• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[World of Curry-Wochenende] CTM - Chicken Tikka Masala oder UK's most wanted

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Vor geraumer Zeit hatte ich auf dem ZDF im Auslandsjournal eine Reportage gesehen. In dieser
ging es um den Mangel an Curry-Köchen in UK und das beliebteste Gericht in UK:
Das Chicken Tikka Masala, CTM abgekürzt.

Das beliebteste Gericht in UK? Aha, dachte ich mir und fragte meine Kollegen Jane und Gordon.
Die wohnen schließlich bei den notorischen Falschfahrern. Und diese bestätigten es. Fish and
Chips war gestern. Das meistbestellte Gericht in UK ist das CTM.

Grund genug, sich das mal anzuschauen. Als ich das letzte Mal auf dem Eiland war, aß ich das
natürlich nicht und stopfte mich - typisch deutsch - mit Fish & Chips voll! :lol:

Das Rezept, welches beim ZDF zu finden ist, stammt vom www.brilliantrestaurant.com.
Ich habe das pdf mal angehängt, da ich kein (c) gefunden habe. Bitte löschen oder Bescheid
geben, wenn nicht gewünscht.

Die Reportage kann man sich - noch - in der Mediathek anschauen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1888538/auslandsjournal-vom-24-April-2013
Klick "außendienst als Curry-Koch"


Das Rezept:

400g Hähnchenbrust in Tikka-Streifen

Für die Marinade:
130g Joghurt
1 Teelöffel rotes Chili-Pulver - meine Alternative: Habaneropulver :D
1 Esslöffel Ingwer/Knoblauchpaste
3 Esslöffel Öl
3⁄4 Teelöffel Kurkuma
1 Esslöffel Essig
1⁄4 Teelöffel orange Lebensmittelfarbe (habe ich nicht verwendet!)
3⁄4 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
2 Teelöffel Bockshornkleeblätter (in der Hand zerdrücken) - meine Alternative: Schabzigerklee
Salz

  • Erst das Hühnchen in „Tikka“-Streifen und schneiden. Dann mariniere die Stücke mit der
  • Ingwer/Knoblauchpaste, Salz und Essig.
  • Vermenge nun die restlichen Marinade-Zutaten in einer separaten Schüssel.
  • Dann fügt man das rote Chili-Pulver, den Kreuzkümmel, die Lebensmittelfarbe und die
  • Bockshornkleeblätter zusammen. Gut vermischen. Füge dann den Joghurt hinzu.
  • Anschließend werden die marinierten Hähnchenstreifen in der Joghurt-Mischung gewälzt.
  • Stelle das marinierte Hähnchen in den Kühlschrank.

Marinieren über Nacht.
























Für die Sauce:
100g Zwiebeln
280g geschälte Tomaten (mixen)
5 Esslöffel Öl
25g Butter - eine Messerspitze! :D
3⁄4 Esslöffel Ingwer/Knoblauchpaste
3 Esslöffel frisch geschnittener Koriander
1 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel rotes Chili-Pulver („Deghi mirch“) - meine Alternative: Habaneropulver :D
1 Teelöffel frische grüne Chilis (fein gehackt oder als Paste)
1 Teelöffel Garam Masala
50ml Sahne (mit hohem Fettgehalt)
100ml

  • Die Zwiebeln werden im Öl goldbraun angebraten. Füge dann die Ingwer/Knoblauchpaste und die
  • grünen Chilis hinzu.
  • Gebe die passierten Tomaten hinzu und lasse das Ganze für zwei Minuten köcheln. Kurkuma, rotes
  • Chili-Pulver, Salz und Butter folgen.
  • Zwanzig Minuten lang kochen lassen, wenn die Sauce zu fest wird, Wasser hinzugeben.
  • Anschließend kommt die Sahne hinzu.














In der Zwischenzeit den Basmatireis nach Rolf Hiltl:
1 EL Erdnussöl
3 Kardamonkapsel (ganz!)
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
1/2 Stangenzimt
320 g Reis
600 g Wasser

Anrösten,
Ablöschen,
gewaschenem Reis zugeben,
kurz kochen,
Hitze aus,
Deckel druff und
10 - 15 min warten.

Gewürze rausfischen und genießen.








Die marinierten Chickenstreifen auf ein (Pizza)blech legen und im ODC oder im Backofen
bei knapp 180 - 200 °C für 15 min garen. Das ist wirklich nur ein Garen. Röstaromen werden
in dieser kurzen Zeit bei dieser Temperatur nicht erzeugt. Nun ja, Aroma ist ja genug dran...






  • Kurz vor dem Servieren:
  • Koriander, Garam Masala, Sahne zugeben.
  • Dann die gegarten Fleischstreifen unterheben.






Sieht aus wie jedes Curry!




Tellerbilder:










Das Gericht ist wirklich ausgezeichnet, aber - für mich - durch das viele Fett in Sahne und
Butter zwar typisch indisch, aber nicht unbedingt leicht. Dennoch es schmeckte uns sehr gut.
Obwohl schon viel Habbipulver zugeführt wurde, war die Schärfe gar nicht schlimm. Ich denke,
beim Inder habe ich bisher viel schärfer gegessen.


Viel Spaß beim Nachbauen.

:prost:

Edit: Uaaaaah, jetzt ist das schon drin, ohne richtig von mir Korrektur gelesen zu sein. Tjaja, der neue Editor....
 

Anhänge

  • Chicken-Tikka-Masala.pdf
    2,3 MB · Aufrufe: 727
Zuletzt bearbeitet:

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wer braucht schon leicht wenn er was mit Geschmack haben kann..? :D

Klasse! :)
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ein schöner Bericht, ein tolles Gericht.
Ich finde es gut, dass Du die Farbe weggelassen hast.
VG
Axolis.
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gefällt mir richtig Gut !!:thumb1:

:messer:

Gruß Matthias
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Och, die paar Kalorien hast du bestimmt schon bald wieder abgelaufen. :lol:

Matthias, das ist ein wunderbares Gericht und sehr schön in Szene gesetzt!

:prost:
 

stockman

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
DAS....HIER..ist gespeichert und wird nachgebaut. KLASSE.:respekt:
 

Grillkeks

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
:wiegeil:

Gerade gnadenlos kopiert (mit Ausnahme des Habipulvers) und für .... saugeeiillllllll empfunden.
Klasse Rezept Mathias, das sofort in meine Sammlung wandert. Da hab ich bei Indern schon wesentlich schlechter gegessen.

:worthy: und :respekt: dem Smoking!

Viele Grüße :anstoޥn:
Grillkeks :keks:
 

Peperoni

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
...sackzement, was für scharfe Bilder! Das klingt genau nach meinem Geschmack, das Problem ist, dass dann nur die Freundin meines Sohnes mitessen kann, alle Anderen sind schärfetechnisch Anfänger...
 
Oben Unten