• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wok-Kocher Entscheidungsfindung

Thunderbolt

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Community,

kurz zu meiner Person:

Ich komme aus Velbert (NRW), habe mittlerweile das biblische Alter von 52 Jahren erreicht und bin ein absoluter Fan der asiatischen Küche.

Nachdem ich hier schon länger eure Beiträge mit Interesse und Bewunderung verfolge habe ich ein paar Fragen an die "Wok-Gurus".

Ich denke an die Anschaffung eines der nachfolgenden Geräte:


One hole Chinese wok cooker
Stockpotsrus


NGWT 3-55 / SN
http://www.martini-gastro.de/media/products/4123002%20-%20Anleitung%20DE%204123002.pdf


Für welches der Beiden könnte man eine Empfehlung, und wenn ja warum, aussprechen?

Gerät 1 scheint ja eine "Höllenmaschine" mit enormer Leistung, ca.145.000 BTU für reinen Wok-Betrieb zu sein. Ist die wirklich für mich, bin ein blutiges Greenhorn, zweckmäßig ?

Gerät 2 erscheint etwas "zahmer" (13kw/h) hat aber in meinen Augen den Vorteil das ich evtl. darauf auch mal mit normalen Pfannen arbeiten kann.
Laut Bedienungsanleitung liegt der zulässige Druck hier zwischen 42,5 - 57,5 mbar bei Flüssiggas womit beide Geräte auch betrieben werden sollen.
Könnte man da, vielleicht im Bedarfsfall, noch etwas mehr Leistung herauskitzeln?
Wie würde das evtl. funktionieren?

Welche Vor- bzw. Nachteile seht ihr im Vergleich der beiden Geräte?

Ich kann mich einfach nicht entscheiden und möchte den Kauf, sind ja beide nicht so ganz billig, später nicht bereuen.

Für eure Empfehlungen bedanke ich mich,

flammende Grüsse

Karsten
 

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
hi karsten,

als "blutiges greenhorn" halte ich beide ausfuehrungen fuer etwas ueberteuert

wenn der preis jedoch eine untergeordnete rolle spielt, wuerde ich den vortex
nehmen.

hier nochmal der link zu andys brenner

j p phoenix jet brenner

man sollte evtl nochmal herausstellen, dass man auf diesen brennern auch eine normale pfanne betreiben kann.
ob des flammbildes ist es jedoch jenachdem evtl guenstiger einen einfachen hockerkocher zusaetzlich zu nehmen. dieser kostet nur einen bruchteil des preises der o.a. gastro versionen und faellt damit nicht ins gewicht.

beide o.a. geraete lassen sich mit fluessiggas betreiben und bei dem oberen braucht man auch nix mehr rauszukitzeln.
es ist ausserdem moeglich, auch mit weniger leistung zu kochen.
wie weit der jet sich runterregeln laesst weiss ich nicht, muesste man evtl andy mal fragen. wenn das so ist wie bei meinem jet, ist die bandbreite jedoch sehr gross.
 
OP
OP
Thunderbolt

Thunderbolt

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi bishop,

vielen Dank für deine Einschätzung. Werde dann wohl den
Chinese wok cooker ordern.

Welche Wok-Grösse ist für dieses Gerät empfehlenswert?
 
Zuletzt bearbeitet:

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
hi thunder,

da die wokaufnahme 300mm durchmesser hat, ist jeder wok groesser 300mm durchmesser gemessen unter den angenieteten stellen fuer zb griffe nutzbar.

fuer den anfang wuerde ich 2 woks nehmen mit 14" und 16"
damit deckst du die allermeisten anwendungen ab.

und denk an die bilder wenn das teil brennt ;)

gruss, bish
 
OP
OP
Thunderbolt

Thunderbolt

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi sli,

also der chinese wok cooker wird auf der Terrasse seinen Platz finden, (ist nicht "stubenrein") :grin:

Ich denke der geht ab wie ein Zäpfchen und deswegen möchte ich mir nicht die ganze Bude abfackeln... :devil:

Bilder gibt´s wenn er da ist wobei ich noch in Verhandlung mit dem Verkäufer stecke.

Grüsse

Karsten
 

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
evtl kann jemand was konkretes zum richtigen druckminderer sagen.

lt andy lees beschreibung braucht der kocher 2,5 kg/h durchsatz

die gaengigen regler bringen jedoch nur 1,5 kg/h


-=hier=- clickclick

habe ich einen regler fuer 11 kg flasche mit 4kg durchsatz /h gefunden

evtl kann da wer was sinnvolles zu beitragen?
 

