• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zu blöd um Dutch Oven zu reinigen

Winki

Veganer
Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich glaub ich bin einfach zu doof meinen Dutch Oven in Schuss zu halten. Ich hab einen Dutch Oven von Petromax und beim Reinigen löst sich ein Schmierigerfilm (siehe Fotos). Als ich das letzte Mal Fleisch angebraten habe lösten sich schwarze Stückchen vom Boden (siehe Fotos). Kann mir jemand erklären was ich da falsch mache? Bitte nicht darüber lustig machen mir ist es schon peinlich genug. :-(

20210807_103105.jpg


20210807_102610.jpg


20210807_102351.jpg


20210807_102151.jpg


20210724_120127.jpg


20210724_120122.jpg
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich finde, dass das total normal ist: Es scheint mir da Öl zu sein, das Du als Korrosionsschutz nach dem Reinigen aufbringst. Über die Zeit bildet/erneuert sich die feste Patina.
 

Grilldappe

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Wenn du mit dem Kettenhemd da durch bist, sollten mMn alle Essensreste raus sein. Hab ich auch ab und zu, stört mich aber nicht weiter. Ist halt kein klinisch reiner Edelstahltopf.
 

Holly69

Vegetarier
Supporter
Vielleicht liegts auch daran, daß er keine GSV - Sicherheitsschuhe trägt.
Ok. Spaß beiseite.
Ich reinige meinen DO unter fließendem warmen Wasser mit einer Bürste ohne Spüli. Trockne ihn ab. Dann ein wenig Öl mit einem Silikon Lappen, der eine " Igel ähnliche " Oberfläche hat.
Dann mit ein wenig Zewa austupfen. Fertig.
Diese schwarzen Klümpchen sind mir so noch nicht untergekommen.
Schwarze Finger, so bin ich der Meinung heißt, zu kalt sauber gemacht.
Meiner Meinung nach ist ein Kettenhemd ungeeignet zum reinigen.
 

blosskeinstress

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Supporter
Mach erst mal ne "Grundreinigung".
Heiß spülen, gerne auch mit Spülmittel (jetzt gibts gleich Geschrei :-) ), putz das Ding, benutze das Kettenhemd oder besser noch einen handelsüblichen rauhen Spülschwamm.
Mach's einfach sauber.

Dann mit heißem Wasser (ohne Spüli) ordentlich auswaschen und gut (!) trocknen.
Dann mit Öl auswischen - weniger ist mehr - und in den heißen (!) Grill oder auch EBO legen. Heiss muss es sein.

Dann sollte der DO wieder wie neu sein.

Falls die Idee mit dem Spülmittel dich auf falsche Gedanken bringen sollte: niemals (!) nicht (!) in die Spülmaschine!!!

:-)
Uriges Kochgeschirr benötigt leider auch urige Putzmethoden...
 

grob1234

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wie benutzt du den Dutch Oven, wenn du mal, so wie auf den Bildern, Fleisch anbräts? Vollgas Schub?
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Der schmierige Film ist Öl.
Das kann passieren, wenn du beim Einbrennen zu viel Öl zu heiß werden lässt.
Ich würde ihn langsam erwärmen und den Film raus wischen.
Beim Waschen wird er sich unter Umständen mehr schmieren als entfernen.

Wenn der Film raus ist, den Topf vorsichtig erhitzen und mit wirklich wenig Öl, bei moderater Hitze auswischen.
 
OP
OP
W

Winki

Veganer
Der schmierige Film ist Öl.
Das kann passieren, wenn du beim Einbrennen zu viel Öl zu heiß werden lässt.
Ich würde ihn langsam erwärmen und den Film raus wischen.
Beim Waschen wird er sich unter Umständen mehr schmieren als entfernen.

Wenn der Film raus ist, den Topf vorsichtig erhitzen und mit wirklich wenig Öl, bei moderater Hitze auswischen.
Ich hab den DO jetzt mal für zwei stunden bei 180° in Backofen gestellt und danach ganz dünn mit der Paste von Petromax eingerieben. Ich glaub jetzt passt er wieder
 

grob1234

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich stell den DO auf den Ofen und lass ihn halt auf Vollgas heiß werden und schmeiß dann mein Fleisch rein
Ich denke, du kochst mit zu viel Hitze. Viel zu viel! Meiner Erfahrung nach beginnt so ab 230° C das Öl einzubrennen. Allerdings nur so halb. Das würde den schmierigen Film erklären. Gleichzeitig löst sich bei zu viel Hitze die Patina ab. Das geht am Herd ganz schnell. So wie das auf deinen Bildern zu sehen ist, ist definitv nicht normal.
Auf einer Herdplatte zB würd ich nie mehr als Stufe 4 von 9 Schub geben. Reicht vollkommen. Lieber etwas länger aufheizen.
Ideal wär ein Infrarot-Thermometer, damit du die Temperatur auf 220° regeln kannst. Die ideale Anbrat-Temperatur. Für Spiegelei würd ich so 120° anpeilen.

