Rezept - Gegrillter Petrusfisch und gebackene Zwiebeln

Gegrillter Petrusfisch und gebackene Zwiebeln

 


Zutaten

2 kleine ganze Fische (Aesche, Brasse oder Makrele)

1 EL Salz

40 g Petersilie, gehackt

1 Zwiebel, fein gehackt 50 ml Olivenoel

25 ml Essig

Gebackene Zwiebeln:

2 grosse Gemuesezwiebeln

3 EL kraeftige Bruehe oder 1 Bouillonwuerfel pro Zwiebel

grosse Kohlblaetter nach Belieben

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Gegrillter Petrusfisch:

Den Grill anstellen. Die Oberflaeche der Fische mehrmals diagonal einritzen. Innen und aussen salzen und 30 Minuten ruhen lassen. Die Fische mit Petersilie und Zwiebeln fuellen und mit Zahnstochern zustecken. Fische mit Oel einpinseln und auf einen geoelten Grill legen. Oel und Essig miteinander vermischen und den Fisch in regelmaessigen Abstaenden damit beizen. Nicht zu nahe an der Flamme grillen, der Fisch kann sonst von aussen anbrennen und innen roh bleiben. Wenn die erste Seite knusprig ist, wenden. Mit Brot und gebackenen Zwiebeln servieren.

Gebackene Zwiebeln:

Jede Zwiebel pellen und die Spitze so abschneiden, dass sich ein Bouillonwuerfel in die Zwiebel quetschen laesst oder stattdessen je einen Loeffel Bruehe auf jede Zwiebel giessen.

Jede Zwiebel in ein grosses Kohlblatt wickeln und in eine Auflaufform legen. Zugedeckt 1 Stunde bei 180 Grad