Gepökelter Schweinebraten mit gestopftem Kohl

Ein schönes, schnelles Wintergericht.

 


Zutaten
  • Option (für das Püree)
60 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Den Schweinebraten für ca. 60 Minuten in den Dampfgarer geben. Alternativ zusammen mit reichlich Flüssigkeit und mittlerer Wärme im Kugelgrill.
  2. Paralell den Spitzkohl grob schneiden und waschen
  3. Die Zwiebeln schälen und klein hacken.
  4. Die Zwiebeln in etwas Schmalz glasig braten und nach und nach den Kohl zugeben. Salzen und Pfeffern.
  5. Aus dem Kohl löst sich reichlich Flüssigkeit. Immer Umrühren, nicht trockenlaufen lassen.
  6. Dann die Bechamelsauce zugeben und weiter köcheln, bis der Kohl weich ist. Nicht zu heiß machen, sonst brennt es an!
  7. Die in gleichmäßige Würfel geschnittenen Kartoffeln kochen, das Kartoffelwasser fast komplett abgießen.
  8. Dann die Kartoffeln stampfen.
  9. Mit einem Schneebesen rühren und die Milch zugeben, gern warme.
  10. Das Muskat reinreiben. Nur wenig, sonst wird es zu dominant.
  11. So lange mit Milch verdünnen, bis man eine angenehme Konsistenz des Pürees erreicht hat.
  12. Mit Salz abschmecken.
  13. Tipp: Wer will, kocht mit den Kartoffeln eine grob geschnittete Zwiebel mit. Die gibt dem Püree ein anderes Aroma.
  14. Alles zusammen servieren.