Gesunde Asiasuppe zum Sattwerden mit Scampis

Suppe für den Asiaabend

 


Zutaten
45 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Als erstes werden die Zutaten vorbereitet - dazu: Das Gemüse putzen, bzw. waschen Die Selleriestange in ca. 3 - 4mm Scheiben schneiden Die Frühlingszwiebel ebenso Die Paprika in kleine Stücke schneiden Das Zitronengras mit dem Messerrücken etwas platt klopfen, dass die einzelnen Fasern zu sehen sind und einen Knoten draus machen (so bekommt das Zitronengras mehr Oberfläche) Den Pak Choi in Stücke schneiden das Feste Weiße vom Grünen separieren (Bei Verwendung von Chinakohl diesen einfach in Scheiben schneiden) Die Frische Chilischote fein hacken Die Champignons je nach Größe vierteln oder kleiner schneiden Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden Die Kaffirlimettenblätter rundherum einreißen, damit sie mehr Oberfläche bekommen Die Garnelenschwänze aus der Schale entfernen und entdarmen (die Schalen können eingefroren werden und dann für einen Fond verwendet werden)
  2. Die Hühnerbrühe erhitzen. Den Sellerie, Paprika, das Weiße vom Pak Choi, Ingwer, getrocknete Chili, Zitronengras und die Limettenblätter hinzugeben. Die Fischsosse ebenfalls hineingeben. Das ganze nun 10min. unter dem Siedepunkt ziehen lassen - nicht kochen es sollen die gesunden Inhaltsstoffe ja nicht verloren gehen und das Gemüse soll weiterhin bissfest bleiben und seine schöne Farbe behalten.
  3. Dann die Champignons, das Grüne vom Pak Choi, Frühlingszwiebel, gehackte Chili und Knoblauch dazugeben. Das Currypulver ebenso und alles einmal umrühren und 4min. ziehen lassen
  4. Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Nachdem kochen, diesen vom Herd nehmen und die Garnelen darin 2min ziehen lassen und anschließend in ein Sieb gießen und kurz warm abspülen (so vermeidet man, daß die Trübstoffe, die während dem Ziehen entstanden sind in die Suppe gelangen)
  5. Das Zitronengras, den Ingwer, die getrocknete Chili und die Limettenblätter entfernen. Den Herd nun ausstellen. Die Garnelen mit in die Suppe geben. Den Koriander ebenfalls. Alles nochmal 2min ziehen lassen.
  6. Nun mit etwas Salz und evt. Cayennepfeffer abschmecken.
  7. Die Suppe in vorgewärmte Suppenteller geben und etwas Koriander drüberstreuen