Huhn mit Trüffeln

Dies ist ein Festessen zu zweit!

 


Zutaten

Anweisungen
  1. Waschen Sie das Huhn von innen und außen gründlich unter fließendem Wasser. Mit Küchenkrepp trockentupfen. Die Geflügelleber ebenfalls waschen und trockentupfen.
  2. Schneiden Sie die Geflügelleber und den Bauchspeck in ganz feine Würfel, oder drehen Sie beides durch den Fleischwolf. Lassen Sie die Trüffeln abtropfen, dann schneiden Sie 12 dünne Scheiben daraus, den Rest hacken Sie grob und mischen ihn unter das Leber-Speck-Gemisch.
  3. Füllen Sie das Masthuhn nun mit der Mischung, die Sie noch mit Salz und Pfeffer gewürzt haben.
  4. Schließen Sie die Öffnungen mit Holzspießchen. Die Trüffelscheiben schieben Sie überall, wo es möglich ist, zwischen Haut und Fleisch. Schneiden Sie den geräucherten Speck in hauchdünne Scheiben, und binden Sie ihn mit Garn um das Huhn.
  5. Lassen Sie das Huhn mit der Füllung im Kühlschrank über Nacht ziehen.
  6. Das Huhn wird auf einen Spieß gesteckt und im Drehen 60 Minuten gegrillt.
  7. Benutzen Sie den elektrischen Grill, so stellen Sie eine Fettpfanne darunter und übergießen das Huhn hin und wieder mit geschmolzener Butter.
  8. Entfetten Sie den Bratenfond, und kochen Sie ihn mit der heißen Fleischbrühe los. Geben Sie die Soße in einen Topf und lassen Sie diese bis zur Hälfte einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Reichen Sie das Huhn mit in Butter gedünsteten Spargelspitzen und Reis. Dazu gibt es einen guten Rotwein.