Aioli

Da es hier in Deutschland nix brauchbares gibt, stelle ich mir die typisch spanische Aioli nach landestradition her.

 


Zutaten
15 Min.
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Den Knoblauch schälen und fein zerhacken, in einem Mörser mit Salz fein zerreiben bis das ganze leicht schaumig wird.
  2. Dann das abgetrennt Eigelb zugeben und langsam mit der Knoblauchmasse verrühren.
  3. Anschließend der Masse, zuerst Teelöffelweise später Esslöffelweise, Olivenöl beimischen und immer schön sanft rühren.
  4. Bei gelungener Zubereitung ergibt sich eine fast schnittfeste Aioli.
  5. Sollte der Ansatz mal gerinnen.... No Problem !! Einfach Alles aus dem Mörser raus, ein neues Eigelb vorlegen und in kleinen Protionen den mißglückten Ansatz, unter beständigem Rühren, wieder einarbeiten. Das Zeugs kommt einfach super bei den Gästen an und ist immer als erstes Alle.
  6. Schmeckt sehr gut zu gegrilltem Lamm und Rind, aber auch zu Schweinefleisch oder als Aufstrich für geröstetes Weißbrot.
Kommentare

Herrlich, danke - Siegi60

Ohne Eigelb ist es sehr scharf und dominiert uns zu sehr, lediglich als Marinade ohne Ei. \r\nDie Ölmenge ist für jeden Geschmack anpassbar, bei geschmacklich neutralen Ölivenölen wird sie zurch mehr Öl einfach weicher und bei sehr aromatischen Ölen herrlich herb und als Dip für aufs Brot ganz toll. \r\nEinfach immermal wieder während der Zubereitun probieren und beenden wenn es schmeckt. - powerbruzzler

hi. hier ist angels never die . ich hab das mal bei anthony bourdain gesehen die hat da stundenlang gerührt es musste immer in einem raum sein und ja kein luftzuch sonnst wird das nix. beim obigen rezept sieht das viel leichter aus.

wieviel öl? - ladumm

Fast das Originalrezept. Weg mit dem Eigelb. 8 Knoblauchzehen, 100 ml Olivenöl und Salz nach Geschmack. Wichtig, die wahre Aioli macht man in einem Mörser und sollte viel Zeit mitbringen. Bei den Mengen dauert es etwa 20 Minuten. Die Aioli ist SCHARF!! Wer schnell arbeitet, dem gerinnt die Knoblauchcreme.

hmmm...hatte ich letztes wochenende gemacht! war auch ganz große klasse. aber meine family steht nicht sooo auf scharf und deswegen nehm ich ab jetzt 3 knoblauchzehen auf 2 eigelb (davor warns 8 auf 2 eigelb - das war vllt... pikant :P ) BENJI

Interessant wäre, wieviel Öl man letztlich zugeben muß. Ich habs mal nach Gefühl gemacht und fand es etwas sehr scharf bzw. zu viel Knoblauch. Werde es mal mit 3 Zehen machen. Das dürfte noch besser sein. Aber grundsätzlich echt lecker!