BBB - Buckboard Bacon

Heißgeräucherter gepökelter Schweinenacken mit süßer Kräuterkruste

 


Zutaten
180 Min.
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Nacken vorbereiten: Abstehende Fleischteile abschneiden, gleichmäßige Form herstellen. Es sollte keine außen freiliegenden Fettschichten geben, das wirkt sich negativ aus beim Aufschneiden!
  2. Pökelmischung herstellen aus 50g NPS/kg und 50g Rohrzucker/kg.
  3. Zum NPS und Zucker noch 1 EL Pfeffer, 1 TL Wacholder, 2 EL Zwiebel und 2 EL Knoblauchgranulat geben (Fixmenge pro Nacken, nicht pro Kilo)
  4. Nacken allseits einreiben und in eine großzügig dimensionierte Vakuumtüte stecken, das restliche Gewürz ebenfalls dazugeben (da bleibt eine erhebliche Menge lose übrig) und Tüte vakuumieren.
  5. Im Kühlschrank 10-14 Tage pökeln, alle paar Tage mal umdrehen und massieren.
  6. Nach dem Pökeln auspacken, gründlich abwaschen, und für einige Stunden wässern, eventuell mal das Wasser wechseln. Danach gut abtrocknen!
  7. Optional: Durchbrennen
  8. Vor dem Räuchern wird der Nacken mit Ahornsirup, Zuckerrübensirup, Agavendicksaft, Honig oder einer beliebigen anderen süßen und klebrigen Masse eingerieben.
  9. Für die Kräuterkruste kann man jedes Beliebige Kraut oder Gewürz verwenden. Klassisch ist Majoran, auch mit Kräutern der Provence ist es zu empfehlen. Chili eignet sich ebenfalls. Verbrennungsgefahr besteht für die Kräuter nicht! Der Nacken wird rundherum mit den Kräutern blickdicht bestreut. Eventuell etwas andrücken, es sollte am Sirup sehr gut haften.
  10. Anschließend in die Selchkammer oder in den Smoker Ich mache es im WSM oder in der Kugel bei normalen BBQ Temperaturen, man kann den BBB also auch bei nem normalen BBQ-Abend "mitproduzieren". Räuchern mit Chips oder Chunks nach Wahl.
  11. Ziel-KT liegt bei ca 65°C.
  12. Nach erreichen der KT den BBB aus dem Rauch nehmen und bei Zimmertemperatur unbedingt auf einem Rost abkühlen lassen, sonst gibt's Fettflecken auf der Unterseite. Danach über Nacht in den Kühlschrank, am nächsten Tag aufschneiden und genießen!