Das Porterhousesteak

Woher kommt der Name Porterhousesteak

 


Zutaten
Schwer

Kategorien


Anweisungen
  1. Ein Porterhouse ist ein Bierlokal, in dem es Porter zu trinken gibt. Danach trägt dieses Ochsenkotelett seinen Namen.
  2. Für englische Hafenarbeiter soll einst ein Porterhousesteak gerade ausgereicht haben. Heute schneidet man es, je nach Gewicht, in 2-4 Portionen.
  3. Das Porterhousesteak ist ideal zum Grillen, vor allem über Holzkohle, weil es gut mit Fett durchwachsen ist.