Gefüllte Hammelkeule

 


Zutaten

1 Hammelkeule, Öl, Salz, Pfeffer, Senf

Füllung:

100 g Rinderhack, 100 g Schweinehack, 100 g feingeschnittene Kalbsleber, 4 Esslöffel Semmelmehl, je 1 Esslöffel frischer Thymian, Zitronenmelisse, Petersilie, 5 Esslöffel Madeira, Salz

1 Lammkarree (pro Person 3 Rippen), 1 Prise Knoblauch-

salz, Pfeffer, 2 zerstoßene Nelken, 1 Teelöffel Rosmarin, 2 Teelöffel Senf, 4 Esslöffel Semmelbrösel, 1 Bund Petersilie

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Anweisungen

Lassen Sie sich die Hammelkeule vom Metzger ausbeinen, und streichen Sie sie von innen mit Senf aus.

Vermischen Sie in einer Schüssel das Schweinehack mit dem Rinderhack sowie der feingeschnittenen Leber, und binden Sie alles mit dem Semmelmehl. Geben Sie die frischen Kräuter dazu, das Salz und etwas Madeira. Füllen Sie die Keule mit dieser Mischung. Den Rest vom Madeira spritzen Sie mit einer Injektionsnadel an mehreren Stellen in das Fleisch.

Nähen Sie die Keule oben und unten zu, und grillen Sie sie am besten in einem Bratkorb. Die Grillzeit beträgt 20 Minuten je Pfund Fleisch.

Lammkarree überkrustet

Lassen Sie sich das Karree vom Metzger vorbereiten. Schneiden Sie das Fett mit einem Messer kreuzweise mehrfach ein, und bepinseln Sie es mit der Hälfte der Butter, die Sie vorher geschmolzen haben. Bestreuen Sie den Braten mit Knoblauchsalz, zerstoßenen Nelken, Rosmarin und Pfeffer.

Grillen Sie das Lammkarree im Grillgerät; man rechnet pro Kilogramm 18 Minuten.

Ist der Braten fertig, so bestreichen Sie ihn mit Butter sowie Senf und streuen die Semmelbrösel wie auch die gehackte Petersilie darüber. Nochmals bei großer Hitze überkrusten.