Rezept - Gefüllte Wildente

Gefüllte Wildente

Eine ganz andere Ente - toll! Einfach mal so machen.

 


Zutaten
Schwer

Anweisungen
  1. Die Wildente wird gerupft und ausgenommen, falls Sie sie nicht bratfertig gekauft haben. Waschen Sie die Ente, und lassen Sie sie abtropfen.
  2. Die Füllung bereiten Sie folgendermaßen zu: Lösen Sie das Fleisch des halben Brathähnchens von den Knochen.
  3. Die Morcheln weichen Sie 2 Stunden in Wasser ein. Die Zwiebeln werden grob gehackt.
  4. Alles drehen Sie zusammen mit dem rohen Schinken und den Sardellen durch den Fleischwolf. Nehmen Sie die feine Scheibe dazu.
  5. Danach geben Sie das Ei, die süße Sahne, die Semmelbrösel und die Gewürze zu der Farce und vermischen alles gut.
  6. Nähen Sie den Hals der Wildente zu, und geben Sie die Füllung in das Innere. Nun wird auch der Bauch zugenäht. Binden Sie auf die Brust und die Schenkel den Bauchspeck, um das zarte Fleisch vor dem Austrocknen zu schützen.
  7. Die Wildente können Sie auf dem Drehspieß oder auf dem Grillrost grillen. Grillen Sie sie auf dem Rost, so vergessen Sie nicht, die Ente zu wenden.
  8. Die Grillzeit beträgt je nach Alter 50 bis 70 Minuten. Die letzten 10 Minuten grillen Sie die Wildente ohne Speck, damit auch Brust und Schenkel knusprig werden. Salzen Sie erst ganz zum Schluss!
  9. Dazu können Sie einen grünen Salat, Kartoffelkroketten und Apfel-Chutney reichen. Zu trinken gibt es einen Rotwein.