Grilltips für ganze Fische

Was man zum Grillen von Fisch wissen sollte.

 


Zutaten
Sehr leicht

Kategorien


Anweisungen
  1. Sie können ganze Fische auf dem Rost grillen, müssen aber beim Wenden aufpassen, dass der Fisch nicht zerfällt.
  2. Praktischer sind Wende- oder Klappgrills, in denen die Fische von beiden Seiten festgehalten werden. Sie wenden dabei das ganze Gerät. Es gibt viele unterschiedliche Modelle.
  3. Ganze Fische sollten Sie vor dem Grillen in daumenbreitem Abstand mehrmals einschneiden, dann garen sie besser durch.
  4. Größere Fische (z. B. Heringe, Makrelen, Forellen) können auch auf Spießchen gesteckt oder auf dem großen Drehspieß gegrillt werden.
  5. Auch ganze Fische eignen sich zum Dünsten in Alufolie, am besten portionsweise verpackt.
  6. Zur Abwechslung sollten Sie ganze Fische auch einmal räuchern.
Kommentare

Ich persönlich schneide die Fische nicht ein (es sei denn, ich möchte Kräuter oder Zitrone in die Schnitte stecken, obwohl ich das meist nur in die Bauchhöhle gebe), da sie ohne Einschnitte saftiger bleiben. - SmokinHH