Einbrennen normal bei 250° plus.
 

ID73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke, dass Patina oft nicht ganz richtig interpretiert wird und man dann oft eine Schicht aus Öl und Resten am Guss
Und vor allem überbewertet. Wenn ich Reste erfühle kratze ich die mit einem Stahlschwamm ab und reibe dünn Öl drüber und DOpfe weiter als wäre nichts gewesen :pfeif:
 

grob1234

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Zu viel Hitze hatte ich noch nie beim Kochen.
Ich denke, dass Patina oft nicht ganz richtig interpretiert wird und man dann oft eine Schicht aus Öl und Resten am Guss hat.
Ist mir erst gestern passiert. Das Höllenfeuer eine Spur zu groß und kein Thermometer bei der Hand. Das eigentliche Bratöl hat sich direkt eingebrannt. Natürlich als komplett instabile Patina, die abplatzt. In dem Fall isses mir aber wurscht, weil die zwei Gussplatten eigentlich nur als Herdplatten dienen, damit mir die Töpfe nicht verrußen.
IMG_20210816_104616.jpg
IMG_20210816_141241.jpg
IMG_20210816_141249.jpg
IMG_20210816_141231.jpg




Zu viel Hitze kann übrigens sogar tödlich sein fürs Geschirr. Meine erste Gusspfanne wurde geschrottet, weil Mutter auf höchster Stufe richtig Vollgas gegeben hab. Da hat sich der Boden verabschiedet. Das ging ganz schnell. Auf der Herdplatte wohlgemerkt. Es gibt auch Berichte hier um Forum, dass sich Gussplatten verziehen im Gasgrill bei Volllast.
 

DerReichsGrillMeister

Militanter Veganer
Zu viel Hitze hatte ich noch nie beim Kochen.
Beim Einbrennen kann das leicht sein.
Da sollte man mit Öl und Hitze etwas zurückhaltend sein.
Ich denke, dass Patina oft nicht ganz richtig interpretiert wird und man dann oft eine Schicht aus Öl und Resten am Guss hat.
Servus ,
Ich benutze nur petromax Produkte. Hab auch den Atago, also koche ich klassisch mit Kohle ( cococo
Zu viel Hitze hatte ich noch nie beim Kochen.
Beim Einbrennen kann das leicht sein.
Da sollte man mit Öl und Hitze etwas zurückhaltend sein.
Ich denke, dass Patina oft nicht ganz richtig interpretiert wird und man dann oft eine Schicht aus Öl und Resten am Guss hat.
Servus.

Ich benutze nur Petromax . hab den Atago , koche also klassisch mit Kohle ( Bambus Briketts ) die bringen richtig Power 700-1000 Grad laut . Da mich nur meine Kern Temperatur interessiert habe ich keine Ahnung wie hoch die Temperatur ist
 

DerReichsGrillMeister

Militanter Veganer
Entschuldigt bitte die ständigen "Neuanfänge" habe zz ein defektes Handy.
Wollte eigentlich schreiben: ich Koch mit extrem hohen Temperaturen und solange der DO genug Flüssigkeit hat ist noch nie was passiert. Sollt doch mal was anbrennen. Essen raus, Wasser rein und zurück auf die Glut. Später mir Holzspachte das grobe entfernen dann mit Küchenschwamm oder "Kettenhemd " den Rest sauber machen.
Da ich mehrere DO in verschiedenen Größen habe verwende ich kein Öl. Denn,wie ich finde, bei längerem stillstand mit Öl ein unangenehmer Geruch entsteht.
Wenn es beim anbraten ständig anbrennt . Hatte auch so einen . Habe den Boden mit Stahlwolle und warmen Wasser richtig stark gereinigt, war danach nicht mehr schwarz 🤭 , egal : dick mit Pflegemittel eigeschmiert und bei 230 Grad für 2h in den Grill. Einbrennen.
Jetzt macht es wieder richtig Spaß darin anzubraten.

Screenshot_20210822-174019_Samsung Internet.jpg


IMG-20200912-WA0003.jpeg
 
Oben Unten