Rezept - Der amerikanische Hamburger

Der amerikanische Hamburger

Hamburger sind nicht Hamburger. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

 


Zutaten

Anweisungen
  1. Was zeichnet einen echten Hamburger aus? In erster Linie das Fleisch. Sie brauchen ein Stück mit viel Eigengeschmack, also Lende (für Edel-Hacksteaks), Kamm oder Keule (für den Alltagsgebrauch). Drehen Sie es zweimal durch, zuerst durch die grobe, dann durch die feine Scheibe des Fleischwolfs. Und es darf nicht zu mager sein. 15 - 20% Fettgehalt ist ideal.
  2. Ich gehöre zur >>Weniger ist mehr<< - Schule in bezug auf die Hamburger. Das heißt, je weniger zum Fleisch hinzukommt, desto besser. Oh ich kenne die Versuchung, Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze und scharfe Saucen beizumischen. Aber lassen Sie das Hack so pur wie möglich, es schmeckt wirklich am besten. Die Garnierung bietet genügend Abwechslung. Noch ein letzter Rat: Bearbeiten Sie das Fleisch nicht zu lange - ein paar Klapse genügen, fertig ist die Frikadelle. Alles weitere raubt ihr nur Saft und Kraft.
  3. Den Grill auf höchster Stufe anheizen.
  4. Das Fleisch in 6 gleich große Portionen teilen. Mit leicht angefeuchteten Händen aus jeder Portion ein rundes (Durchmesser 10cm), gleichmäßig dickes Hacksteak formen.
  5. Den heißen Grillrost ölen.
  6. Die Hacksteaks und die Zwiebelscheiben auf einer Seite dünn mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hacksteaks und Zwiebelscheiben mit der gebutterten Seite nach unten auf den heißen Rost legen und ca. 4 Min. grillen. Nun die andere (Ober-) Seite dünn mit zerlassener Butter bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Hacksteaks wenden. Nach ca. 4 Min. sind sie medium (halbrosa) gebraten. Die restliche Butter auf die Schnittflächen der Hamburger – Brötchen streichen und diese mit der gebutterten Seite nach unten in den letzten 2 min. mit grillen.
  7. Die Brötchen nach Geschmack belegen, die Hacksteaks und Zwiebelscheiben darauf legen und servieren.
Kommentare

Eins der besten Rezepte,einfach und unheimlich leeeeecker,da kann der "Schachtelwirt" einpacken!

Sehr, sehr lecker!! Dieses Rezept kann vorbehaltlos weiter empfohlen werden.

Dieses Rezept ist einfach und einfach spitze! Das muss man mal ausprobieren! SUPER!!!!!!!!