Hilfsheizer Häberles Lieblingssoße

Eine leckere Sauce.

 


Zutaten
  • Knoblauchzehe
  • Bratensoßenpulver (zum Beispiel das von GEFRO)
20 Min.
Sehr leicht

Kategorien


Anweisungen
  1. Die Rosinen am besten schon am Vortag in leicht gesalzenem Wasser einweichen, geht aber auch uneingeweicht.
  2. Olivenöl erhitzen, den Honig zugeben, und die kleingeschnittene Zwiebel darin glasig andünsten. Die Mandeln zugeben und noch ein paar Minuten bei leicht reduzierter Hitze mitrösten, ohne dass die Zwiebeln schwarz werden. Das Hackfleisch hinzugeben und leicht anbraten. Die eingeweichten Rosinen abschütten (das Einweichwasser kann weg) und hinzufügen, das Tomatenmark hinzugeben.
  3. Dem Tomatenmark noch etwas Farbe geben.
  4. Bratensoßenpulver (Menge nach Geschmack) darüberstreuen, alles durchmengen und sofort mit der Sojasoße und der Kokosmilch ablöschen. Ca. fünf Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  5. Knoblauch schälen, fein schneiden und in die Soße geben. Das Currypulver einstreuen. Sollte die Soße zu dick sein, mit Milch auffüllen. Ggfs. mit Sojasoße bzw. Bratensoßenpulver nachwürzen.
  6. Sämtliche Mengen sind ca.-Angaben, da ich die Soße stets nach Geschmack zubereite, und die Soße auch nach eigenem Gusto variiert werden kann.
  7. Statt Rosinen können z. B. auch Ananasstücke verwendet werden, da ja nicht jeder ein Freund von Rosinen ist.
  8. Variante: Exotische Nudelpfanne 500 g „Griechische Nudeln“ (fälschlicherweise aufgrund ihres Aussehens auch als „Reisnudeln“ bezeichnet) in Salzwasser nach Vorgabe auf der Packung kochen. Die Nudeln nach dem Kochen abgießen, aber nicht abspülen.
  9. Die Nudeln in eine hohe Pfanne (oder den DO) geben, und etwa die Hälfte der nach diesem Rezept zubereiteten Soße zugeben. Unter stetigem Rühren bei höherer Temperatur die Flüssigkeit wegreduzieren lassen, bis die Nudeln nicht mehr feucht glänzen.
  10. Beschreiben lässt sich das schlecht – hier ist Augenmaß gefragt. Wie gesagt, ich koche die Soße immer nach Gefühl.