Gegrillte Rehleber im Ganzen

 


Zutaten

600 g Rehleber im Stück

1 El bunter Pfeffer

1 El Salz

10 Wacholderbeeren

4 EL Rapsöl

Für die Sauce

25 g Butter

2 kleine Zwiebel oder Schalotten

200 g gefrorene schwarze Beeren (Holunder-, Johannis- oder Heidelbeeren)

3 EL Zucker

1/16 l Balsamicoessig

1/16 l Holunderlikör

1/2 l Wildfonds

Zum Bestreichen:

2 El Majoran mit 2 El zerlassener Butter vermischen

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

45 Min.
Normal
4

Kategorien


Anweisungen

1. Sauce richten:

In einer kleinen Kasserole die Zwiebel in der Butter anschwitzen, den Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Wenn sie Farbe genommen haben, mit dem Balsamicoessig ablöschen, Wildfond und Hollunderlikör dazu und auf ca. 2/3 der Flüssigkeitsmenge einreduzieren.

Dann die gefrorenen Beeren, heute Heidelbeeren zugeben.

2. Leber zubereiten:

Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren im Mörser zerstampfen. Die Leber damit einreiben in Frischhaltefolie packen kurz vor dem Grillen noch Öl zugeben.

Auf dem Grill beidseitig 2 x je 1 Min (fürs Rauenmuster) scharf direkt angrillen.

Die Leber auf die Kasserole mit der Sauce auf einem Rost setzen und indirekt bei ca. 220 Grad grillen. Zeit 20 Min.

Mehrmals mit der Majoranbutter bepinseln.

Nach 20 Min. Leber noch ca. 5 – 10 Min. bei geringer Hitze rasten lassen. Jehova ist nicht nötig.

Beim Gasi reguliere ich auf 90 Grad herunter, beim Kugelgrill einfach Deckel halb offen.

Leber fingerdick aufgeschnitten und auf gewärmten Tellern anrichten.

Zuspeise: CurryReis mit Holunder-Sirup und Butter

Kommentare

Super Rezept - volle Punktzahl, Leber war total zart, Soße richtig lecker. Es blieb ein kleiner Rest übrig, war aber auch am nächsten Tag genauso gut. Wir waren alle begeistert ......... mmmmmmmhhhhhhh - vielen Dank für dieses Rezept --:))) Liebe Grüße Mandoline