Rezept - Hecht vom Rost mit Dillbutter

Hecht vom Rost mit Dillbutter

Viele Feinschmecker behaupten, dass der Hecht der schmackhafteste Süßwasserfisch sei. Am zartesten ist das Fleisch der 1/2 bis 2 Jahre alten

 


Zutaten
  • Dillbutter
Normal

Kategorien


Anweisungen
  1. Nehmen Sie den Hecht aus. Wiegen Sie den Dill sehr fein und rühren Sie ihn unter das Öl, Schmecken Sie mit Salz und weißem Pfeffer ab. Bepinseln Sie den Hecht innen und außen damit. Legen Sie ihn eine halbe Stunde lang kühl, damit die Würzung in das Fischfleisch einziehen kann. Bepinseln Sie ihn mit der verbliebenen Ölmischung, bevor Sie Ihn auf den Rost legen.
  2. Grillen Sie den Hecht auf jeder Seite 12-15 Minuten und legen Sie ihn anschließend auf eine vorgewärmte Platte. Garnieren Sie ihn mit Zitronenscheiben und Petersilienstraußchen.
  3. Für die Dillbutter kneten Sie den fein gewiegten Dill unter die Butter und schmecken mit Salz ab. Formen Sie die Masse zur Rolle und wickeln Sie sie in Pergamentpapier ein. Legen Sie sie in den Kühlschrank, damit die Butter wieder fest wird. Diese Vorbereitungen treffen Sie schon am Nachmittag Ihrer abendlichen Grill-Party.
  4. Unmittelbar vor dem Servieren wickeln Sie die Dillbutter wieder aus dem Papier und schneiden sie in 4-6 Scheiben. Setzen Sie jedes Butterrad auf eine Zitronenscheibe und reichen Sie sie zum Hecht. Als Beilage passen am Besten gebackene Kartoffeln.