Rezept - Il Padrino - Tomatensauce

Il Padrino - Tomatensauce

Das Rezept hab ich in Anlehnung an den Film Der Pate entwickelt. Dort gibt es eine Szene, in der Clemenza Tomatensauce kocht.

 


Zutaten
90 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Das Rezept hab ich in Anlehnung an den Film "Der Pate" entwickeln. Dort gibt es eine Szene, in der Clemenza Tomatensauce kocht und einige Tipps dazu gibt. Da er jedoch nicht das komplette Rezept erklärt hat, mag es gut sein, dass seine Sauce sich von dieser unterscheidet.
  2. Den Knoblauch schälen und hacken/pressen. Zwiebeln schälen und klein schneiden/hacken. Tomaten schälen und klein schneiden. Knoblauch und Zwiebeln mit Olivenöl im DO anbraten, heißen Fond bzw. Brühe dazu geben. Tomaten, Kapern, Rotwein, passierte Tomaten und Gewürze dazu geben. Gut verrühren und min. 1 Stunde bei nierdiger Hitze köcheln lassen.
  3. Achtung: Niemals kalte Flüssigkeit in den heißen Dutch Oven geben. Das Gusseisen kann sonst platzen. Daher den Fond zuerst kurz aufkochen. Bei frisch gekochtem Fond/Brühe erübrigt sich das. Erst danach die kalten Flüssigkeiten (Wein, Tomaten) dazu geben.
  4. -Hack mit den anderen Zutaten gründlich vermengen und zu Bällchen formen. Fleischbällchen und Würste grillen. Würste in mundgerechte Stücke schneiden Gegen Ende der Garzeit der Sauce Wasser für die Spaghetti aufsetzen. Sobald das Wasser kocht, dieses Sazen und Spaghetti hineingeben. Die Fleischbällchen und die Würstchenstücke in die Sauce geben und unterrühren. Nun muss die Sauce nurnoch mit den Spaghetti serviert werden. Buon appetito!
Kommentare

Hi! Für wieviele Personen ist das Rezept realistisch? \r\n1 Kilo Hack, 6 Bratwürscht und die Spaghetti mit dem ganzen Rest sind doch a bissl viel, oder?