendet werden
  • robust und vielseitig
  • 3 Bohrungen zur Aufhängung am Rand - ideal auch über offenem Feuer
 
OP
OP
W

woker79

Militanter Veganer
Hallo Markus

welchen Bürstenaufsatz kannst du mir empfehlen und was is die schwarze masse ist das vom Abrieb der Bürste ? beim schmiergelpaper kommt aber das selbe resultat,
 

sir footloose

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Salz und Öl, richtig mit Pad reinigen, und dann richtig aufheizen, bis es nicht mehr raucht und anfängt zu glühen, dann abkühlen lassen und mit ölgetränkten Lappen auswischen, aufheizen bis es raucht und dann wieder abkühlen und erneut mit Öl auswischen.

Dein schwarzer Belag ist Abriev von der mechanischen reinigung
 
OP
OP
W

woker79

Militanter Veganer
Gut, also dann schleif ich die pfann mit einem Negerkeks nocheinmal blank und dann ab ans einbrennen.

Noch irgendwelche einwände,

danke für die schnelle info hier

grüsse
steffen
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Für mich sieht das auf den Bildern einfach nach Metallabrieb (Schleifstaub) aus.
Da kannst du jetzt Schleifen bis der Wok ein Loch hat, den Abrieb hast du immer 😁
Das ist Zunder, der bei der Walzung entsteht.
Den kann man abschleifen, danach ist das Einbrennen kein Problem. Zitronensäure oder Essig mit Nassschleifpapier oder Stahlwolle geht auch - Handschuhe dabei tragen!
Diese Murrikka oder Disc Wok kann man nicht so leicht einbrennen wie eine kleine dünne Wok Pfanne, da sie eine größere Materialstärke hat - mit Bläuen wird das schwer.
Deshalb ordentlich schrubben und schleifen um den Zunder zu entfernen.
Danach nur einölen und trocken wischen, erhitzen, leicht abkühlen lassen und das Ganze solange wiederholen bis die gewünschte Patina erreicht ist.
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Diese Murrikka oder Disc Wok kann man nicht so leicht einbrennen wie eine kleine dünne Wok Pfanne, da sie eine größere Materialstärke hat - mit Bläuen wird das schwer.
Deshalb ordentlich schrubben und schleifen um den Zunder zu entfernen.
Genau Peter, auf keinen fall Bläuen dann bekommst du ein Wellenmeer.
Danach nur einölen und trocken wischen, erhitzen, leicht abkühlen lassen und das Ganze solange wiederholen bis die gewünschte Patina erreicht ist.
Nicht abkühlen lassen bei ganz kleiner Hitze, die Pfanne (ich nenn das mal so) erhitzen und gleich mäßig erhitzen, es darf sich kein Hitzepunkt bilden und dann immer wieder mit einem Öllappen dünn durch streichen und so die Ptina aufbauen
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Genau Peter, auf keinen fall Bläuen dann bekommst du ein Wellenmeer
Bei der Wölbung und Materialstärke bekomme ich das nicht wellig, passiert ja bei den dünneren Woks ja auch nicht.
Nicht abkühlen lassen bei ganz kleiner Hitze, die Pfanne (ich nenn das mal so) erhitzen und gleich mäßig erhitzen, es darf sich kein Hitzepunkt bilden und dann immer wieder mit einem Öllappen dünn durch streichen und so die Ptina aufbauen
Durch die Größe wird die Pfanne niemals gleichmäßig warm bzw. heiss.
Das Ding muss auf der Hitzequelle immer nach und nach auf Temperatur gebracht werden - ich kann das nicht im Ganzen ob der Größe. Daher kühlen einzelne Bereiche immer ab - die Kunst ist es, keine schuppige Patina hin zu bekommen.
 
Oben Unten