Rezept - Hähnchen in Ton

Zutaten

1 Hähnchen oder Poularde 1- 1,5 Kg

150 Gramm Schinkenspeck

1 Zweig Rosmarin oder El Nadeln

Prisen von Salz, Pfeffer

1 Teel. Salbei und Thymian, Majoran

20 ml Sherry

2 1/2 kg Töpferton

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

200 Min.

Anweisungen

Na ja, das war schon etwas aufwändig, hat aber Spaß gemacht.

Den Ton hatte ich von einer Bekannten die beim Töpfern nicht über Aschenbecher hinauskam und die Schnauze voll hatte.

HG Jochen

Das Rezept ist schon skurill. Was der Verfasser vergessen hatte, war die Angabe, Löcher in die Tonplatte zu stechen damit der Dampf entweichen kann. Es gab nur häßliche Risse.Explodiert ist das Ding nicht.

Also, das Hähnchen wie gewohnt innen und außen abwaschen, trocknen und würzen. Die Gewürze in die Bauchhöhle und den Sherry dazu.Das Hähnchen schnüren Den Schinkenspeck in Streifen schneiden und den Vogel damit umwickeln. Dann mit Backpapier einhüllen. Das hat den Zweck, dass der Ton nicht mit der Haut in Berührung kommt.

Der Ton wird zu zwei Platten ausgerollt. Die untere sollte flach

bleiben. Darauf das Hähnchen legen. Die obere muß so groß sein, dass die Ränder locker an die untere reichen um dort mit etwas Wasser dicht verstrichen werden zu können. Dann wichtig!!! oben mit einer Stricknadel o.ä. drei bis vier Löcher bohren damit der Dampf entweichen kann. Diesen Mistkratzer in den kalten Backofen schieben der auf 230 Grad so 2,5 Stunden laufen muß. Serviert wird mit Hammer und Meißel. Dieses bescheuerte Rezept ( nachgekocht ) stammt warscheinlich aus einem Keramikkurs der Uni Kaiserslautern. War aber der absolute Partygag.

Kommentare

der einziger der richtig etwas von diesem tollen rezept hat , ist der zahnklempner , nach dem fresschen !!!