Andy Lee

Militanter Veganer
JP Burner

Hallo zusammen,
Bin gerade am lesen der Beiträge,da ich selber mit dem Gerät arbeite nun noch meine Ergänzungen :
Original bestückt ist der Brenner mit 18kW bei 38mBar,
wer mehr möchte muss andere Düsen nehmen und den Druck erhöhen auf 50mBar.( Bei Bestellung angeben)
Mir wurde der Brenner zusammen mit einem Druckminderer 38mBar mit 10kg/h
geliefert.
Ich hab den noch zuhause könnte versendet werden.

Hochleistungsregler in Deutschland haben meines Erachtens die Firma GOK
GOK - Ihr Partner fr Regeltechnik mit Zukunft

Grüsse
And Lee
 

Andy Lee

Militanter Veganer
Druckregler mit Schlauchbruchsicherung ?

Hab gerade den link von Bishop für den Regler gesehen.
Alle sind mit einer Schlauchbruchsicherung ausgerüstet.
Vorsicht mit Schlauchbruchsicherungen ?
Ich habe die Erfahrung das diese mit unserern Brennern nicht funktionieren !!!!!
Da beim Wechsel von der Pilotflamme zum Brenner Betrieb ein zu grosser Gasverbrauch stattfindet und die Schlauchbruchsicherung dann auslöst.

Ich selbst hatte auch schon eine montiert allerdings vor dem Druckregler(direkt zwischen Gasflasche und Druckregler) und hatte nur Probleme damit !

Gemäss Technischen Infos BGN von lösen Sie bei einem Gasverbrauchswechsel grösser als 10% schon aus.
Flüssiggas-Flaschenanlagen

Oder hat jemand andere Erfahrungen ?

Grüsse aus der Schweiz
Andy Lee
 

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
moin zusammen,

eine SBS VOR dem druckminderer ist mir nicht bekannt.
SBS muessen auf den druckminderer abgestimmt sein, sonst koennen diese naturgemaess nicht funzen.

wo soll es denn eine SBS geben die man vor den druckminderer baut? da wird es ja verschraubungstechnisch schon ungewoehnlich.

17433d1256717752-beschaffungsquellen-mitteldruckbrenner-sbs.jpg
 

oppfa

Wok-Künstler
10+ Jahre im GSV
@bishop: gibt es wirklich. Einfach mal nach "Schlauchbruchsicherung Flaschenanschluß" googlen.

Ein Ergebnis:

Notflaschenversorgung.jpg
 

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
is schon klar so, jedoch hat der ausgang der SBS 3/8" linksgewinde. (oder 1/4" bei niederdruck)

und druckminderer haben ueblicherweise keinen 3/8" eingang. (das gibt es zwar, is jedoch in diesem bereich nich ueblich, da man den regler normal direkt an die flasche schrauben moechte und so auch eine erheblich mechanisch belastbarere verbindung erhaelt als an 1 duennen 3/8" SBS)

das meinte ich mit:
"da wird es ja verschraubungstechnisch schon ungewoehnlich."

wenn man genau hinschaut, sieht man auch das die gezeigte SBS einen 3/8" eingang aufweist und der eingang mittels adapter vergroessert wurde.

dem druckminderer nach zu urteilen ist es ein teil einer flaschenanlage und flaschenanlagen haben ueblicherweise einen 1/2" ausgang an den man dann so keine normale SBS mit 3/8" anbauen kann es sei denn man hat einen adapter dazwischen ;)

VOR dem druckminderer herrschen ca 16 bar flaschendruck und die SBS die ich kenne arbeiten bis max 4 bar.

lasse mich da natuerlich gerne aufklaeren wenn es noch andere hier relevante ausfuehrungen gibt. da bin ich immer interessiert.
 

oppfa

Wok-Künstler
10+ Jahre im GSV
yo da hast Du wohl recht. Die Dinger sehen aus wie von 3/8 auf Flasche adaptiert. Und sind wohl für Hochdruckschläuche für Flaschenanlagen vorgesehen, trotz 3/8-Ausgang...

