Zutaten

1 Fasan, 2 bis 4 große Scheiben Speck, Salz, frischgemahlener Pfeffer, flüssige Butter, 3 Esslöffel Rotwein

Sauerkraut mit Weintrauben

400 g Sauerkraut, 250 g grüne

Weintrauben, 30 g Fett,

1 Zwiebel, 1 Apfel, 1 bis 2 Tassen

Weißwein oder Sekt,

Salz, Pfeffer

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Kaufen Sie einen gut abgehangenen Fasan, und bereiten Sie ihn bratfertig vor. Reiben Sie ihn von innen mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer aus. Wickeln Sie den Fasan in die Speckscheiben ein, und binden Sie diese ringsherum fest. Stecken Sie den Fasan auf den Drehspieß, und klammern Sie ihn fest. Achten Sie darauf, dass sein Gewicht gleichmäßig verteilt ist. Grillen Sie ihn je nach Größe 70 bis 90 Minuten. Zwischendurch müssen Sie ihn immer wieder mit dem Fett, das in die Grillpfanne tropft, bepinseln. Am Ende der Garzeit entfernen Sie den Speck und lassen den Fasan zum Braunwerden noch 5 Minuten grillen. Bepinseln Sie ihn dabei mit flüssiger Butter.

Zerschneiden Sie den Speck, und geben Sie ihn zum Bratfett in die Grillpfanne. Verrühren Sie beides mit etwas Rotwein, und schmecken Sie den Bratfond mit Salz ab. Sie können die Soße auch mit saurer Sahne binden.

Dazu servieren Sie Kartoffelpüree und Sauerkraut mit Weintrauben. Auch ein gemischter Salat passt gut dazu. Zu trinken gibt es einen Rose.

Geben Sie das Fett in einen Topf, und lassen Sie die zerhackte Zwiebel darin anschmoren. Geben Sie das Sauerkraut, den geschälten Apfel, Salz und Pfeffer dazu. Gießen Sie das Kraut mit dem Wein oder Sekt auf, und lassen Sie es insgesamt 1 Stunde bei geschlossenem Topf schmoren. Nach der Hälfte der Zeit geben Sie die gewaschenen und von den Stielen gezupften Weintrauben dazu.