Hier noch eins

PS 16 bar... leider keine weiteren Infos
 

Andy Lee

Militanter Veganer
mit Interesse verfolge ich Eure Beiträge.
Wir sind hier unter Fachleuten und darum bitte nur Beiträge die wirklich fundiert sind und nicht nur vom "Hören und Sagen"
Morgen stelle ich Bilder von dem SBS hier rein der direkt nach der Flasche angeschlossen wird.
siehe Produkt auf seite 69 "Propangeräte"

Produkte - |

Grüsse
Andy Lee
 
Zuletzt bearbeitet:

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
"Schlauchbruchsicherung Hochdruck Typ SKU, manuell

*
Komb.A x G 3/8 LH-KN 6,0 bar 12 kg/h"

da waere dann auch bei 6 bar ende oder schreibfehler und fehlt ne 1 vor der 6

ich schlage vor back 2 topic und abwarten was nun passiert

evtl konnte andy dann auch so geholfen werden :)
 

bishop

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
hi andy,

ich nehme an du meinst das:


sbs120.jpg


leider steht da ausser was es macht nix dran.
ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass man vor o.a. brenner mit "nur" 18kw keine sbs bauen kann weil die immer rausfliegt.

das wuerde ja bedeuten, das man hinter einer flaschenanlage mit 50 mbar und 4 kg/h wo deutlich hoehere werte angeschlossen werden koennen auch keine sbs anbauen kann.

ich habe allerdings auch noch keine SBS einzeln gefunden die fuer 50 mbar und mehr als 1,5kg/h ausgewiesen war.

einzig in diesem link:

click

habe ich einen regler fuer 50mbar 4kg/h mit eingebauter sicherung gefunden.

da ich auch keinen brenner dieser leistungsklasse mit 50 mbar betreibe, hab ich sowas auch nich hier liegen.

jedoch habe ich mich gefragt, welchen druckminderer man in dem o.a. fall wohl nehmen sollte, da es ja mit den ueblichen 1,5kg/h wohl nicht ausreicht.

welchen regler nimmt man denn dann? der in dem link oben scheint mir pers sehr geeignet (und einen mit 2,5 kg/h habe ich auch nicht gefunden).

die sbs wird ueblicherweise auch nach anzuschliessendem geraet ausgesucht so das diese auch nicht rausfliegt beim regeln.

ob die dann in der praxis in allen faellen tatsaechlich funzt, dazu habe ich in anderem fred schon was gepostet ;)
 

Andy Lee

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
Ich denke der obengenannte Regler 50mBar 4kg/h mit SBS
ist eine gute Lösung für den JP Brenner. Ob er wirklich auch
gut funktioniert muss man halt ausprobieren.
Der Durchfluss des Reglers/SBS ist deutlich höher als der
Verbrauch des Brenners auch in modifizierter Version.
Ich hab mit folgenden Werten gerechnet 12,8kW=1kG/h Propan
18kW= 1.4 kg/h
25kW= 1.95 kg/h
30kW= 2.34kg/h
Max Leistung mit einem 1.5kg/h Regler = 19.2kW

Ich hatte heute noch Rücksprache mit einem Gastechniker
von PanGas CH.
Das Hauptproblem meines Sicherheitsventils liegt in der
Betriebsart der Jetbrenner vom JP Brenner. Auf der Pilotflamme
ist der Durchfluss sehr klein, beim Wechsel zum Hauptbrenner
wird blitzartig der Durchfluss sehr gross und das Ventil wertet
dies als einen Schlauchbruch und macht zu.

Beim WOK IT Brenner der mit einem deutschen Regler geliefert wurd
hat es auch keine Schlauchbruchsicherung drin, nur ein
Thermisches Absperrventil dass bei 120Grad Celsius zu macht.

Ich habe noch den Techniker gefragt ob die 1.5kg/h Regler überlastet
werden können. Seine Antwort ist klar „Nein“ denn sie Sie sind
konstruktiv so gebaut dass Sie keinen grösseren Durchfluss zulassen.

Für technisch Versierte hier noch gute Infos über
Flüssiggas / Schläuche/ Luftzufuhr ect. bei Heidebrenner

Technische Daten

So nun einige Fotos vom Sicherheitsventil
IMGP1574.jpg

IMGP1576.jpg

IMGP1577.jpg

Sicherheitsventil.jpg


Hier noch vom regulierbarem Regler 0-300mBar 4kg/h
den ich für den JP Brenner einsetzen möchte

IMGP1580.jpg


Dieser Regler wurde mir mit dem JP Brenner geliefert
37mBar 10kg/h aber der Eingangsdruck ist maximal 2.5 Bar
Müsste mit einem Vordruckregler betrieben werden.
Eine volle Flasche Gas hat 7.5 Bar bei 15 Grad Celsius ( Angabe Pangas CH)
IMGP1568.jpg

IMGP1569.jpg


Noch ein Regler mit 37mBar 4kg/h es gibt ihn auch noch in 50mBar
IMGP1582.jpg


Ich hoffe wir können Thunderbolt helfen den richtigen Regler zu finden

Habt Ihr schon meine Bilder im Album vom Nayati Brenner gesehen ?
( Hab den zwar schon wieder verkauft , Warum berichte ich Euch
in einem anderen Thread)


Grüsse
Andy Lee
 
Oben Unten